Du befindest dich hier: Home » Politik » „Angriff auf christliches Europa“

    „Angriff auf christliches Europa“

    Sven Knoll

    Sven Knoll

    Auch in Südtirol bestimmen Schock und Trauer die Reaktionen auf den Anschlag auf den Berliner Weihnachtsmarkt. Die Süd-Tiroler Freiheit spricht von einem „Angriff auf das christliche Europa.“

    Die Süd-Tiroler Freiheit zeigt sich entsetzt vom schweren Terroranschlag in Berlin und drückt allen Angehörigen der Opfer ihr tief empfundenes Mitgefühl aus. Der Anschlag auf einen Weihnachtsmarkt ? wo unschuldige Menschen zusammengekommen waren, um sich auf Weihnachten einzustimmen ? zeuge nicht nur von einer unglaublichen Brutalität, sondern sei auch ein „gezielter Anschlag auf das christliche Europa.“

    Wie nahe der Terror damit auch bereits an Südtirol herangerückt ist, zeige nicht zuletzt die von der Polizei ausgehobene Terrorzelle in Meran.

    Laut Berichten deutscher Sicherheitskräfte soll der festgenommene Terrorverdächtige im Februar als Flüchtling nach Deutschland eingewandert sein. „Die unverantwortliche und kurzsichtige Willkommenskultur, die alle Gefahren einer unkontrollierten Massenzuwanderung einfach ignoriert hat, rächt sich nun und richtet sich gegen die eigene Bevölkerung in Europa“, finden Sven Knoll und Co. Die Antwort auf derartige Gräueltaten dürfe nicht länger eine falsch verstandene Toleranz sein: „Die EU-Außengrenzen müssen endlich wirkungsvoll geschützt werden.“

    SVP-Obmann Philipp Achammer drückte seine Trauer über den jüngsten Anschlag in einem Facebook-Post aus.

    Landeshauptmann Arno Kompatscher bedauert ebenso die „Schrecklichen Nachrichten aus Berlin“ – und erklärt sein tiefstes Mitgefühl.

    Foto(s): © 123RF.com und/oder/mit © Archiv Die Neue Südtiroler Tageszeitung GmbH (sofern kein Hinweis vorhanden)
    Clip to Evernote

    Kommentare (15)

    Lesen Sie die Nutzerbedingungen

    • staatsfeind

      Diesen Angriff auf das christliche Europa haben unsere Regierungen begonnen. Man sollte das Übel bei der Wurzel packen.

      • franz

        Nicht unserer Regierungen haben damit begonnen, es waren Fanatiker des Islam die mit 9/11-2001 den Rest der Welt den Krieg erklärt haben. und ihren Krieg weiterführen und die ganze Welt terrrorisieren.
        Tatsache ist, dass Merkel – Renzi & Co mit deren Willkommenskultur bzw. der unkontrollierten Immigration “zu uns können alle kommen“ mitschuldig sind. Immer wieder sind es Asylanten die solche Attentate verüben. weil sie nicht identifiziert-kontrolliert werden
        in Italien gibt es hunderttausende von illegalen nicht identifizierte Personen.
        LH Kompatscher und Frau Stocker sollten ihre Willkommenskultur “ wir schaffen das “ überdenken und aufhören alles mit postfaktischen Schönreden alles schönzureden, auf Kosten des Steuerzahlers alle aufnehmen und die Bürger zu verarschen.

        • yannis

          die wie Merkel, Stocker, Kompatscher usw usf. werden es schaffen, es sei denn die Bürger packen das „Übel“ bei der Wurzel, wie es treffend -staatsfeind- zum Ausdruck bringt.

        • josef.t

          Schrecklich so ein Anschlag auf Unschuldige, leider kann
          man den Opfern und ihren Angehörigen nur sein Mitgefühl
          ausdrücken !
          Wenn Europäer und Amerikaner im “Ausland” immer nur
          Urlaub gemacht hätten, wäre uns sicher der Terror und
          Flüchtlinge in dem “Ausmaß” erspart geblieben…..
          Katholiken versuchten Jahrhunderte lang, anderen Kulturen
          unsere Religion aufzwingen und zu letzt wollte man sogar mit
          Bomben ihnen die Demokratie bringen………
          Mit den ganzen „Kollateralschäden“ wurde der Nährboden
          für den ganzen Terrorismus geschaffen und jetzt fällt uns alles
          auf die Füße…….

    • franz

      josef.t
      Du Scheinst wohl auch so ein Fanatiker des Islam zu sein .
      Es waren Fanatiker des Islam die mit 9/11 2001 mit den Anschlägen auf das World Trade Centers (WTC) in New York City und auf Pentagon in Arlington (Virginia) mit 3000 unschuldigen Opfern den Rest der Welt den Krieg erklärt haben und weiterhin die ganze Welt terrorisieren.
      Die Folge war der Krieg in Afghanistan und Irak für den Massenmord in Syrien ist nicht Europa und nicht Amerika schuld sondern ein grausiger Diktator Assad unterstützt von Putin -Iran usw.
      Nicht die Katholiken versuchten seit Jahrhunderten anderen Kulturen deren Religion aufzuzwingen.
      Vielmehr ist es der Islam der bereits seit Mohammed Kristen ermordet und verfolgt hat und immer noch verfolgt und versucht uns ihren Glauben mit der Scharia aufzuzwingen.
      Amerika hat versucht diese Länder von deren Diktatoren zu befreien und etwas Demokratie einzuführen, was leider zum Teil gescheitert ist.
      Wohl weil es nicht zum Islam passt.
      Das alles ist kein Grund, dass Fundamentalisten des Islam unschuldige Menschen hier in Europa unschuldige Menschen in die Luft zu sprengen, den Kopf abzuschneiden oder mit einen Lastauto niederzufahren.
      Übrigens haben wir immerhin Amerika die Befreiung von Hitlers Nationalsozialismus und Mussolinis Faschismus zu verdanken.
      Schon Mohamed hat sich zum Ziel gesetzt zuerst Konstantinopel und dann Rom zu erobern.
      “ Un detto attribuito a Maometto secondo il quale, dopo Costantinopoli, anche Roma verrà islamizzata. Per i musulmani l’islamizzazione di Roma, ossia del centro della cattolicità, del cristianesimo, è considerata come un dato certo di là da venire.
      Yussef Al Qaradawi, noto telepredicatore della rete televisiva Al Jazeera, oltre che esponente di punta dei Fratelli musulmani, in una sua predica si ritrova ad affermare con chiarezza:
      «Noi conquisteremo Roma senza ricorrere alle armi». E del resto, infine, anche una celeberrima frase di un esponente islamico turco recita: «Con le vostre leggi (rivolgendosi all’Europa) noi vi invaderemo. Con le nostre leggi noi vi sottometteremo».
      Il Califfato d’Italia nel 2015: provocazione letteraria, teoria fantascientifica o realtà futuribile?
      von Magdi Allam:

      • josef.t

        Da soll es sogar christliche Missionäre gegeben haben,777 wenigen
        Ländern wo sie nicht waren ?
        Amerika: Sklaven aus Afrika für amerikanische Plantagen, Todesstrafe
        rechtloses Gefangenenlager, Folter legal, Drohnen = Mord u.s.w.
        Spanier die mit dem Schwert Ureinwohner zum Glauben zwangen .
        Der Irak wurde gegen jedes Völkerrecht, von der Westlichen Allianz
        überfallen wegen der Waffen die es nicht gab .
        Das von ein paar fanatischen Islamisten zerstörte 1 WTC, dafür wurde
        ein weiteres Land überfallen, mit Hunderttausende Tote und
        Verletzten genau wie im Irak, der Großteil unschuldige Zivillisten !
        Zum Krieg äußerten sich Bush und Blair , „von Gott gewollt“!
        Was das für eine „Wertegemeinschaft“ für andere ist ???

      • mannik

        Über die Hintergründe und Folgen von 9/11 sowie den 2. Irakkrieg (oder auch den Überfall auf Libyen) informieren Sie sich am besten etwas besser bevor Sie posten.

        • franz

          @mannik
          Habe mich bereits bestens informiert ! 9/11: es waren Fundamentalisten des Islam die mit diesen Anschlägen den Rest der Welt den Krieg erklärt haben, in der Absicht die ganze Welt zu erobern, wie “Magdi Allam Christiano “ Islamkenner in seinen Buch schreibt, die Folge waren der Irak und Afghanistankrieg.+++

          • mannik

            Die Folge war der Krieg in Afghanistan, nicht Irak. Super wie Sie informiert sind. Der Krieg in Afghanistan war schon vorher geplant, 9/11 war die Begründung. Gesprächsprotokolle über Verhandlungen der US_Regierung mit den Taliban über den Bau einer Pipeline durch Afghanistan werfen hier brisante Fragen auf. Sollten Sie mal nachforschen bevor Sie den Müll von der Kriegserklärung an den Rest der Welt weiter posten. Magdi Cristian Allam spielt eine Rolle, mit der er sehr viel Geld verdient, falls Sie das noch nicht verstanden haben.

            • watschi

              mannik, nichts, aber rein gar nichts rechtfertigt solche anschläge. diese monster sind gegen unseren glauben und unsere freiheit. das sind die wahren gründe. für diese fundamentalisten existiert nur ihre relegion und diejenigen, die nicht daraan glauben sind ungläubige und müssen somit sterben. wäre es nicht so, dann wären alle muslime terroristen, es gibt aber deutlich mehr muslime, die andere religionen akzeptieren und friedlich mit ihnen zusammen leben.

            • franz

              @mannik
              Du schaust wohl zu viel in die Christallkugel, oder Du liest irgend einen Schwachsinn von Verschwörungstheoretiker, stattdessen solltest Du öfter mal ein gescheites Buch von Magdi Allam lesen oder eine gescheite Zeitung. Fakten nicht Verschwörungstheorien lieber mannik !
              Dass der Islam gewalttätig ist ,ist leicht nachweisbar.
              Dazu brauchst Du nur den Koran lesen. da steht es schwarz auf weiß ! .
              Sure 2:191 Ungläubige totschlagen
              Koran:“Und erschlagt die Ungläubigen, wo immer ihr auf sie stoßt, und vertreibt sie, von wannen sie euch vertrieben; denn Verführung zum Unglauben ist schlimmer als Totschlag.

    • rowa

      Herr Knoll, ein Weihnachtsmarkt ist doch kein Ausdruck des christlichen Europas, sondern eher einer regen Geschäftstätigkeit. Das war, wie alle terroristischen Anschläge an jedem Punkt der Welt, ein Angriff auf die Menschheit, unabhängig welcher Religion und welcher Hautfarbe.

      • watschi

        nein rowa, für islamische fundamentalisten findet man gerade in diesen orten „ungläubige“, welche die freiheit lieben, alkohol konsumieren, sich amüsieren und vorwieglich christen sind. man braucht nur die identität der opfer betrachten. es sind keine msulime darunter. sicher werden geistliche deiner meinung sein, aber man muss sich ins hirn dieser terroristen versetzen und die denken halt einmal so.

    • mannik

      Watschi, lesen Sie irgendwo, dass ich die Attentate verteidigt hätte? Nur ist die Leseart von manchen etwas zu oberflächlich und einfach. Und noch was: diesen Monstern – wie Sie sie nennen – ist unser Glaube und unsere Freiheit vollkommen egal. Sie profitieren knallhart gesagt einfach vom Kriegspielen. Die Idioten, die sich in die Luft sprengen sind einfach nur Idioten, die dank ihres Mangels an Bildung leicht manipuliert werden können. Das Problem sind die Drahtzieher, die sich, sieh mal einer an, eine goldene Nase verdienen. Daher brauchen sie aber Feinde. Und manche westlichen Regierungen liefern ihnen diese Feindbilder. Und oft auch das nötige Geld um sie zu bekämpfen, Weil eben sie auch profitieren.

    • mannik

      Das Binomium „Magdi Cristiano Allam“ und „Gescheides Buch“ ist ein Paradoxon Franz. Sie müssen sich eine vernünftigere Quelle für Ihre abstrusen Theorien suchen. Allam spielt eine Rolle, indem er die Ängste und Klischees von geistig unterbelichteten Menschen (deren es offensichtlich genug gibt) nutzt und damit verdient er sich seinen Lebensunterhalt. Dass er schlau ist, kann man ihm nicht absprechen. Wird von rechten Zeitschriften gestützt und zog für den UDC ins Europaparlament ein. Wissen Sie was ihm das an Geld eingebracht hat? Dort gesellte er sich zur europäischen Ultrarechten.
      Tatsache ist, dass Allam die Lage für seine persönlichen Zwecke nutzt und auch vor Fakes nicht zurückschreckt (http://www.ilfattoquotidiano.it/2014/12/29/magdi-cristiano-allam-e-la-misinformazione/1302052/).
      Ich stehe den gewalttätigen Kräften im Islam genauso ablehnend gegenüber wie Sie, nur schere ich nicht alle über einen Kamm. Und vor Allem halte ich nichts von einfachen Antworten auf komplexe Fragen.

    Kommentar abgeben

    Du musst dich EINLOGGEN um einen Kommentar abzugeben.

    2013 ® © Die Neue Südtiroler Tageszeitung GmbH/Srl - Alle Rechte vorbehalten. Impressum | AGB | Cookie Hinweis

    Nach oben scrollen