Du befindest dich hier: Home » News » Die Sprit-Wahrheit

Die Sprit-Wahrheit

anDie Verbraucherzentrale Südtirol (VZS) hat die Spritpreise verglichen. Wo die fünf günstigsten Tankstellen in Südtirol sind.

von Artur Oberhofer

Nachdem immer wieder Beschwerden über zu hohe Treibstoffpreise in Südtirol eingehen, hat sich die Verbraucherzentrale Südtirol (VZS) daran gemacht, diese mit den Preisen der Nachbarregionen zu vergleichen.

Verglichen wurde am 28.01.2017 jeweils der Durchschnitt der 10 teuersten und der Durchschnitt der 10 günstigsten Treibstoffpreise (self) von Südtirol mit denen des Trentino, der Lombardei, dem Veneto und Friaul.

Südtirol im Vergleich

Was die Treibstoffpreise betrifft, ist Südtirol im Vergleich zum Trentino, der Lombardei, dem Veneto und Friaul klarer Spitzenreiter. Im Vergleich zwischen dem Durchschnitt der 10 günstigsten Tankstellen zwischen Südtirol und der Lombardei ist Benzin dort um 16 Cent, Diesel um 13 Cent, Methan um 12 Cent und GPL (Flüssiggas) um 11 Cent pro Liter günstiger.

In Südtirol sind die verschiedenen Treibstoffpreise im Schnitt also immer um ca. 13 Cent teurer als in der Lombardei.

Den günstigsten Treibstoff gibt es wie gesehen in der Lombardei, gefolgt vom Veneto, Friaul, dem Trentino und an letzter Stelle Südtirol. Ähnlich verhält es sich beim Durchschnitt der 10 teuersten Preise.

tab2

Im Vergleich zwischen dem Durchschnitt der 10 günstigsten Tankstellen zwischen Südtirol und dem Bundesland Tirol ist Benzin dort um 38 Cent, Diesel um 29 Cent, und Methan um 24 Cent günstiger.

Teurer ist in Österreich hingegen GPL, u.z. um 3 Cent. Somit kann man bei einer vollen Benzin- Tankfüllung in Österreich sage und schreibe bis zu 25 € (je nach Tankgröße) sparen.

Preisdifferenz

Preisdifferenz gibt es in Südtirol bei Benzin und Diesel im Vergleich wiederum die niedrigste und damit können die Konsumenten dort durch eine clevere Tankstellenwahl am wenigsten sparen. Während es in der Lombardei und dem Veneto bei gewissen Treibstoffen eine Preis-Spanne von bis zu 21% gibt, beträgt diese in Südtirol gerade mal 13-16 %, aber immerhin.

Im österreichischen Bundesland Tirol beträgt hingegen die Preisdifferenz bei Benzin und Diesel nur um die 6,5 %.

Vergleich zu 2014

Im Vergleich zu 2014 sind die Treibstoffpreise in Südtirol im Verhältnis wiederum gestiegen. Während 2014 Benzin und Diesel bei den billigsten Tankstellen damals um 10 bzw. 9 Cent teurer war, sind es, wie oben gesehen nun 16 bzw. 13 Cent.?Keine große Veränderung gab es hingegen bei der Preisdifferenz, welche schon 2014 in Südtirol die schlechteste war.

tab1

Online-Datenbank hilft billigste Tankstellen zu finden

Der Vergleich lohnt sich, denn es gibt Unterschiede auch bei den Tankstellen in Südtirol.

Grob kann bei großen Tanks und wenn vollgetankt wird auch hierzulande bis zu 10 € gespart werden, wenn man von der teuersten zur günstigsten Tankstelle wechselt.?Bereits 2009 wurde in Italien mit einem Gesetz die Einrichtung einer Datenbank der Treibstoffpreise auf der Homepage des Ministeriums für wirtschaftliche Entwicklung (MISE) beschlossen. Es hat einige Zeit gedauert, seit ein paar Jahren ist diese für alle Tankstellen aktiv.

Und wie man sieht lohnt es sich, die Webseite mal zu besuchen bzw. sich die dazugehörige App herunterzuladen (https://carburanti.mise.gov.it).

 

 

Foto(s): © 123RF.com und/oder/mit © Archiv Die Neue Südtiroler Tageszeitung GmbH (sofern kein Hinweis vorhanden)
Clip to Evernote

Kommentar abgeben

Du musst dich EINLOGGEN um einen Kommentar abzugeben.

2013 ® © Die Neue Südtiroler Tageszeitung GmbH/Srl - Alle Rechte vorbehalten. Impressum | AGB | Cookie Hinweis

Nach oben scrollen