Du befindest dich hier: Home » Sport » Heimspiel für FCS

    Heimspiel für FCS

    Alessandro Furlan

    Alessandro Furlan

    Der FC Südtirol empfängt am Sonntag Sambenedettese. Können die Weiß-Roten den zweiten Sieg in Folge einfahren?

    Das zweite Heimspiel innerhalb weniger Tage stellt für den FC Südtirol ein extrem wichtiges Match dar.

    Nach fünf Spielen ohne Niederlage und einem überzeugendem Auftritt gegen Modena im Heimspiel von vor einer Woche wollen die Schützlinge von Coach Viali auch gegen den Achtplatzierten Sambenedettese siegen und sich den Play off-Plätzen nähern.

    Die Partie steigt an diesem Sonntag um 14.30 Uhr im Drusus-Stadion von Bozen.

    Und die Zahlen sprechen für den FC Südtirol. In den letzten neun Begegnungen hat der FCS nur in Salò verloren, konnte dank dreier Siege und fünf Remis 14 Punkte holen. Die Play out-Zone befindet sich nun 6 Punkte entfernt, mit einem Sieg würde man sich der Play off-Zone erheblich nähern.

    Gegner Sambendettese ist gut in die Rückrunde gestartet, verlor die letzten drei Spiele jedoch gegen Forlì, Parma und Venezia. Das will aber nichts heißen, die Mannschaft aus Sambenedetto di Tronto hat Qualität und kann jeden Gegner schlagen.

    Verletzt fehlen werden am Sonntag Baldan und Fortunato. Kapitän Hannes Fink ist hingegen wieder mit dabei, nachdem er in den letzten Wochen mit muskulären Problemen kämpfen und forfait geben musste.

    Die Ex-Spieler:

     

    Luca Bertoni

    Luca Bertoni

    Zwei Spieler zogen bereits das Trikot beider Mannschaften über.

    Es sind dies der Montaner Michael Cia, der in der Saison 2007/2008 für Sambenedettese auflief und mit 18 Jahren in 20 Einsätzen fünf Tore erzielte.

    Den Blondschopf kennen die Fans von Samb noch, denn alle fünf Treffer erzielte er in den letzten sechs Spielen, bewahrte Sambenedettese so vor den drohenden Play out. Der zweite Kicker ist Giacomo Tulli. Auch er agierte 2007/2008 bei Samb, kam vier Mal zum Einsatz.

    Der Gegner:

    In der Winterpause hat der Club um Präsident Fedeli das Team ziemlich umgekrempelt, acht neue Akteure verpflichtet und auch den Trainer gewechselt. Neu-Coach Sanderra feierte sogleich zwei Siege und ein Remis, um in Folge gegen Forlì (1-2), Parma (4-2) und Venezia (1-3) drei Niederlagen einstecken zu müssen.

    Der wohl interessanteste Neueinkauf ist der 27-jährige Mittelfeldspieler aus Slowenien Bacinovic. In der Serie A bei Palermo kam er auf 46 Einsätze und 2 Treffer. Die wichtigsten Akteure der Blauroten sind die Stürmer Di Massimo und Mancuso, letzterer ist gemeinsam mit Arma von Pordenone mit 14 Treffern Torschützenkönig der Gruppe B der Lega Pro.

    Ettore Gliozzi und Michael Cia

    Ettore Gliozzi und Michael Cia

    Auswärts hat Samb 16 der insgesamt 38 Punkte sammeln können. 4 Siege stehen 4 Remis und 5 Niederlagen gegenüber. Nach Forlì, Bassano, Mantova und Teramo hat Samb die fünftlöchrigste Defensive. 34 Mal musste der Torhüter bereits hinter sich greifen. Im Angriff sind die Blauroten aber gefährlich. 35 Tore erzielten sie bereits, das ist Platz 6 in dieser speziellen Tabelle. Am Sonntag wird der Ersatztorhüter Pegorin gesperrt fehlen, während Grillo und Ntow angschlagen sind. Nach der Niederlage gegen Venezia wurde Sambenedettese vom Präsidenten Fedeli ins Trainingslager geschickt. Fans und Club fordern bessere Leistungen und einen Sieg gegen den FCS. Uns erwartet ein spannendes Match.

    Die möglichen Aufstellungen:

    FC Südtirol (4-3-3): Marcone; Tait, Di Nunzio, Bassoli, Sarzi; Furlan, Bertoni, Cia; Rantier, Tulli, Gliozzi

    Ersatz: Montaperto, Brugger, Riccardi, Lomolino, Broh, Obodo, Fink, Torregrossa, Lupoli, Spagnoli, Packer
    Trainer: William Viali
    Sambenedettese (4-3-3): Aridità; Rapisarda, Mori (Di Pasquale), Radi (Mattia), Pezzotti; Sabatino, Bacinovic, Lulli (Damonte); Mancuso, Sorrentino (Di Massimo), Bernardo
    Ersatz: Morelli, Di Pasquale (Mori), Mattia (Radi), Di Filippo, Ntow, Damonte (Sabatino), Agodirin, Latorre, Di Massimo (Sorrentino), Candellori, Ferrara, Vallocchia
    Trainer: Stefano Sanderra
    Schiedsrichter: Davide Andreini di Forlì

    Der 28. Spieltag der Lega Pro – Gruppe B (Sonntag, 5. März, 14.30 Uhr)

    LUMEZZANE – MODENA (Samstag, 4. März, 14.30 Uhr)
    FC SÜDTIROL – SAMBENEDETTESE
    TERAMO – VENEZIA
    BASSANO – MANTOVA (16.30 Uhr)
    REGGIANA – PADOVA (16.30 Uhr)
    SANTARCANGELO – PORDENONE (16.30 Uhr)
    FERALPISALO‘ – ALBINOLEFFE (20.30 Uhr)
    ANCONA – FANO (20.30 Uhr)

    MACERATESE – GUBBIO (20.30 Uhr)
    PARMA – FORLI’ (Montag, 6.März, 20.45 Uhr)

    Die Tabelle:

    Venezia 58 Punkte; Parma 55; Padova 52; Reggiana 50; Pordenone 48; Gubbio 43; Bassano Virtus 40; FeralpiSalò, Sambenedettese 38; Albinoleffe 37; Santarcangelo 33; FC Südtirol, Maceratese 32; Forlì 29; Modena 28; Mantova 26; Teramo, Ancona 24; Lumezzane 23; Fano 20.

     

    Foto(s): © 123RF.com und/oder/mit © Archiv Die Neue Südtiroler Tageszeitung GmbH (sofern kein Hinweis vorhanden)
    Clip to Evernote

    Kommentar abgeben

    Du musst dich EINLOGGEN um einen Kommentar abzugeben.

    2013 ® © Die Neue Südtiroler Tageszeitung GmbH/Srl - Alle Rechte vorbehalten. Impressum | AGB | Cookie Hinweis

    Nach oben scrollen