Du befindest dich hier: Home » Sport » Spannende Rennen

    Spannende Rennen

    BoclassicFür den Ladurner-Volkslauf anlässlich des BOclassic in Bozen haben bereits über 450 Athleten gemeldet, darunter auch Petra Pircher.

    Zu Silvester findet in Bozen die 42. Auflage des internationalen BOclassic statt, der gleichzeitig die erste Etappe der Top7-Laufserie 2017 darstellt. Auch dieses Jahr verspricht der Silvesterlauf wieder einiges an Spannung.

    Bis zum 23. Dezember sind bereits über 450 Anmeldungen für den Ladurner-Volkslauf eingegangen, darunter jene von Top7-2016-Gewinnerin Petra Pircher.

    Für ein spannendes Rennen im Elite-Lauf wird heuer unter anderem wieder der dreifache BOclassic-Sieger und Cross-Weltmeister von 2011 Imane Merga aus Äthiopien sorgen, dessen Bestzeiten von 12.53.58 über 5.000 m sowie von 26.48.35 über 10.000 m für sich sprechen.

    Ebenfalls mit von der Partie sein wird der Zweitplatzierte von 2015 Edris Muktar. Bei den Frauen wird heuer Gelete Burka ein gewichtiges Wort mitzureden haben: sie ist Cross-Weltmeisterin, Hallen-Weltmeisterin über 1500 m, amtierende Vize-Weltmeisterin über 10.000 m und lief als eine von nur drei Frauen weltweit die 1500 m sowohl im Freien als auch in der Halle unter vier Minuten.

    Um 13.00 Uhr startet der Ladurner-Volkslauf: der Start dieses 5-Km-Rennens erfolgt auf dem Waltherplatz unterhalb des Christkindlmarktes und führt durch die schöne Kulisse der Bozner Altstadt.

    Angefeuert durch ein breites Publikum, absolvieren die Läufer 4 Runden zu je 1.250 m. Letztes Jahr konnte der Volkslauf einen neuen Teilnehmerrekord verzeichnen: 620 Teilnehmer liefen um den Sieg in der jeweiligen Kategorie, von denen es auch heuer wieder 9 gibt. Frauen und Männer starten gleichzeitig.

    Durch den Ladurner-Volkslauf können sich die LäuferInnen mit der Elite der Damen messen, die ebenfalls 5.000 m absolvieren. In diesem Jahr neu: die ersten 12-Platzierten der einzelnen Kategorien ab M35 dürfen am BOclassic-Spring-Meeting im Juni 2017 auf dem neu renovierten Coni-Sportplatz Bozen teilnehmen.

    Gekämpft wird auch im Raiffeisen-Jugendcup: die Streckenlänge beträgt hier 1.250 oder 2.500 m. Es folgen Handbiker und anschließend das Elite-Rennen der Damen über eine Strecke von 5.000 m sowie jenes der Männer über 10.000 m. Eine Neuheit des Silvesterlaufes ist der Südtirol-Hilft-Charity-Run: ein Teil der Einnahmen dieses Laufes wird an “Südtirol hilft“ gespendet.

    Die Top7-Serie gibt es bereits seit 2006. Sie beinhaltet alljährlich die wichtigsten Läufe Südtirols und bietet die Möglichkeit, sich bei sieben großen Läufen um einmalige 150 Euro.

    Zum ersten Mal sind durch die Anmeldung bei den Top7 die Einzel-Einschreibungen an den sieben Veranstaltungen nicht mehr nötig. Einen weiteren Anreiz bilden die verlockenden Preise: dem Gewinner der Serie winkt ein komplettes Reisepaket zum Rom-Marathon 2018, welches Startnummer sowie Unterkunft für eine Nacht und für eine Person beinhaltet. Für den Zweitplatzierten ist ein individueller 4-Monats-Trainingsplan vorgesehen, der auf einem professionellen Laktat-Test basiert. Der Drittplatzierte erhält schließlich ein Paar hochwertige Laufschuhe von New Balance.

    Das bedeutet jedoch nicht, dass die anderen Teilnehmer leer ausgehen: wer mindestens fünf Läufe bestreitet und auch das Ziel erreicht, darf an einer Verlosung teilnehmen, die zwei Reise-Pakete zum Berlin-Marathon 2018 (Reise, Hotel, Startnummer), zwei Startpakete zum Rom-Marathon 2018 (Hotel und Startnummer) sowie zwei Trainingspläne zu je vier Monaten, basierend auf einem Lactat-Test, beinhaltet.

    Wer hingegen an alle sieben Läufe der Serie teilnimmt, gewinnt einen Treuepreis und nimmt an der Verlosung von sieben Wellness-Wochenenden für zwei Nächte und je zwei Personen in einem Wellnesshotel in Südtirol teil.

     

    Foto(s): © 123RF.com und/oder/mit © Archiv Die Neue Südtiroler Tageszeitung GmbH (sofern kein Hinweis vorhanden)
    Clip to Evernote

    Kommentar abgeben

    Du musst dich EINLOGGEN um einen Kommentar abzugeben.

    2013 ® © Die Neue Südtiroler Tageszeitung GmbH/Srl - Alle Rechte vorbehalten. Impressum | AGB | Cookie Hinweis

    Nach oben scrollen