Du befindest dich hier: Home » Politik » Dreimal gescheitert

    Dreimal gescheitert

    OK-serie AMHOF landtagIm Juli 2015 feierte Magdalena Amhof die Annahme revolutionärer Beschlussanträge zum Kulturgesetz. Eineinhalb Jahre später folgt die große Ernüchterung: Keiner der Vorschläge wird umgesetzt.

    Von Anton Rainer

    Es ist ein Projekt, das Magdalena Amhof seit Jahren begleitet. Bereits im Juli 2015 legte die SVP-Abgeordnete gemeinsam mit den Kollegen Albert Wurzer und Dieter Steger drei Beschlussanträge zum lang erwarteten Kulturgesetz vor. „Wir haben einfach nur die Wünsche der Kulturschaffenden vorgebracht“, erinnert sich Amhof heute – und zeigt sich enttäuscht über die politischen Konsequenzen des ambitionierten Projekts.

    Noch vor eineinhalb Jahren wurden die jeweiligen Beschlussanträge (eine Künstlersozialkasse für prekäre Freiberufler, eine autonome Verwertungsgesellschaft a la nationaler SIAE sowie die Errichtung eines eigenen „Kulturbüros“) vom Südtiroler Landtag mit großer Mehrheit verabschiedet, bis heute fehlt davon aber jede Spur. Für Magdalena Amhof ein guter Grund, mal nachzuhaken: Was wurde denn aus den Beschlussanträgen der SVP-Hinterbänkler?

    Die Realität ist ernüchternd: Jeder einzelne der Vorschläge wurde von der Landesregierung überprüft und aus verschiedenen Gründen abgelehnt, schreiben die Kulturlandesräte Philipp Achammer, Christian Tommasini und Florian Mussner in ihrer schriftlichen Antwort.

    LESEN SIE DEN GANZEN BERICHT IN DER PRINT-AUSGABE DER TAGESZEITUNG

    Foto(s): © 123RF.com und/oder/mit © Archiv Die Neue Südtiroler Tageszeitung GmbH (sofern kein Hinweis vorhanden)
    Clip to Evernote

    Kommentare (1)

    Lesen Sie die Nutzerbedingungen

    Kommentar abgeben

    Du musst dich EINLOGGEN um einen Kommentar abzugeben.

    2013 ® © Die Neue Südtiroler Tageszeitung GmbH/Srl - Alle Rechte vorbehalten. Impressum | AGB | Cookie Hinweis

    Nach oben scrollen