Du befindest dich hier: Home » Sport » Ritten ohne Mühe

    Ritten ohne Mühe

    Fotos: Max Pattis

    Fotos: Max Pattis

    Ritten zwingt Lustenau am Stephanstag mit 4:1-Toren in die Knie und behauptet sich damit an der Tabellenspitze. Der Spielbericht.

    Italienmeister Ritten hat am Stephanstag zu Hause vor 900 Zuschauern das Spitzenspiel der 25. Runde der Sky Alps Hockey League gegen Lustenau mit 4:1-Toren gewonnen. Mit diesem Sieg behaupten sich die „Buam“ an der Tabellenspitze der Liga mit 68 Punkten, zwölf Zähler vor Pustertal, das aber zwei Partien nachzutragen hat. Lustenau bleibt mit 42 Zählern auf Rang 5.

    Coach Riku-Lehtonen musste auf Alexander Eisath, Andreas Alber und Kevin Fink verzichten. Außerdem wurde Julian Kostner nach seinem Foul am vergangenen Donnerstag im Spiel gegen Klagenfurt für zwei Spiele gesperrt. Dafür bot Lehtonen, wie schon am Donnerstag gegen Klagenfurt, den lettischen Stürmer Janis Sprukts im zweiten Block mit Dan Tudin und Thomas Spinell auf.

    Bei den Gästen debütierte Martins Cipulis. Der 36-jährige Lette ersetzt den slowakischen Verteidiger Boris Valábik.

    Ritten bestimmte von Beginn an die Partie und kam zu zahlreichen Chancen, scheiterte aber immer wieder am starken Gäste-Goalie Patrick Machreich. So endeten die ersten zwanzig Minuten torlos 0:0.

    eishockey-rittenIn der 24. Minute gingen die Hausherren hochverdient in Führung. Oscar Ahlström verwertete ein Zuspiel von seinem Zwillingsbruder Victor zum 1:0. Bei diesem Zwischenstand blieb es bis zur letzten Drittelpause.

    Zwölf Minuten vor Spielende sorgte Ivan Tauferer für die Vorentscheidung. Als Cipulis auf der Strafbank saß, traf der 21-jährige Verteidiger auf Zuspiel von Janis Sprukts in Überzahl zur 2:0-Führung. Für Tauferer war es das dritte Meisterschaftstor, für Sprukts hingegen der erste Scorerpunkt in der AHL.

    17 Sekunden später machten die „Buam“ den Sack endgültig zu. Alex Frei netzte zum 3:0 ein. In der 56. Minute verkürzte Petr Vala auf 3:1, ehe wieder Oscar Ahlström den Drei-Tore-Vorsprung herstellte. Für den 30-jährigen Schweden war es das bereits der 14. Saisontreffer. Dieses Tor war zugleich auch der Endstand.

    Das nächste Meisterschaftsspiel findet bereits am Donnerstag, 29. Dezember erneut in Klobenstein statt. Dort empfängt der Italienmeister Feldkirch.

    Rittner Buam – EHC Alge Elastic Lustenau 4:1 (0:0, 1:0, 3:1)

    Rittner Buam: Patrick Killeen (Roland Fink); Christian Borgatello-Ivan Tauferer, Roland Hofer-Christoph Vigl, Fabian Ebner-Maximilian Ploner; Oscar Ahlström-Victor Ahlström-Simon Kostner, Dan Tudin-Janis Sprukts-Thomas Spinell, Alex Frei-Tommaso Traversa-Markus Spinell, Matthias Fauster, Johannes Fauster-Hanno Tauferer

    Coach: Riku-Petteri Lehtonen

    EHC Alge Elastic Lustenau: Patrick Machreich (Simon Büsel), Daniel Stefan-Pierre Wolf, Dusan Devecka-Michael Kutzer, Stefan Hrdina-David Slivnik; Philipp Winzig-Stefan Widmaier-Fabian Glanznig, Martins Cipulis-Gatis Gricinskis-Marcel Witting,

    Petr Vala-Maximilian Wilfan-Marcel Witting, Julian Mandlburger

    Coach: Gerald Ressmann

    Schiedsrichter: Glauco Colcuc, Simone Lega (Manuel Mafroi, Federico Stefenelli)

    Tore: 1:0 Oscar Ahlström (23.47), 2:0 Ivan Tauferer (48.26), 3:0 Alex Frei (48.43), 3:1 Petr Vala (56.15), 4:1 Oscar Ahlström (58.53)

    Die anderen Spiele:

    26.12.2016, FBI VEU Feldkirch – HC Neumarkt Riwega 4:1 (1:1; 1:0; 2:0)
    Referees: PICHLER, RUETZ, Giacomozzi, RinkerGoals Feldkirch: 1:0 Draschkowitz (4./pp1/ Maier-Lindgren); 2:1 Fekete (26./pp2/Birnstill-Stanley); 3:1 Parks (41./Maier-Fekete); 4:1 Maier (52./pp1/Winzig- Draschkowitz);
    Goals Neumarkt: 1:1 M.Sullmann (19./Muzik);

    26.12.2016, 20:30: HC Gherdeina valgardena.it – Red Bull Hockey Juniors 2:4 (0:0; 1:2; 1:2)
    Referees: MOSCHEN, WALLNER, Basso, Rigoni
    Goals Gherdeina: 1:0 Iori (25./sh1/Ellis-Brugnoli); 2:3 F.Kostner (55./Brugnoli-Eastman);
    Goals Red Bull: 1:1 D.Wachter (26./Lahoda-Egger); 1:2 Valach (31./Kainz- Jörgensen); 1:3 Wachter (44./Eder-Lahoda); 2:4 Postel (59./en/Jörgensen);

    26.12.2016, HDD SIJ Acroni Jesenice – HC Fassa Falcons 8:3 (1:1; 4:0; 3:2)
    Referees: SUPPER, WIDMANN, Cristeli, De ZordoGoals Jesenice: 1:0 Manfreda (2./Brus-Rajsar); 2:1 Jezovsek (20./Oraze-Berlisk); 3:1 Pance (30./Kalan-Sotlar); 4:1 Oraze (32/Di Casmirro-Berlisk); 5:1 Sotlar (33./Pance-Oraze); 6:1 Jezovsek (42./Berlisk-Oraze); 7:2 Glavic (45./Sodja-Longar); 8:2 Kalan (50./Rajsar-Oraze);
    Goals Fassa: 1:1 Manning (11./Di Diomete-Castlunger); 6:2 Walker (44./pp1/Bustreo-Manning); 8:3 T.Dantone (Walker-Della Rovere);

    26.12.2016, EK Zeller Eisbären – Sportivi Ghiaccio Cortina Hafro 3:6 (2:3; 1:2; 0:1)
    Referees: BENVEGNU, CESCHINI, Höller, Kainberger
    Goals Ek Zeller: 1:2 Rataj (13./Widen); 2:3 Dinhopel (17./pp1/Widen-Krammer); 3:3 Dinhopel (20./pp1/Widen-Rataj);
    Goals Cortina: 0:1 Ciccarrello (4./pp1/ Moser-Burton); 0:2 Caletti (9./Fontanive-De Biasio); 1:3 Torquato (13./Adami); 3:4 Torquato (24./pp2/Brace); 3:5 Torquato (34./pp2/Caletti-Brace); 3:6 Fontanive (48./Caletti);

    26.12.2016: 20:00: EC ‚Die Adler‘ Stadtwerke Kitzbühel – WSV Sterzing Broncos Weihenstephan 3:2 (2:1; 0:0; 1:1)
    Referees: STRASSER, VIRTA, Biacoli, Kalb
    Goals Kitzbühel: 1:1 Batna (11./Lenes-Sarkanis); 2:1 Batna (14./Sarkanis); 3:1 Lenes (45./Sarkanis-Batna);
    Goals Sterzing: 0:1 Behenna (3./Roupec-Verrault-Paul); 3:2 Felicetti (49./pp1/Kofler)

    Standings
    1) RIT 68 (25)
    2) PUS 56 (23)
    3) JES 48 (23)
    4) VEU 46 (24)
    5) EHC 42 (23)
    6) SGC 39 (23)
    7) ASH 38 (22)
    8) EKZ 32 (23)
    9) RBJ 30 (25)
    10) HCN 30 (24)
    11) WSV 29 (23)
    12) KEC 23 (23)
    13 FAS 22 (23)
    14) ECB 20 (22)
    15) GHE 20 (24)
    16) KA2 15 (22)

    Foto(s): © 123RF.com und/oder/mit © Archiv Die Neue Südtiroler Tageszeitung GmbH (sofern kein Hinweis vorhanden)
    Clip to Evernote

    Kommentar abgeben

    Du musst dich EINLOGGEN um einen Kommentar abzugeben.

    2013 ® © Die Neue Südtiroler Tageszeitung GmbH/Srl - Alle Rechte vorbehalten. Impressum | AGB | Cookie Hinweis

    Nach oben scrollen