Du befindest dich hier: Home » News » Ermittlungen gegen den Bruder

    Ermittlungen gegen den Bruder

    taxiDer Fall um den mutmaßlich gewalttätigen Taxifahrer in Bozen ist um ein weiteres Kapitel reicher: Die Staatsanwaltschaft hat Ermittlungen gegen den Bruder des Taxifahrers eingeleitet. 

    Der Fall um den Bozner Taxifahrer, der eine Frau verprügelt haben soll, ist um ein Kapitel reicher.

    Nachdem der Fahrer von Taxi Nr. 22 von der Taxikommisssion zur Zahlung einer Geldstrafe von 1.000 Euro verurteilt wurde, hat die Staatsanwaltschaft nun Ermittlungen gegen den Bruder des Taxlers eingeleitet.

    Die Staatsanwaltschaft ermittelt wegen Verletzung des Amtsgeheimnisses und der Privacy. Der Bruder des Taxifahrers arbeitet in der Bozner Quästur und soll für seinen Bruder Informationen über die Frau eingeholt haben, die seinen Bruder des Übergriffs beschuldigt.

    Zur Erinnerung: 

    Es geht um eine Szene, die sich am 2. Dezember gegen 2.00 Uhr früh an der Bozner Palermobrücke abspielte.

    Ein Taxifahrer bringt 33-jährige Frau – sie ist Biologin, stammt aus Kenia und ist mit einem Einheimischen verheiratet – vom Pfarrhof in Richtung Palermostraße. Weil der Fahrer eine Route wählt, die offensichtlich nicht die kürzeste ist, beschwert sich die Frau. Es kommt zu einem Wortgefecht im Taxi, das schließlich an der Palermobrücke anhält.

    Dort habe sie der Taxifahrer, so berichtet die Frau, verprügelt, ihr 50 Euro weggenommen und das Handy über das Brückengeländer geworfen.

    Clip to Evernote

    Kommentar abgeben

    Du musst dich EINLOGGEN um einen Kommentar abzugeben.

    2013 ® © Die Neue Südtiroler Tageszeitung GmbH/Srl - Alle Rechte vorbehalten. Impressum | AGB | Kontakt

    Nach oben scrollen