Du befindest dich hier: Home » Chronik » Hoffnung für Quici

    Hoffnung für Quici

     

    Alex Heuschreck und Ester Quici (Facebook)

    Alex Heuschreck und Ester Quici (Facebook)

    Weil der Zeitpunkt des Todes von Alessandro Heuschreck nicht feststellbar ist, läuft im Mordprozess gegen Ester Quici alles auf einen Freispruch hinaus.

    (tom) Beinahe sieht es danach aus, als habe sich die Verteidigung gerade ein Eigentor geschossen.

    Ihr Gutachter, der Veroneser Gerichtsmediziner Domenico Di Leo, erklärt im Gerichtssaal Folgendes: Der Verlust von 25 Prozent des Blutes eines Menschen, führe zu einer verminderten Abwehrfähigkeit. Ab 45 Prozent Blutverlust trete die Bewusstlosigkeit ein.

    Und wann war das bei Alessandro Heuschreck der Fall, der am 21. März 2015 in einer Wohnung in der Bozner Freiheitsstraße verblutete?

    Darauf hat im laufenden Mordprozess gegen seine Lebensgefährtin Ester Quici, 36, am Bozner Landesgericht niemand eine Antwort. „Ich gehe davon aus, dass der Tod kurz vor Eintreffen der Rettungskräfte eingetreten ist“, sagt Verteidigungsgutachter De Leo.

    Gabriella Trenchi, die Gutachterin der Anklage, konnte dazu auch lediglich vage Angaben machen.

    Dabei steht inzwischen die Frage im Vordergrund, ob Quici nach der Selbstmord-Attacke ihres Partners bewusst die Rettungskräfte mit Verspätung gerufen hat oder nicht. Die Staatsanwaltschaft wirft ihr Mord durch Messerstiche sowie Unterlassung vor.

    Gutachter De Leo ist der Meinung, dass das gesamte Dutzend Wunden, die auf dem Körper Heuschrecks festgestellt wurden, das Ergebnis der Selbstmordattacke sind. Kollegin Trenchi rechnet zwei Schnitte bzw. Stiche potentiell einer dritten Person (Quici) zu.

    Beide Gutachter sind sich aber einig, dass die daraus entstandene Verwundung oberflächlich und folglich nicht tödlich war.

    Die Beweisaufnahme ist nun abgeschlossen, am 20. und 24. Februar werden die Plädoyers gehalten. Alles läuft auf einen Freispruch von Ester Quici zum Mordvorwurf hinaus.

     

    Foto(s): © 123RF.com und/oder/mit © Archiv Die Neue Südtiroler Tageszeitung GmbH (sofern kein Hinweis vorhanden)
    Clip to Evernote

    Kommentare (1)

    Lesen Sie die Nutzerbedingungen

    Kommentar abgeben

    Du musst dich EINLOGGEN um einen Kommentar abzugeben.

    2013 ® © Die Neue Südtiroler Tageszeitung GmbH/Srl - Alle Rechte vorbehalten. Impressum | AGB | Cookie Hinweis

    Nach oben scrollen