Du befindest dich hier: Home » Wirtschaft » Das Millionen-Geschäft

    Das Millionen-Geschäft

    Josef Gostner

    Josef Gostner

    Im Übernahmekampf um den börsennotierten Windpark-Betreiber Alerion, in den die Bozner Firma Fri-EL und der Konzern Edison involviert sind, sind die entscheidenden Wochen angelaufen.

    von Heinrich Schwarz

    Läuft alles nach Plan, wäre Fri-EL die einzige Südtiroler Firma, die ein börsennotiertes Unternehmen kontrolliert.

    Seit Monaten duelliert sich Fri-EL mit dem Energiekonzern Edison um die Übernahme des börsennotierten Windpark-Betreibers Alerion mit Sitz in Mailand. Ende Januar wird sich auf der Gesellschafterversammlung von Alerion entscheiden, wer als Sieger vom Platz geht. Dann wird nämlich der neue Verwaltungsrat ernannt. Weder Fri-EL noch Edison verfügen derzeit über die absolute Aktienmehrheit. Es ist also noch alles offen.

    Fri-EL, das Unternehmen der Brüder Thomas, Josef und Ernst Gostner, das sich in den letzten zwei Jahrzehnten im italienischen Energiesektor einen Namen gemacht hat, hat indes bereits seine Kandidatenliste für den Alerion-Verwaltungsrat veröffentlicht und hofft auf die Unterstützung der Kleinaktionäre.

    Edison könnte den Boznern aber innerhalb der nächsten drei Wochen noch einen Strich durch die Rechnung machen.

    ALLE HINTERGRÜNDE UND STRATEGIEN DER WETTSTREITER LESEN SIE IN DER DIENSTAG-AUSGABE DER TAGESZEITUNG.

    Foto(s): © 123RF.com und/oder/mit © Archiv Die Neue Südtiroler Tageszeitung GmbH (sofern kein Hinweis vorhanden)
    Clip to Evernote

    Kommentar abgeben

    Du musst dich EINLOGGEN um einen Kommentar abzugeben.

    2013 ® © Die Neue Südtiroler Tageszeitung GmbH/Srl - Alle Rechte vorbehalten. Impressum | AGB | Cookie Hinweis

    Nach oben scrollen