Du befindest dich hier: Home » News » Das 16-Millionen-Stadion

Das 16-Millionen-Stadion

eishalleBruneck baut ein Eisstadion, das über 16 Millionen Euro kostet. Das Problem: Die Gemeinde könnte sich mit diesem Projekt finanziell übernommen haben.

von Silke Hinterwaldner

„Das neue Eisstadion“, sagt Hanspeter Niederkofler seufzend, „ist sicherlich ein schönes Projekt. Aber die Kosten für die Gemeinde sind happig.“

Am Mittwoch wurde den Gemeinderäten von Bruneck das Vorprojekt für das neue Eisstadion in der Schulzone von Bruneck präsentiert. Nur: Die Kosten sind weiter gestiegen und der endgültige Höhepunkt ist wohl noch nicht erreicht.

Derzeit werden die Kosten für das Stadion mit 16,5 Millionen Euro beziffert, allein die Gemeinde Bruneck muss weit über zehn Millionen davon selbst stemmen. „Das wird ganz bestimmt nicht leicht werden“, sagt der Grüne Gemeinderat Niederkofler, „wenn wir hier so viel Geld ausgeben, dann wird es an anderen Ecken fehlen.“

Aber er weiß freilich auch, dass an der Entscheidung nicht mehr gerüttelt werden kann. Noch im Sommer soll ein Konzept zur Führung des neuen Stadions vorgelegt werden, um zu verstehen, welche Folgekosten auf Bruneck zukommen und welche Einnahmen man generieren kann. Die Ausschreibung der Arbeiten soll auch noch in diesem Jahr vorgenommen werden. Geht alles nach Plan, wird die neue Eissportanlage im Herbst 2019 aufsperren.

Im Detail ist noch immer nicht ganz klar, was tatsächlich in den Hallen Platz finden wird. Zuletzt ist die Idee lanciert worden, auch eine Curling-Anlage einzubauen. Die Finanzierung dafür sollte über Landesgelder erfolgen.

Daran, dass Bruneck eine neue Eissportanlage braucht, bezweifelt längst niemand mehr. Aber immer wieder tauchen Bedenken auf, wenn es um die Kosten geht. „Die Gemeinde hat sich zu stark exponiert“, sagt Niederkofler, „sie hat sich sehr weit aus dem Fenster gelehnt. Die nächsten Jahre werden zeigen, wie Bruneck damit zurechtkommt.“

 

Foto(s): © 123RF.com und/oder/mit © Archiv Die Neue Südtiroler Tageszeitung GmbH (sofern kein Hinweis vorhanden)
Clip to Evernote

Kommentar abgeben

Du musst dich EINLOGGEN um einen Kommentar abzugeben.

2013 ® © Die Neue Südtiroler Tageszeitung GmbH/Srl - Alle Rechte vorbehalten. Impressum | AGB | Cookie Hinweis

Nach oben scrollen