Du befindest dich hier: Home » Gesellschaft » Zweisprachige Carabinieri gesucht

    Zweisprachige Carabinieri gesucht

    bildschirmfoto-2017-01-11-um-12-18-57Noch bis 30. Jänner können sich junge Oberschulabsolventen um eine Teilnahme am Carabinieri-Stellenwettbewerb bewerben. Gesucht werden zweisprachige Unteroffiziere.

    Um junge Männer und Frauen, die auch die deutsche Sprache beherrschen, für den Dienst als Unteroffizier in Südtirol anzuwerben, auszuwählen und auszubilden, hat das Verteidigungsministerium einen eigenen Stellenwettbewerb ausgeschrieben. Im gesamtstaatlichen Gesetzesanzeiger, der Gazzetta Ufficiale, wurde am vergangenen 30. Dezember 2016 der Stellenwettbewerb zur Anwerbung von 14 Unteroffiziersanwärtern (Allievi Marescialli/Feldwebel-Anwärter) veröffentlicht, der sich ausschließlich an Bewerber mit Zweisprachigkeitsnachweis richtet.

    Das Plakat

    Das Plakat

    Am Wettbewerb teilnehmen können Kandidaten aller Sprachgruppen, die eine Oberschule abgeschlossen haben, nicht älter als 26 Jahre und im Besitz des Zweisprachigkeitsnachweises B sind. Wer den Wettbewerb besteht, wird zum dreijährigen Ausbildungslehrgang für Feldwebel-Anwärter der Carabinieri-Dienstgradgruppe der Inspektoren zugelassen.

    Veröffentlicht wurde die Wettbewerbsausschreibung auch auf den Seiten der Landesabteilung Arbeit (www.provinz.bz.it/arbeit/jobsuche/view_de.asp?cap=1staats.htm).

    Um Teilnahme am Wettbewerb kann bis zum 30. Jänner 2017 angesucht werden. Die entsprechenden Vordrucke sind auf der Homepage der Carabinieri (www.carabinieri.it) unter der Rubrik „Cittadino“ und „Concorsi“ auch in deutscher Sprache zu finden. Die Anleitung zur Gesuchsstellung kann unter www.carabinieri.it–areaconcorsi eingesehen werden.

    Informationen über den Wettbewerb erteilt das Kommando der Carabinieri-Legion Trentino-Südtirol unter den Rufnummern 0471 335441 oder 0471 335641 sowie der Mailadresse lgtaanurp@carabinieri.it.

    Clip to Evernote

    Kommentar abgeben

    Du musst dich EINLOGGEN um einen Kommentar abzugeben.

    2013 ® © Die Neue Südtiroler Tageszeitung GmbH/Srl - Alle Rechte vorbehalten. Impressum | AGB | Kontakt

    Nach oben scrollen