Du befindest dich hier: Home » Chronik » Verdächtiger auf freiem Fuß

    Verdächtiger auf freiem Fuß

    Quelle: Euronews

    In Berlin ist am Montagabend ein Lkw in einen Weihnachtsmarkt gerast. Zwölf Menschen sind tot, 48 verletzt. Alle Indizien sprechen für einen Anschlag. Nach dem Täter wird gefahndet.

    +++ UPDATE 19.44 Uhr +++

    Der zunächst unter Tatverdacht festgenommene Pakistani ist nach Angaben des Generalbundesanwaltes wieder auf freien Fuß gesetzt worden.

    Die Untersuchungen auf Blut- und Schmauchspuren seien negativ verlaufen. Und ein Zeuge, der den 23-Jährigen hatte weglaufen sehen, revidierte seine Zeugenaussage.

    Das bedeutet: Der Täter ist noch frei.

    Die Terrororganisation ISIS hat sich indes zum Anschlag auf den Berliner Weihnachtsmarkt bekannt! Ein „Soldat des Islamischen Staates“ sei für den Angriff verantwortlich gewesen, berichtet die „Bild“-Zeitung.

    +++ UPDATE 14.44 Uhr +++

    Paukenschlag in den Ermittlungen:

    bildschirmfoto-2016-12-20-um-14-56-55Der 23-jährige Terror-Verdächtige, der kurz nach der Tat zwei Kilometer entfernt gefasst wurde, leugnet die Tat.

    Die bange Frage: Hat die Polizei den Falschen?

    Die Zeitung „Die Welt“ berichtet unter Berufung auf Ermittlerkreise, der wahre Täter befinde sich wohl noch auf der Flucht und sei bewaffnet.

    Es gibt also Zweifel an der Täterschaft des Pakistani.

    Die Polizei geht davon aus, dass der Lkw vorsätzlich in die Menschenmenge auf dem Weihnachtsmarkt am Breitscheidplatz gesteuert wurde.

    +++ UPDATE 08.44 UHR +++

    Der Todes-Lkw ist am Dienstagmorgen zu weiteren spurentechnischen Untersuchungen abgeschleppt worden.

    Das ist das erste Video-Statement der Polizei:

    Quelle: N24

    Die Ermittler gehen also davon dass, dass der Lkw des Typs Scania „vorsätzlich in die Menschenmenge auf dem Weihnachtsmarkt am Breitscheidplatz gesteuert wurde“.

    Mehrere deutschen Online-Portale berichten übereinstimmend:

    Foto: Screenshot AFP/Youtube

    Foto: Screenshot AFP/Youtube

    Der verhaftete Lenker stamme aus Pakistan, sei 23 Jahre alt.

    Er soll im Februar 2016 als Flüchtling nach Deutschland eingereist sein.

    Auch soll der Festgenommene der Polizei als Kleinkrimineller bekannt sein, berichtet der „Tagesspiegel“ unter Berufung auf Ermittlerkreise. Der junge Mann konnte kurz nach dem mutmaßlichen Anschlag von der Polizei gestellt werden.

    Quelle: N24/Youtube

    +++ UPDATE 04.44 UHR +++

    Bundesinnenminister Thomas de Maizière (CDU) erklärte gegenüber der ARD:

    „Ich möchte im Moment noch nicht das Wort Anschlag in den Mund nehmen, obwohl viel dafür spricht.“

    Der nordrhein-westfälische Innenminister Ralf Jäger (SPD) ging in der Nacht von einem „Terroranschlag“ auf dem Weihnachtsmarkt aus.

    Foto: N24

    Foto: N24

    „Nach allem, was wir wissen, müssen wir von einem Terroranschlag ausgehen“, sagte Jäger am frühen Dienstagmorgen.

    +++ UPDATE 04.41 UHR +++

    Der Todes-Lkw einer polnischen Spedition des Typs Scania wurde nach Informationen der Bild-Zeitung  möglicherweise auf einer Baustelle in Polen entführt.

    bildschirmfoto-2016-12-20-um-04-52-31Auf dem Beifahrersitz fanden Polizisten nach der Tat einen sterbenden polnischen Staatsbürger, dabei könnte es sich um den Fahrer des möglicherweise entführten Lkw handeln.  Der Lkw soll in Italien gestartet sein.

    Der Lastwagen-Fahrer war laut Speditions-Eigentümer seit etwa 16.00 Uhr nicht mehr zu erreichen gewesen.

    +++ UPDATE 02.30 Uhr +++

    Bei dem möglichen Anschlag am Berliner Breitscheidplatz sind nach neuesten Angaben zwölf Menschen getötet und weitere 48 teils schwer verletzt worden. Die Polizei korrigierte die Opferzahl in der Nacht nach oben.

    +++ UPDATE 00.35 Uhr +++

    Foto: Euronews

    Foto: Euronews

    Die Berliner Feuerwehr hat ihren Rettungseinsatz am Breitscheidplatz beendet. 45 zum Teil schwer verletzte Personen wurden in Berliner Krankenhäuser gebracht.

    Der Festgenommene, der den Lkw gefahren haben soll, könnte nach Angaben aus Sicherheitskreisen Pakistaner oder Afghane sein. Laut dpa ist eine genaue Identifizierung jedoch schwierig, „da möglicherweise auch falsche Namen benutzt wurden.“

    Der Berliner „Tagesspiegel“ berichtet, ebenfalls unter Berufung auf Sicherheitskreise, der Mann sei den Ermittlern wegen kleinerer krimineller Delikte bekannt.

    +++ UPDATE 23.16 Uhr +++

    Laut internationalen Medien hat sich der IS zum Anschlag auf den Weihnachtsmarkt in Berlin bekannt. Diese Meldungen werden aber noch mit Vorsicht betrachtet.

    Auch wird berichtet, dass der Lkw mit dem polnischen Kennzeichen in Berlin als gestohlen gemeldet worden sei. Eine offizielle Bestätigung gibt es dazu nicht.

    Foto: N24

    Foto: N24

    +++ UPDATE 22.35 Uhr +++

    Der Sprecher der Berliner Polizei gab gegen 22.30 Uhr eine weitere Stellungnahme ab. Er gab erste Ermittlungsdetails zum Hergang der Tragödie preis.

    Der Lkw, ein 40-Tonner, war zwischen den Buden des Weihnachtsmarktes entlanggefahren und hat letztendlich eine Bude komplett umgerissen. Die Spurensicherung führe weitere Untersuchungen durch.

    bildschirmfoto-2016-12-20-um-04-52-36Neun Personen wurden getötet.

    Der Fahrer des Lkw war geflüchtet. In der Nähe des Breitscheidplatzes wurde eine verdächtige Person festgenommen, die von der Polizei vernommen wird.

    Der Lkw, so der Polizeisprecher, hat ein polnisches Kennzeichen.

    Er sagte weiters: „Nach unserer Einschätzung besteht für die Berliner keine Gefahr. Die Situation ist sicher.“

    Angaben zur Identität der mutmaßlichen Täter wurden noch keine gemacht.

    Foto: Euronews

    Foto: Euronews

    +++ UPDATE 21.59 Uhr +++

    Der Regierende Bürgermeister von Berlin, Michael Müller, spricht von einem Schock für Berlin: „Wir haben immer gehofft, dass wir diese Situation in Berlin nie haben werden.“

    Foto: N24

    Foto: N24

    Es sei ein furchtbarer Anblick, so Müller.

    Der Regierungssprecher Stefan Seibert erklärte in einer ersten Stellungnahme, dass die Bundeskanzlerin Angela Merkel sehr bestürzt sei.

    Innenminister Thomas de Maizière hat der Polizei in Berlin indes die vollste Unterstützung zugesichert.

    unbenanhnt+++ UPDATE 21.39 Uhr +++

    Kurz nach 21.30 Uhr hat der Sprecher der Berliner Polizei eine kurzfristige Pressekonferenz vor Ort abgehalten.

    Die Polizei hat einige 100 Meter vom Tatort entfernt eine verdächtige Person festgenommen. Es könnte sich um den Fahrer des Lkw handeln. Die Person wird nun vernommen.

    Foto: Screenshot/Afp/Youtube

    Foto: Screenshot/Afp/Youtube

    Der Beifahrer hingegen hat den Crash nicht überlebt. Er verstarb im Lkw.

    Die Polizei hat die Opferzahl von neun Personen bestätigt. Zudem soll es 50 Verletzte geben, zum Teil Schwerverletzte.

    unbe33nanntAm Unfallort sind die Ermittlungen zum Unfallhergang im Gange.

    Die Information, dass es sich um einen Anschlag handelt, wird von den Medien nun sehr vorsichtig ausgegeben.

    DAS HABEN WIR BISHER BERICHTET:

    „Der Terror ist in Deutschland angekommen“, heißt es am Montagabend in den deutschen Nachrichten.

    Gegen 20.00 Uhr ist in Berlin am Breitscheidplatz ein Lkw in einen Weihnachtsmarkt gerast.

    Neun Menschen wurden getötet, so die traurige Bilanz um 21.15 Uhr.

    Die Polizei spricht, so berichten Medien, von einem Anschlag.

    Die Umgebung wurde großräumig abgesperrt.

    Foto(s): © 123RF.com und/oder/mit © Archiv Die Neue Südtiroler Tageszeitung GmbH (sofern kein Hinweis vorhanden)
    Clip to Evernote

    Kommentare (25)

    Lesen Sie die Nutzerbedingungen

    • yannis

      ist dies nun jetzt eine von den VIELEN FAKE Meldungen die ja zu Hauf im Netz geben soll ?

      Aber jetzt im Ernst, was spielen auf Grund dieser „Wirklichkeit“ im Vergleich ein paar meist harmlose Fakes im Netz für eine Rolle ? KEINE !

    • meintag

      es war nur eine Frage der Zeit bis Deutschland mit solchen Anschlägen konfrontiert wurde. Die Politik war schon lange gewarnt, hat aber ausser Abwarten nichts weitergebracht. Mal schauen wie Merkel drauf reagiert.

    • hubi

      Der verlogene Bundesinnenminister Thomas de Maizière (CDU) kann das Wort Anschlag nicht in den Mund nehmen. Was ist es dann? Vielleicht ein Versehen? Das kann man nur verstehen, wenn man erkennt, dass diese Regierung aus einer Bande Verbrecher und Lügner besteht. – Und das ist mehrfach bewiesen und belegt.

      • franz

        so ist es hubi.
        Und die linken und grünen Gutmenschen versuchen alles herunterzuspielen , schönzureden
        Wie z. B Silvester Köln ( von der linken Bürgermeisterin, der Polizei einen Maulkorb verpassen )
        ähnlich Frau Stocker und LH Kompatscher mit ihren postfaktischen Schönrednerei und Tatsachenverdrehen
        Von 1300 Flüchtlinge spricht Frau Stocker . , LH Kompatscher Im Anschluss an das Treffen in Rom, zur Journalistin der hiesigen Rai “ Tagesschau rai südtirol 07.10.2016 20:00“ 1:00 “
        LH- wörtlich:: “Um die Zahl 1.700 zu erreichen werden uns nur mehr weitere 250 Personen zugewiesen..”
        Anstatt Flüchtlinge deren Asylantrag von der Kommission abgewiesen wird zurückzuschicken protestieren sie gegen die Abschiebung von Verbrechern.
        In Gegenteil, es sind die Grünen welche gegen die Abschiebung von solchen Verbrechern sind.
        http://www.faz.net/aktuell/politik/inland/sammelabschiebung-nach-afghanistan-gruene-protestieren-14576389.html

      • ft

        Zählen Sie doch mal auf welche Verbrechen Frau Merkel begangen hat.
        Und dann machen Sie eine Anzeige bei der Staatswaltschaft in München.
        Vorausgesetzt Sie finden eine Anwalt der sich auf so einen Stumpfsinn einlässt.
        Sie wissen es nicht ? Dann schweigen Sie,anstatt Dummheiten zu posaunen.

    • paul1

      Diese Wort Flüchtlinge will ich bald gar nicht mehr hören. Möchte nicht wissen wieviele schwer kriminelle wir unter uns haben, die mit Wohnung, Sozialbeihilfen…. und, und.. mit unseren Steuergeldern versorgt werden.

      • ft

        Ja so ist es.Was weiss man schon vom Nachbarn der die Frau oder die Mutter umbringt,der die Leute um ihr Geld bringt, den Steuerzahler ausraubt in dem
        er keine Steuern zahlt, oder Minderjährige missbraucht.Und wenn dann ein
        Attentat passiert dann ist es sicher ein Flüchtling, kann ja gar nicht anders sein.
        Auch wenn der verdächtige Flüchtling damit nichts zu tun hat, und freigelassen wird. So sind sie eben die xenophoben Schlechtmenschen.

        • franz

          Wenn unschuldige Menschen von feigen Fanatikern des Islam umgebracht werden sind naive Gutmenschen Bahnhofsklatscher Realitätsverweigerer mit deren Willkommenskultur ( “ zu uns können alle kommen “ unkontrolliert illegal ) mitschuldig.

    • yannis

      >>>Und die linken und grünen Gutmenschen versuchen alles herunterzuspielen , schönzureden<<<

      so allmählich werden denen die "Argumente" ausgehen.
      Da "sülzen" *) sie z.B: von den so arg traumatisierten Flüchtlingen usw. usf.

      Was mögen wohl jene Menschen sein die solche Tatorte aufräumen dürfen, ganz zu schweigen von den Betroffen ?

      *) einen solchen "Sülzer" habe ich meiner Nachbarschaft, sehe ihn jeden Morgen beim Bäcker, so ganz zufälliger weise hatte er HEUTE keinen Bedarf frischen Brötchen.

    • franz

      Merkel über den Terroristen» Es wäre schwer zu ertragen, wenn es ein Mensch gewesen wäre, der in Deutschland um Asyl gebeten hat. Quelle: Bild
      Anscheinend war es aber ein Asylant.
      Plagt Merkel womöglich doch das Gewissen. für das was sie mitverantwortlich ist.
      Ob Frau Stocker auch das Gewissen plagt und keinen Bedarf auf frische Brötchen hat ? 🙂 oder lässt sie das alles kalt..
      “Bayerns Ministerpräsident Horst Seehofer fordert nach dem Anschlag von Berlin einen Kurswechsel in der Zuwanderungspolitik.“
      „Wir sind es den Opfern, den Betroffenen und der gesamten Bevölkerung schuldig, dass wir unsere Zuwanderungs- und Sicherheitspolitik überdenken und neu ausrichten“, erklärt der CSU-Chef. auf “ Bild“.
      LH Kompatscher und Frau Stocker sollten ebenfalls ihre Zuwanderungs- und Sicherheitspolitik überdenken

    • vogel

      Mein Beileid für die angehörigen des ermordeten polnischen Lastwagenfahrers.
      Er hat Frau Merkel sicher nicht gewählt und ist trotzdem Opfer ihrer Politik geworden.

    • kleinlaut

      Das groteske Herumgestammle der Politiker ob es nun ein Anschlag, ein Terroranschlag, ein Unfall oder ein Fingerzeig des Himmels war, ist an Absurdität kaum zu überbieten…nur nicht zugeben zu müssen, dass die Deutschen in den letzten Jahren die Flüchtlingspolitik betreffend einfach nur Mist gebaut haben.

    • franz

      AfD-Politiker Pretzell gibt Merkel Schuld an mutmaßlichem Berlin-Anschlag: „Es sind ihre Toten“
      HuffPost Staff / lp
      Veröffentlicht: 19/12/2016 21:56 CET Aktualisiert: 20/12/2016 00:22 CET http://www.huffingtonpost.de/2016/12/19/pretzell-afd_n_13729268.html

    • Leute… nice das wir hier noch unsere Meinung kundtun dürfen, wohl auf Grund der kleinen Leserschaft hier.
      Was zum Beispiel auf derstandard gestern und auch heute noch los ist, ist ja regelrecht schlimmer als zu „Nazizeiten“.
      Ich will sofortige Konsequenzen gegen Terrorunterstützende Staaten… warum hört man da nichts von den Politikmarionetten?
      Saudi Arabien, Katar, Türkei… nicht mal erwähnt
      Was ist mit Kompatscher los? Auch nur eine Marionette, oder NULL Ahnung von Politik /Geopolitik?
      S’wichtigste isch iz, liebe londsleid, do zusommenholt, Südtirola zusommenholt!

    • morgenstern

      Nur der Wähler kann, und wird diesen Wahnsinn beenden und diese Toleranz Romantiker, Gutmenschen und linken Heuschrecken an der Wahlurne einen nie dagewesenen Denkzettel verpassen.

    • flizzer

      Gabs schon Mal, bis 1945….

    • mannik

      Erstens ist die Mehrzahl der Anschläge der letzten Jahre von Menschen verübt worden, die in Europa aufgewachsen sind und sogar hier geboren wurden und zweitens sollten sich die üblichen Marktschreier mal Gedanken machen weshalb es zu diesen Anschlägen – die natürlich bedinungslos zu verurteilen sind – kommt.
      Der Islam hat eine über 1400 Jahre alte Geschichte, aber seine gewalttätige Fratze zeigt er erst seit rund 15 Jahren. Erkennt jemand irgendwelche Zusammenhänge? Kommt keiner auf die Idee, dass die Destabiliserung ganzer Länder durch westliche Regierungen (da ist keine linke beteiligt lieber Franz) zum Zweck Profit herauszuschlagen da Einiges zum Brodeln gebracht hat? Afghanistan, Irak und Libyen sind Paradebeispiele für falsche Interventionen. Statt mit Bomben und Granaten wäre es wesentlich wichtiger gewesen besagte Länder mit Büchern und damit Wissen einzudecken. Das geringe Bildngsniveau in diesen Ländern ist einer der Hauptgründe, weshalb falsche Propheten ihre Botschaften überhaupt anbringen können.

      • ft

        Sie haben natürlich vollkomen recht. Der pakistanische Vedächtige hat sich als
        unschuldig erwiesen. Aber hoffen Sie wirklich dass Ihre Argumente den Abschreiberkönig und seinen Vasallen überzeugen?. Da hätte er ja nichts mehr
        zu schreiben.Wäre ja furchtbar.

        • franz

          ft
          Abgesehen davon, ob der Attentäter einAfghane ein pakistani oder ein andere Fanatiker des Islam war, Tatsache ist, dasssämtliche Attentäter Islamisten bzw Personen mit
          Islamischen -Migrationshintergrund Personen verübt wurden und der Islam mit den IS die ganze Welt terrorisiert, was links-grüne Realitätsverweiger und naive Gutmenschen nicht einsehen wollen.
          Bis sie eines Tages bei Wahlen vom Volk ( vom Souverän ) in die Wüste geschickt werden

    • franz

      mannik
      “Erstens ist die Mehrzahl der Anschläge der letzten Jahre von Menschen verübt worden, die in Europa aufgewachsen sind und sogar hier geboren“
      Nicht die Mehrzahl ,zum Teil waren es Attentäter die zwar in Frankreich geboren wurden jedoch mit Migrationshintergrund , was zeigt, dass Integration von Muslimen nicht funktioniert. ( Sie lassen sich nicht integrieren, weil es ihnen der Islam verbietet )
      Der Großteil der Attentäter von Paris- Brüssel – Nizza Deutschland sind Fanatiker des Islam bzw.
      Es waren auch Fanatiker des Islam die mit 9/11 den Rest der Welt den Krieg erklärt haben und bis heute die ganze Welt terrorisieren .
      Der Islam zeigt seine gewalttätige Fratze seit es den Islam gibt
      Schon Mohammed hat Christen ermordet und verfolgt, ( und Kinder geschändet)
      ganz nach dem Koran. den ungläubigen soll man den Kopf abschneiden usw.
      Magdi Allam schreibt in seinen Buch.
      “Un detto attribuito a Maometto secondo il quale, dopo Costantinopoli, anche Roma verrà islamizzata. Per i musulmani l’islamizzazione di Roma, ossia del centro della cattolicità, del cristianesimo, è considerata come un dato certo di là da venire.
      Yussef Al Qaradawi, noto telepredicatore della rete televisiva Al Jazeera, oltre che esponente di punta dei Fratelli musulmani, in una sua predica si ritrova ad affermare con chiarezza: «Noi conquisteremo Roma senza ricorrere alle armi». E del resto, infine, anche una celeberrima frase di un esponente islamico turco recita: «Con le vostre leggi (rivolgendosi all’Europa) noi vi invaderemo. Con le nostre leggi noi vi sottometteremo».
      Il Califfato d’Italia nel 2015: provocazione letteraria, teoria fantascientifica o realtà futuribile?

    Kommentar abgeben

    Du musst dich EINLOGGEN um einen Kommentar abzugeben.

    2013 ® © Die Neue Südtiroler Tageszeitung GmbH/Srl - Alle Rechte vorbehalten. Impressum | AGB | Cookie Hinweis

    Nach oben scrollen