Du befindest dich hier: Home » Südtirol » „Keiner von uns“

„Keiner von uns“

bildschirmfoto-2016-12-12-um-09-06-22Der Südtiroler Sanitätsbetrieb legt Wert auf die Feststellung, dass der Innichner Physiotherapeut, der seinen Patientinnen den Finger in den Anus steckt, nicht im Betrieb tätig ist.

Nun hat auch der Sanitätsbetrieb Berührungsängste!

Obwohl nie die Rede davon war, dass Gianluca Di Benedetto, der zur Zeit berühmteste Physiotherapeut und Fingerspieler der Republik, im öffentlichen Dienst steht, hat der Sanitätsbetrieb Bruneck am Freitag eine Pressemitteilung herausgegeben, in der es heißt:

„Bezüglich der Medienmeldungen über einen in Innichen praktizierenden Physiotherapeuten, über den auch im Fernsehen berichtet wurde, legt der Gesundheitsbezirk Bruneck großen Wert auf die Feststellung, dass dieser kein Mitarbeiter des Gesundheitsbezirkes Bruneck ist.

Der Gesundheitsbetrieb Bruneck hat auch kein Vertrags- oder wie auch immer geartetes berufliches Verhältnis mit der besagten Person.

Wir bitten Sie, diese Tatsache in Ihrer Berichterstattung über den Fall hervorzuheben, um eventuellen Missverständnissen vorzubeugen.“

Foto(s): © 123RF.com und/oder/mit © Archiv Die Neue Südtiroler Tageszeitung GmbH (sofern kein Hinweis vorhanden)
Clip to Evernote

Kommentare (6)

Lesen Sie die Nutzerbedingungen

Kommentar abgeben

Du musst dich EINLOGGEN um einen Kommentar abzugeben.

2013 ® © Die Neue Südtiroler Tageszeitung GmbH/Srl - Alle Rechte vorbehalten. Impressum | AGB | Cookie Hinweis

Nach oben scrollen