Du befindest dich hier: Home » Wirtschaft » Die Übernahme

    Die Übernahme

    bildschirmfoto-2017-02-05-um-13-18-23Das Maschinenbauunternehmen AHWI mit Sitz in Herdwangen ist zum Jahresende in den Besitz des Südtiroler Pistennutzfahrzeug-Herstellers Prinoth übergegangen.

    Das Maschinenbauunternehmen AHWI mit Sitz in Herdwangen ist zum Jahresende in den vollständigen Besitz des Südtiroler Pisten- und Ketten-Nutzfahrzeug Hersteller Prinoth übergegangen. Die Übernahme wurde am Wochenende bekanntgegeben.

    Prinoth zählt zu den führenden Herstellern von Raupenfahrzeugen und beschäftigt weltweit mehr als 3000 Mitarbeiter. Mit AHWI bestand bereits seit 2011 eine strategische Partnerschaft, um etwa forst- und landwirtschaftliche Nutzflächen mit vereintem Wissen effizienter bearbeiten zu können. Ende 2016 wurde die Eingliederung in die Prinoth-Gruppe mit dem Verkauf der restlichen Anteile abgeschlossen. „Mit der Eingliederung können nun weitere Schritte zum globalen Ausbau dieses Geschäftsbereichs vorgenommen und der Weg zum internationalen Technologie- und Lösungsanbieter gemeinsam fortgesetzt werden“, teilt AHWI weiter mit.

    Die AHWI Maschinenbau GmbH wurde damit das weltweite Kompetenzzentrum für Biomassegewinnung und Vegetation Management in der Prinoth Gruppe. Durch eine enge Zusammenarbeit mit der Unternehmenszentrale in Sterzing, können laut Unternehmen Synergien auf technischer und vertrieblicher Seite optimal genutzt werden, vor allem in Zusammenarbeit mit den beiden anderen Geschäftsbereichen Pistenfahrzeuge und Ketten-Nutzfahrzeuge.

    Foto(s): © 123RF.com und/oder/mit © Archiv Die Neue Südtiroler Tageszeitung GmbH (sofern kein Hinweis vorhanden)
    Clip to Evernote

    Kommentar abgeben

    Du musst dich EINLOGGEN um einen Kommentar abzugeben.

    2013 ® © Die Neue Südtiroler Tageszeitung GmbH/Srl - Alle Rechte vorbehalten. Impressum | AGB | Cookie Hinweis

    Nach oben scrollen