Du befindest dich hier: Home » Chronik » Brennende Böschung

    Brennende Böschung

    Der Löscheinsatz (Fotos: FF Bozen)

    Der Löscheinsatz (Fotos: FF Bozen)

    Die Feuerwehr Bozen musste in der Nacht auf Dienstag zu einem Böschungsbrand im Baustellenbereichndes Kraftwerks St. Anton ausrücken.

    Zu einem Böschungsbrand nahe des Talferbaches auf der Höhe des Parkplatzes von Schloss Runkelstein wurden die Berufsfeuerwehr sowie die Freiwillige Feuerwehr Bozen gegen Mitternacht gerufen.

    Im Baustellenbereich für die Erweiterung des Kraftwerkes St. Anton gerieten in unmittelbarer Nähe des Waldes auf einer Fläche von mehreren Quadratmetern Laub und Sträucher in Brand.

    Dass es dabei zu keinem Waldbrand kam, ist wohl der geistesgegenwärtigen Reaktion der vor Ort mit Arbeiten beschäftigten Bauarbeiter zu verdanken.

    imageDiese dämmten die Flammen noch vor Eintreffen der Feuerwehren mit Hilfe von 6 Pulverlöschern ein und löschten den Brand so weitgehend ab.

    Anschließend wurde die Brandstelle von den Einsatzkräften nachgelöscht und die unmittelbare Umgebung aufgrund der nach wie vor vorherrschenden extremen Trockenheit vorsorglich bewässert.

    Ausgelöst wurde der Brand vermutlich durch den Funkenflug von Trennschleifern. Nach einer knappen dreiviertel Stunde konnten die Einsatzkräfte wieder einrücken.
    O

    Foto(s): © 123RF.com und/oder/mit © Archiv Die Neue Südtiroler Tageszeitung GmbH (sofern kein Hinweis vorhanden)
    Clip to Evernote

    Kommentar abgeben

    Du musst dich EINLOGGEN um einen Kommentar abzugeben.

    2013 ® © Die Neue Südtiroler Tageszeitung GmbH/Srl - Alle Rechte vorbehalten. Impressum | AGB | Cookie Hinweis

    Nach oben scrollen