Du befindest dich hier: Home » Gesellschaft » Das Bike-Verbot

    Das Bike-Verbot

    909099__no-name_Das Amt für Naturparke stellt nun klar: Im unmittelbaren Bereich der Drei Zinnen ist Mountainbiken nicht erlaubt.

    In Medienberichten wurde der sogenannte „Stoneman“ als „ein 115 Kilometer langer Trail durch die Drei Zinnen mit vier Einstiegsspuren“ beschrieben.

    Das Amt für Naturparke legt jedoch Wert auf die Feststellung, dass auf dem gesamten Hochplateau der Drei Zinnen das Befahren mit Mountainbikes untersagt ist, wie Amtsdirektor Enrico Brutti betont.

    Konkret sind folgende Wege von einer Befahrung mit Mountainbikes ausgeschlossen:

    – Paternsattel (Provinzgrenze) – Dreizinnenhütte (101) – Gemeinde Toblach

    – Dreizinnenhütte – Lange Alm – Forcella di Mezzo (Provinzgrenze) (105) – Gemeinde Toblach

    – Dreizinnenhütte – Rienztal – Abzweigung Steig Nr. 10 zum Wildgrabenjoch (102) – Gemeinde Toblach

    – Dreizinnenhütte – Altensteintal – Talschlusshütte – (102-103) – Gemeinde Sexten

    – Dreischusterhütte – Wildgrabenjoch (10-11-105) – Gemeinde Innichen,

    – Dreizinnenhütte – Dreischusterhütte (105) – Gemeinde Innichen, Gemeinde Toblach

    – Dreizinnenhütte – Büllelejoch – Zsigmondyhütte (101) – Talschlusshütte (103) – Gemeinde Sexten

    Mit den Fahrverboten werden zwei Ziele verfolgt:

    Zum einen soll Konflikten vorgebeugt werden, die sich hin und wieder zwischen Wanderern und Radfahrern auf den schmalen Steigen und Wegen ergeben. Und zum anderen möchte man Schäden vermeiden, die durch das Mountainbiking auf den mit öffentlichen Mitteln instand gehaltenen Steigen festzustellen waren.

    Die entsprechende Bestimmung für den Naturpark Drei Zinnen aus dem Jahr 1999 ist auch auf Wunsch der Gemeinden Toblach, Sexten und Innichen sowie des zuständigen Führungsausschusses im Naturparkdekret verankert worden.

    Foto(s): © 123RF.com und/oder/mit © Archiv Die Neue Südtiroler Tageszeitung GmbH (sofern kein Hinweis vorhanden)
    Clip to Evernote

    Kommentare (3)

    Lesen Sie die Nutzerbedingungen

    • holzmichl

      das finde ich nur richtig !!!!!!

    • tiroleradler

      Da hätten die Beamten in BZ doch besser hinschauen können.
      Es ist nicht die Rede von den DreiZinnen als Berge sondern von der Dolomitenregion DreiZinnen.
      Es kann also von der Irreführung keine Rede sein.
      Roland Steuder hat da ein sehr gutes Produkt ausgearbeitet das sehr viele Biker in die Dolomitenregion DreiZinnen.

      Weiter so!

    • Der „Stoneman“ hat gar nichts mit dem Drei-Zinnen-Plateau zu tun.
      Biker, die sich daran wagen, schaffen auch sich zu orientieren!
      Die genannten Verbote finde ich gar nicht mal so falsch – im Unterschied zu anderen, welche einfach nur grundsätzlich aifgestellt werden.
      Manchesmal würde es absolut ausreichen, Wegsperren z.B. nur an gewissen Wochentagen oder zu gewissen Tageszeiten einzuführen.
      Diese „mit Kopf gemacht“ würden sicher auch besser akzeptiert, denn – ein Nicht-Biker wird es kaum glauben – auch Biker haben Kopf und Hirn!
      Deswegen immer mit Helm fahren, auch als Schutz vor Wanderstöcken 😉

    Kommentar abgeben

    Du musst dich EINLOGGEN um einen Kommentar abzugeben.

    2013 ® © Die Neue Südtiroler Tageszeitung GmbH/Srl - Alle Rechte vorbehalten. Impressum | AGB | Cookie Hinweis

    Nach oben scrollen