Du befindest dich hier: Home » Chronik » Überfall wegen 1 Euro

    Überfall wegen 1 Euro

    Die Carabinieri am Tatort in Bozen

    Die Carabinieri am Tatort in Bozen

    Die Carabinieri haben in Bozen einen 30-jährigen Mann verhaftet, der einen Obdachlosen tätlich angegriffen hat – wegen eines läppischen Euros.

    Die Carabinieri haben in Bozen einen 30-jährigen afghanischen Staatsbürger ohne festen Wohnsitz verhaftet.

    Der Mann wird beschuldigt, in der Nacht auf Dienstag gegen 03.00 Uhr im Bereich des Zugbahnhofes einen 67-jährigen Obdachlosen verprügelt zu haben. Außerdem soll er dem Obdachlosen die einzige Euro-Münze, die dieser bei sich trug, abgenommen haben.

    Als der Afghane bemerkte, dass er von Passanten beobachtet worden war, versuchte er, die Tat zuzudecken, indem er den Obdachlosen zur Polizeidienststelle am Bahnhof schleppte. Als der benommene Obdachlose wieder zu sich kam, berichtete er den Polizeibeamten, dass ihn der Afghane so zugerichtet hatte, woraufhin letzterer die Flucht ergriff.

    Den Carabinieri gelang es kurz darauf, den Mann zu stellen. Er wurde festgenommen und in das Gerichtsgefängnis eingeliefert. Der Obdachlose wurde verarztet. Außerdem erhielt er in der Kaserne einen heißen Tee und eine warme Mahlzeit.

     

    Foto(s): © 123RF.com und/oder/mit © Archiv Die Neue Südtiroler Tageszeitung GmbH (sofern kein Hinweis vorhanden)
    Clip to Evernote

    Kommentare (1)

    Lesen Sie die Nutzerbedingungen

    • Dai dai… zum schamen!
      Und was heißt hier afghanischer Staatsbürger ohne festen Wohnsitz, ist das die Umschreibung für einen Illegalen ?
      Im Knast kann er jetzt ja ein bisschen Netzwerken und nach zwei Tagen kann er dann seine neue „Arbeit“ aufnehmen.

      Kompatscher, SVP? Immer noch am schlafen? Hallo aufwachen !!!

    Kommentar abgeben

    Du musst dich EINLOGGEN um einen Kommentar abzugeben.

    2013 ® © Die Neue Südtiroler Tageszeitung GmbH/Srl - Alle Rechte vorbehalten. Impressum | AGB | Cookie Hinweis

    Nach oben scrollen