Du befindest dich hier: Home » Chronik » Die Verfolgungsjagd

    Die Verfolgungsjagd

    stadtpolizei gemeindepolizeiDie Stadtpolizei von Bozen hat sich mit einem nigerianischen Staatsbürger, der bereits des Landes verwiesen worden war, eine Verfolgungsjagd geliefert. 

    Am Mittwochmorgen haben zwei Beamte der Gemeindepolizei in Bozen einen nigerianischen Staatsbürger, der unter den Lauben bettelte, kontrolliert. Als die Beamten den Mann nach seinen Ausweispapieren fragten, ergriff dieser plötzlich die Flucht.

    Es folgte eine Verfolgungsjagd. Es war dann ein zufällig in der Stadt anwesender Stadtviertelrat, der den Flüchtenden stoppen konnte. Der nigerianische Staatsbürger kam dabei zu Sturz, blieb aber unverletzt. Ein Tourist, der unfreiwillig in das Handgemenge involviert wurde, erlitt Abschürfungen.

    In der Folge stellte sich heraus, dass gegen den Nigerianer am 1. Dezember dieses Jahres ein Abschiebebefehl verhängt worden war. Der Mann wurde in den Polizeipalast gebracht. Er dürfte nun in seine Heimat abgeschoben werden.

    Foto(s): © 123RF.com und/oder/mit © Archiv Die Neue Südtiroler Tageszeitung GmbH (sofern kein Hinweis vorhanden)
    Clip to Evernote

    Kommentare (2)

    Lesen Sie die Nutzerbedingungen

    • hells_bells

      Am besten auf ein Schlauchboot setzen

    • franz

      In der Folge stellte sich heraus, dass gegen den Nigerianer am 1. Dezember dieses Jahres ein Abschiebebefehl verhängt worden war.
      Und trotz Abschiebebefehl befindet sich dieser Idiot in Bozen.
      Ähnlich wie beim Fall Der wegen des Anschlags in Berlin gesuchte Tunesier Anis Amri 20111 Illegal eingereist.
      4 Jahr im Gefängnis, Abschiebebefehl +++++
      Anstatt sie mit Gewalt in ihre Heimatland zurückzuschicken oder einzusperren wenn sie ihre wahre Identität nicht preisgeben. dürfe solche Verbreche frei in Italien und Deutschland zirkulieren .
      Die Rechten habe recht , sie heben schon längst ein Umdenken dieser verlogenen Willkommenskultur von den unfähigen Gutmenschen und Realitätsverweigerern verlangt inklusive Frau Stocker und LH Kompatscher.

    Kommentar abgeben

    Du musst dich EINLOGGEN um einen Kommentar abzugeben.

    2013 ® © Die Neue Südtiroler Tageszeitung GmbH/Srl - Alle Rechte vorbehalten. Impressum | AGB | Cookie Hinweis

    Nach oben scrollen