Du befindest dich hier: Home » Sport » Meisterliche Buam

    Meisterliche Buam

    HOCKEY GHIACCIO 2016/2017Die Rittner Buam starteten die zweite Phase der Saison, wie sie den Grunddurchgang beendeten. Alle Ergebnisse.

    Diee EHC Alge Elastic Lustenau und Asiago Hockey verbuchten einen erfolgreichen Start in die Masterround und machten Plätze gut. Die Rittner Buam starteten die zweite Phase der Saison, wie sie den Grunddurchgang beendeten und bauen ihren Vorsprung aus.

    In der qualification round A überraschte der EC Bregenzerwald gegen S.G. Cortina, dem führenden der Gruppe. Auch der HC Gherdeina erzielte einen Positionsgewinn beim Sieg gegen die Red Bull Hockey Junior. Im einzigen Spiel der qualification round B besiegte der HC Neumarkt den EC Kitzbühel.

    HDD SIJ Acroni Jesenice – EHC Alge Elastic Lustenau 2:4
    Jesenice und Lustenau sind alte Bekannten, beide Teams starteten mit viel Energie. Die Hauptakteure in den ersten Minuten waren die Goalies der beiden Teams.

    Jesenice konnte eine doppeltes Powerplay nicht verwerten, aber in einem erneuten Überzahlspiel gelang der erst Treffer des Abends. Eric Pance zeichnete sich für das 1:0 der Slowenen verantwortlich. Lustenau drängte auf den Ausgleich, erst konnten sie die Chance in einem Powerplay nicht nützen, in einem weiteren Überzahlspiel schlug Max Wilfan dann doch zu und glich aus.

    imageWährend im ersten Spiel noch Jesenice den Takt angab, kontrollierte Lustenau das Tempo des zweiten Abschnitts. Zur Hälfte des Abschnitts brachte Philipp Winzig nach einem Gegenangriff das Team der Gäste in Führung. Jesenice drückte auf den Ausgleich und in der 39. Minute gelang es auch Sašo Rajser.

    Das hielt allerdings nur für eine Minute, Gatis Gricinskis brachte schnell die Führung zurück. Im letzten Abschnitt setzte sich der harte Kampf zwischen den beiden Teams fort. Jesenice hatte etwas mehr vom Spiel, das entscheidende Tor gelang aber Winzig.

    Der Druck von den Gastgebern brachte keine Tore mehr ein.

    Rittner Buam – FBI VEU Feldkirch 6:1
    Nach dem gewonnen Titel der Rittner Buam am vergangenen Wochenende, mussten die Rittner Buam gegen Feldkirch einige Spieler vorgeben.

    Dennoch starteten „die Buam“ gleich sehr offensiv und erspielten sich gute Chancen. Doch Alex Caffi machte einen tollen Job im Tor von Feldkirch.

    Im Mittelabschnitt gelang den Hausherren der Führungstreffer. Max Ploner erzielte nach Anspiel von Janis Sprukts das 1:0. Für Ploner war es das erste Tor in der Sky Alps Hockey League. In der 34. Minute gelang Dylan Stanle der Ausgleich.

    Der zweite Abschnitt endete mit 1:1. Im letzten Abschnitt spielten die Buam dann gro auf. Erst erzielte Tommaso Traversa den Führungstreffer, Andreas Alber, Max Ploner und Ivan Tauferer legten in kürzester Zeit noch einen drauf.

    Das letzte Tor des Spiels. erzielte Victor Ahlström. Die Rittner Buam gewannen 6:1 – vier Tore davon erzielten Verteidiger.

    HC Pustertal Wölfe – Migross Supermercati Asiago Hockey 1:2
    Nach wenigen Tagen trafen die beiden Teams erneut aufeinander. Im italienischen Serie A Halbfinale setzten setzte sich Asiago mit 3:1 durch.

    Im ersten Abschnitt spielte Pustertal mit vier Linien und versuchten so den Druck auf das Tor hochzuhalten, aber Frederic Cloutier machte im Tor von Asiago einen guten Job. Die Gäste waren vor allem durch das Trio Scandella-Long-Nigro gefährlich. Das erste Drittel war ein attraktives Spiel, Tore gelangen allerdings keine.

    Im zweiten Abschnitt spielte Pustertal stärker, aber sie konnten weiterhin die Defensive von Asiago nicht überwinden. Im letzten Abschnitt gelang dann der erste Treffer. Lukas Tauber erzielte in der 50. Minute den Führungstreffer für Pustertal.

    Nur wenigen Minuten später kam die Reaktion von Asiago, Magnabosco erzielte den Ausgleich in Überzahl. Etwas mehr als drei Minuten vor Schluss gelang Anthony Nigro die Entscheidung für Asiago. Asiago bezwang Pustertal mit 2:1 und erkämpfte sich den vierten Platz in der Masterround.

    EC Bregenzerwald – S.G. Cortina 6:4
    Kapitän Christian Ban und seine Mannen gingen konzentriert ans Werk und gingen nach gut zweieinhalb Minuten durch Putnik in Führung. Cortina wirkte im Anschluss etwas überrascht und versuchte die heranstürmenden Wälder zu bremsen.

    Dabei kam es zu einigen Strafen und die Gäste hatten plötzlich eine doppelte Überzahl gegen sich. Ban Christian verwertete ein Zuspiel von Koczera und Haidinger zum 2:0. Auch Cortina kam zu guten Chancen, Misa Pietilä war aber in Hochform und ließ die Italiener regelrecht verzweifeln.

    Nach Wiederanpfiff starteten die Gäste deutlich besser in die Partie. Nach gerade einmal 18 Sekunden musste Pietilä hinter sich greifen. Moser brachte sein Team mit dem ersten Treffer an die Wälder heran. Christian Ban konnte erneut im Powerplay anschreiben, (29.) und dann den Hattrick in der 31. Minute komplett machen. Cortinas Torhüter Valle da rin Martino war ausser sich und wurde durch De Filippo ersetzt.

    Ein Schuss von Caletti wurde kurz darauf vom Schlittschuh eines Verteidigers in das Tor abgefälscht. Auch die ersten Emotionen entluden sich hinter dem Tor des jungen Finnen, womit gleich vier Spieler auf die Strafbank mussten. Im letzten Abschnitt schrieb erneut Cortina als erstes an. Brace verkürzte in der 42. Minute auf 4:3 und machte das Spiel erneut spannend. Beide Teams liefen zu Höchstform auf und kämpften um jeden Zentimeter Eis.

    So wurde Christian Ban bei einer großen Chance unsanft gebremst, der Schiri entschied auf Penalty. Der Wälder Kapitän ließ sich nicht zweimal bitten und ließ De Filippo zum ersten Mal aussteigen. (48.) De Biasio konnte aber erneut sein Team ins Spiel bringen und traf zum 5:4 in der 50. Minute.

    Das Match wurde ausgerechnet nach einer Strafe gegen den ECB entschieden. Kauppila Antti schnappte sich den Puck, der im hohen Bogen über die Schulter des Gästegoalies hinter die Linie fiel. (58.).

    HC Neumarkt Riwega – EC „Die Adler“ Stadtwerke Kitzbühel 3:0
    Das Spiel zwischen HC Neumarkt und EC Kitzbühel war ein hartes Match. Beide Teams spielten von der ersten Minute weg sehr physisch. Von Minute zu Minute wurde Neumarkt besser, erst trafen sie nur die Stange, dann hatten sie mehrere Möglichkeiten in Überzahl.

    Linus Lundstrom schoss dann das erste Tor des Abend nach vorarbeit von Ratislav Gaspar. Auch im zweiten Abschnitt blieb das Spiel sehr intensiv. Kitzbühel fand nun besser ins Spiel, konnte die Defensive von Neumarkt aber nicht überwinden.

    In der 24. Minute verdoppelte dann Gaspar Ratislav die Führung. Im letzten Abschnitt kontrollierte Neumarkt wieder das Geschehen. Kitzbühel hatte Schwierigkeiten im Spielaufbau. Für die Entscheidung sorgte dann Martin Graf, dem nach Assist von Linus Lindstrum sein erstes Tor in der Sky Alps Hockey League gelang.

    Das Spiel endete mit 3:0 für Neumarkt, die den zweiten Platz in Gruppe B somit erstmal bestätigten.

    HC Gherdeina valgardena.it – Red Bull Hockey Juniors 5:1
    Bereits zu Beginn des Spiels war bereits Playoff-Intensität klar zu erkennen. Die erste Chance hatten die Heimischen. Kurz danach erhöhten die Gäste ihre Intensität.

    Das erste Tor gelang Derek Eastman für Gherdeina nach einem Distanzschuss. Beide Teams machten in weiterer Folge einige Fehler in der Defensive, diese wurden allerdings nicht bestraft. Kurz vor dem Ende des ersten Abschnitts verdoppelte Josef Straka die Führung. Im Mittelabschnitt erhöhten die Salzburger den Druck.

    Nach 23 Minuten reduzierte Lukas Kainz den Rückstand . Gherdeina organsierte sich neu, es entwickelte sich ein offener Schlagabtausch. Brendan Ellis erzielte dann das 3:1 nach inem Gegenangriff und nur wenig später erhöhte Derek Eastman auf 4:1. Kurz vor der zweiten Pause gelang gelang Gabriel Vinatzer gar noch das 5:1.

    Der letzte Abschnitt verlief wieder auf Augenhöhe, aber Salzburg schaffte es nicht mehr zu verkürzen. Gherdeina spielte den Vorsprung problemlos nach Hause und konnte somit Salzburg in der Tabelle überholen.

    Sky Alps Hockey League Master Round:

    Wed, 25.01.2017: HDD SIJ Acroni Jesenice – EHC Alge Elastic Lustenau 2:4 (1:1, 1:2, 0:1)
    Referees: LENDL, LEŠNJAK, Bedynek, Bergant
    Goals JES: 1:0 Pance (14./pp1/ Sotlar- Logar), 2:2 Rajsar (39./Manfreda- Ankerst)
    Goals EHC: 1:1 Wilfan (19./pp1/Vala- Winzig), 1:2 Winzig (30./Gricinskis), 2:3 Gricinskis (40./Auer), 2:4 Winzig (46./Wolf- Vala)

    Wed, 25.01.2017: HC Pustertal Wölfe – Migross Supermercati Asiago Hockey 1935 1:2 (0:0; 0:0; 1:2)
    Referees: FERRINI, LEGA, DeToni, Wiest.
    Goal Pustertal: 1:0 Tauber (50./Erlacher-Lancsar);
    Goal Asiago: 1:1 Magnabosco (52./pp1/Stevan-M.Tessari); 1:2 Nigro (56./Scandella-Long);

    Wed, 25.01.2017: Rittner Buam – FBI VEU Feldkirch 6:1 (0:0, 1:1, 5:0)
    Referees: MOSCHEN, SUPPER, Holzer, Manfroi.
    Goals Rittner Buam: 1:0 M.Ploner (25./Sprukts-F.Ebner); 2:1 Traversa (47./Tudin); 3:1 Alber (49./Tudin-Traversa); 4:1 M.Ploner (54./F.Ebner-Frei); 5:1 I. Tauferer (54./pp2/F.Ebner-Sprukts); 6:1 V. Ahlstrom (57./M.Ploner-F.Ebner);
    Goal Feldkirch: 1:1 Stanley (33./Draschkowitz-Jancar);

    Sky Alps Hockey League Qualification Round A:

    Wed, 25.01.2017: HC Gherdeina valgardena.it – Red Bull Hockey Juniors 5:1 (2.0, 3:1, 0:0)
    Referees: VIRTA, WALLNER, Rinker, Stefenelli.
    Goals Gherdeina: 1:0 Eastman (5./G.Vinatzer9); 2:0 Straka (18./G.Vinatzer); 3:1 Ellis (31./B.Kostner-Staka); 4:1 Eastman (31./Straka-F.Kostner); 5:1 G.Vinatzer (36./Ellis-B.Kostner);
    Goals Red Bulls: 5:1 Kainz (31./Daubner);

    Wed, 25.01.2017: EC Bregenzerwald – S.G. Cortina 6:4 (2:0, 2:2, 2:2)
    Referees: BENVEGNU, HOFER, Giacomozzi, Krausz
    Goals ECB: 1:0 Putnik (3./pp1/ Koczera-Haidinger), 2:0 Ban (8./pp2/Koczera- Fussenegger), 3:1 Ban (29./pp1/Haberl), 4:1 Ban (31./Wolf- Waldhauser), 5:3 Ban (48.), 6:4 Kauppila (58./sh1/ Nordh- Pietilä)
    Goals SGC: 2:1 Moser (21./Fontanive- Caletti), 4:2 Caletti (31./Fontanive-Moser), 4:3 Brace (42./
    Burton- Brighenti Moretti), 5:4 De Biasio (50./ Fontanive- Lacedelli)

    Sky Alps Hockey League Qualification Round B:

    Wed, 25.01.2017: HC Neumarkt Riwega – EC „Die Adler“ Stadtwerke Kitzbühel 3:0 (1:0; 1:0; 1:0)
    Referees: LAZZERI, STRASSER, Biacoli, Kalb.
    Goals Neumarkt: 1:0 Lundstrom (18./pp2/Gaspar-Willeit); 2:0 Gaspar (24./Lundstrom-Willeit); 3:0 Graf (47./Lundstrom-Muzik);

    Foto(s): © 123RF.com und/oder/mit © Archiv Die Neue Südtiroler Tageszeitung GmbH (sofern kein Hinweis vorhanden)
    Clip to Evernote

    Kommentar abgeben

    Du musst dich EINLOGGEN um einen Kommentar abzugeben.

    2013 ® © Die Neue Südtiroler Tageszeitung GmbH/Srl - Alle Rechte vorbehalten. Impressum | AGB | Cookie Hinweis

    Nach oben scrollen