Du befindest dich hier: Home » News » Sextner Skipläne

    Sextner Skipläne

    Foto: Christian Tschurschenthaler

    Foto: Christian Tschurschenthaler

    Die Drei Zinnen AG beantragt eine Änderung des Skizonenplans. Die Sextner wollen Skiliftverbindungen nach Österreich und Belluno realisieren.

    Die Drei Zinnen AG plant, ergänzende Eingriffe für die Entwicklung ihrer Skizone in den Gemeinden Sexten und Innichen zu beantragen. Die Anträge auf Änderung werden in Kürze bei den zuständigen Gemeinden eingebracht.

    Die Drei Zinnen AG hat zu diesem Zweck eine Machbarkeitsstudie in Auftrag gegeben. Teil dieser Studie ist die Prüfung der touristischen und regionalwirtschaftlichen Auswirkungen, die im Ergebnis als sehr positiv bewertet werden.

    Die eingereichten fünf Änderungen des Skizonenplans sollen eine weitere Entwicklung auf Südtiroler Seite und in der Folge sowohl den Zusammenschluss mit dem Skizentrum „Thurnthaler“ auf österreichischer Seite, als auch den Zusammenschluss mit der Skiarea Val Comalico auf belluneser Seite ermöglichen.

    Nach der Beschlussfassung in den Gemeinderäten überprüft das Land Südtirol die Pläne durch eine Strategische Umweltprüfung. Erst wenn die Genehmigung des Landes vorliegt, können dann konkrete Projekte entwickelt und zur Genehmigung eingereicht werden.

    Die notwendigen Verfahren sind durch umfangreiche Untersuchungen der Auswirkungen auf eine Vielzahl von Schutzgütern (Natur, Umwelt, Landschaft, Wasser, Forst, Wild, Verkehr, soziale Auswirkungen usw.) vorzubereiten.

    Clip to Evernote

    Kommentare (2)

    Lesen Sie die Nutzerbedingungen

    Kommentar abgeben

    Du musst dich EINLOGGEN um einen Kommentar abzugeben.

    2013 ® © Die Neue Südtiroler Tageszeitung GmbH/Srl - Alle Rechte vorbehalten. Impressum | AGB | Kontakt

    Nach oben scrollen