Du befindest dich hier: Home » Chronik » Zweisprachige Carabinieri

    Zweisprachige Carabinieri

    carabinieriIn Südtirol findet ein neuer Stellenwettbewerb für 14 zweisprachige Maresciallo-Anwärter statt. Die Details.

    Am Freitag wurde im gesamtstaatlichen Gesetzesanzeiger, der Gazzetta Ufficiale, ein Stellenwettbewerb zur Anwerbung von 14 Unteroffiziersanwärtern (Marescialli) veröffentlicht, der sich ausschließlich an Bewerber mit Zweisprachigkeitsnachweis richtet.

    Wie wichtig die Zweisprachigkeit der Carabinieri in Südtirol sei, darauf verwies Landeshauptmann Kompatscher, der sich bei dem Schlanders stammenden Carabinieri-Kommandanten Mennitti für die Bemühungen um Anwerbung zweisprachigen Personals bedankte.

    „Die Stärke der Carabinieri liegt seit jeher in ihrer Verbundenheit mit den Bürgern und mit dem Einzugsgebiet, für das sie Verantwortung tragen“, erklärte General Mennitti. Dies gelte gelte auch für Südtirol. „Allerdings sei dafür in Südtirol die Kenntniss beider Sprachen notwendig“, sagte General Mennitti. Daher habe er sich in Rom für eine eigene Stellenausschreibung für Unteroffiziersanwärter mit Zweisprachigkeitsnachweis B eingesetzt.

    Um junge Männer und Frauen, die auch die deutsche Sprache beherrschen, für den Dienst in Südtirol anzuwerben und auszuwählen, hatte das Verteidigungsministerium vor einem halben Jahr erstmals im Rahmen eines öffentlichen Wettbewerbs für insgesamt 1096 Carabinieri-Anwärter 32 Stellen Bewerbern mit Zweisprachigkeitsnachweis vorbehalten. Gefragt war der Zweisprachigkeitsnachweis C. Heute nun wurde der öffentliche Wettbewerb für 14 Unteroffiziersanwärter ausgeschrieben, die im Besitz des Zweisprachigkeitsnachweises B sein müssen.

    General Mennitti sprach von einem wichtigen Schritt für Südtirol und für die Organisation der Carabinieri, die mit diesen Wettbewerben jugendlichen Menschen die Möglichkeit biete, in einem interessanten Gebiet im Einsatz zu sein, um den Bürgern einen nachhaltigen und den Bedürfnissen entsprechenden Sicherheitsdienst zu bieten.

    Informationen über den Wettbewerb erteilt das Kommando der Carabinieri-Legion Trentino-Südtirol unter den Rufnummern 0471/335441 oder 0471/335641 sowie der Mailadresse lgtaanurp@carabinieri.it.

    Um Teilnahme am Wettbewerb kann bis zum 31. Jänner 2016 angesucht werden.

    Foto(s): © 123RF.com und/oder/mit © Archiv Die Neue Südtiroler Tageszeitung GmbH (sofern kein Hinweis vorhanden)
    Clip to Evernote

    Kommentar abgeben

    Du musst dich EINLOGGEN um einen Kommentar abzugeben.

    2013 ® © Die Neue Südtiroler Tageszeitung GmbH/Srl - Alle Rechte vorbehalten. Impressum | AGB | Cookie Hinweis

    Nach oben scrollen