Du befindest dich hier: Home » Wirtschaft » Abschied von Felder

    Abschied von Felder

    bildschirmfoto-2017-01-25-um-11-49-58Der geschäftsführende Direktor der Landesabteilung Wirtschaft, Hansi Felder, war zu einem letzten Austausch bei LH Arno Kompatscher.

    Am Mittwochvormittag hat Landeshauptmann Arno Kompatscher den geschäftsführenden Direktor der Landesabteilung Wirtschaft, Hansi Felder, zu einem Austausch empfangen, da Felder in den Ruhestand tritt. „Eigentlich müsste ich traurig sein, Sie in den Ruhestand zu verabschieden“, sagt der Landeshauptmann zu Felder beim Fototermin in seinem Büro. „Mit Ihnen verlieren wir eine umsichtige und kompetente Führungskraft, der es gelungen ist, im Einklang mit der politischen Führung die bestmöglichen Rahmenbedingungen zur Förderung der wirtschaftlichen Entwicklung unseres Landes zu schaffen und mitzugestalten.“

    Felder stand seit 1975 im Landesdienst, mit Ausnahme der Zeit zwischen 1997 und 2002, in der er als Direktor den Tourismusverein Wolkenstein/Gröden leitete.

    „Diese Erfahrungen möchte ich nicht missen, weil ich so die Sorgen und Belange der Wirtschaft und speziell des Tourismus von der anderen Seite kennengelernt habe und damit mehr Sensibilität dafür entwickelt habe“, sagt Felder. Die größte Genugtuung sei es für ihn stets gewesen, wenn er von den Bürgern, ob Landwirt oder Unternehmerin, positive Rückmeldungen zu seiner Arbeit erhalten habe.

    Felder ist Ladiner, in St. Ulrich wohnhaft, verheiratet und hat zwei Kinder (34 und 20 Jahre). Nach der Matura hatte er eine Stelle in seiner heutigen Abteilung übernommen und parallel dazu an der Universität Modena über Abendkurse Rechtswissenschaften studiert. Nach zwei Jahren brach er das Studium aus familiären und beruflichen Gründen ab.

    1985 gewann Felder einen Landeswettbewerb für die Akademikerlaufbahn und war zehn Jahre lang persönlicher Referent der damaligen Wirtschaftslandesräte, zunächst von Franz Spögler, dann von Werner Frick. 1996 wurde er zum Direktor des Amtes für Tourismusförderung ernannt.

    Nach den knapp sechs Jahren an der Spitze des Grödner Tourismusvereins kehrte Felder zum Landesamt für Tourismus, Handelsmarketing und Alpinwesen zurück, übernahm aber zudem noch die interimistische Führung der Landesabteilung Tourismus, Handel und Dienstleistungen. Diese wuchs 2004 zur Landesabteilung für Handwerk, Industrie und Handel heran. 2013 kam auch der Fachbereich Tourismus hinzu.

    Seinen Arbeitsplatz verlässt Felder mit Monatsende. Für die Zeit seines Ruhestands hat er durchaus Pläne. „Ich möchte aber keinesfalls Aufgaben in jenen Bereichen übernehmen, in denen ich in den letzten 43 Jahren tätig war – da sollen jetzt mal Jüngere dran“, sagt er schmunzelnd.

    Foto(s): © 123RF.com und/oder/mit © Archiv Die Neue Südtiroler Tageszeitung GmbH (sofern kein Hinweis vorhanden)
    Clip to Evernote

    Kommentare (1)

    Lesen Sie die Nutzerbedingungen

    Kommentar abgeben

    Du musst dich EINLOGGEN um einen Kommentar abzugeben.

    2013 ® © Die Neue Südtiroler Tageszeitung GmbH/Srl - Alle Rechte vorbehalten. Impressum | AGB | Cookie Hinweis

    Nach oben scrollen