Du befindest dich hier: Home » Politik » „Nutzlose Umstellung“

„Nutzlose Umstellung“

Der STF-Abgeordnete Bernhard Zimmerhofer fordert in einem Begehrensantrag die Abschaffung der Zeitumstellung.

Der Landtagsabgeordnete der Süd-Tiroler Freiheit, Bernhard Zimmerhofer, fordert in einem Begehrensantrag Rom und Brüssel auf, die Zeitumstellung wieder abzuschaffen.

„Die Uhren“, so Zimmerhofer am Freitag in einer Aussendung, „müssen zweimal jährlich umgestellt werden, obwohl es keine vernünftige Begründung dafür gibt. Viele Menschen bekommen gesundheitliche Probleme mit der Zeitumstellung. Es gibt viele Schwierigkeiten im öffentlichen Leben, in der Landwirtschaft, im Straßenverkehr, hinzu kommt noch der Aufwand, der jedes Mal betrieben werden muss!“

Heute wisse man anhand von vielen Studien, dass die Zeitumstellung nicht nur nutzlos, sondern oftmals sogar kontraproduktiv sei, so Zimmerhofer. „Die Einführung war eine politische Maßnahme, die sich inzwischen als nicht sinnvoll erwiesen hat und sollte deshalb auch wieder von der Politik zurückgenommen werden.“

Dieses und viele weitere Beispiele ließen den Schluss zu: „Die EU muss vor allen Dingen auch für die einfachen Bürger spürbar werden, indem unnötige Bürokratie und Reglementierungen abgebaut werden und somit das Alltagsleben erleichtert wird,“ betont Zimmerhofer abschließend.

Foto(s): © 123RF.com und/oder/mit © Archiv Die Neue Südtiroler Tageszeitung GmbH (sofern kein Hinweis vorhanden)
Clip to Evernote

Kommentar abgeben

Du musst dich EINLOGGEN um einen Kommentar abzugeben.

2013 ® © Die Neue Südtiroler Tageszeitung GmbH/Srl - Alle Rechte vorbehalten. Impressum | AGB | Cookie Hinweis

Nach oben scrollen