Du befindest dich hier: Home » Chronik » Gesicherte Felswand

    Gesicherte Felswand

    imageNach dem Steinschlag in Freiberg in der Gemeinde Meran: Die Katzensteinstraße ist ab 24. Februar wieder frei befahrbar.

    Rund fünfzehn Kubikmeter Felsbrocken haben sich am 4. Februar von einem Hang in Freiberg gelöst und sind auf die Katzensteinstraße gestürzt.

    Nach den Dringlichkeitsmaßnahmen hat die beauftragte Firma SarnerTec in der vergangenen Woche die Säuberung der Anbruchsnische durchgeführt, das kleinblockige Sturzmaterial zum Teil geschlichtet und größere Blocke sowohl mechanisch zerkleinert, als auch hangseits am Blockfuß eingegraben.

    „Diese Woche wurde mit der aktiven Sicherung der Felswand begonnen“, erklärt Gemeindegeologe Nikolaus Mittermair, Leiter der Dienststelle Bauerhaltung und städtischer Bauhof.

    „Aufgrund der derzeitigen meteorologischen Bedingungen muss die Zementemulsion für die Felsnägel mindestens 3-4 Tage reifen. Deshalb werden die Sicherungsarbeiten voraussichtlich am Freitag 24. Februar abgeschlossen sein, sodass die Katzensteinstraße im Abschnitt zwischen den Hausnummern 24 und 28 sowie die Zufahrt zum Gebäude Hausnummer 39 A für den Verkehr wieder freigegeben werden“, so Mittermair.

    Die Gesamtkosten der Räumungs- und Sicherungsarbeiten belaufen sich auf 16.000 Euro.

    Clip to Evernote

    Kommentar abgeben

    Du musst dich EINLOGGEN um einen Kommentar abzugeben.

    2013 ® © Die Neue Südtiroler Tageszeitung GmbH/Srl - Alle Rechte vorbehalten. Impressum | AGB | Kontakt

    Nach oben scrollen