Du befindest dich hier: Home » Wirtschaft » Auf nach Abu Dhabi

    Auf nach Abu Dhabi

    kickoff_wsDie Vorbereitungen für die Berufsweltmeisterschaften sind in vollem Gange. 21 junge Nachwuchstalente werden vom 14. bis 19. Oktober 2017 in den Vereinten Arabischen Emiraten ihr Können unter Beweis stellen.

    Orientalische Klänge, eine neue Kultur, ein aufregendes Land:

    Das erwartet die 21 jungen Nachwuchstalente aus Südtirol, die an den WorldSkills 2017 in Abu Dhabi teilnehmen werden. 1.230 Teilnehmer, 1.250 Experten, 57 teilnehmende Nationen und 51 Wettbewerbsberufe, 260.000 Besucher sowie 3.000 Fachleute aus den Bereichen Berufsbildung, Wirtschaft, Politik, Forschung und Entwicklung:

    Diese Zahlen geben einen kleinen Vorgeschmack auf die WorldSkills 2017. Die Weltmeisterschaft der praktischen Berufe wird seit 1950 ausgetragen und hat sich mittlerweile zur größten Veranstaltung dieser Art weltweit entwickelt. Seit genau 20 Jahren ist auch das Team Italy mit dabei. Sie sind mittlerweile zu einer der stärksten Nationen geworden – und das wollen sie bei den WorldSkills vom 14. bis 19. Oktober 2017 wieder unter Beweis stellen.

    Am Montag wurde im Haus des Handwerks der offizielle Startschuss für die Vorbereitungen gegeben. „Wir haben hohe Erwartungen an euch und wir sind sicher, dass ihr uns nicht enttäuschen werdet“, betonte Thomas Pardeller, technischer Delegierte des Teams WorldSkills Italy, vor den gespannten Jugendlichen.

    Im Saal saßen aber nicht nur die Teilnehmer, sondern auch die Experten, Fachkräfte, WM-Betriebe und zahlreiche Funktionäre. Sie alle werden in wenigen Monaten gemeinsam ihr Bestes geben, damit das Team WorldSkills Italy wieder vorne mitmischen kann.

    „Es steckt sehr viel Aufwand dahinter, um überhaupt die Chance zu bekommen, eine Medaille zu gewinnen“, erklärte auch Teamleader Valentin Piffrader. Den Beweis bekamen die Teilnehmer gleich geliefert, als der Assistent des technischen Delegierten, Mirko Cutrì, einen Ausblick auf die anstehende Vorbereitungszeit gab.

    Die Messlatte liegt hoch
    Verzicht und Anstrengungen und unzählige Trainingsstunden, andererseits aber auch eine unbezahlbare Erfahrung und hoffentlich viele Glücksmomente warten auf die Kandidaten. 16 Handwerksberufe, zwei Berufe aus dem Gastgewerbe, ein landwirtschaftlicher Beruf, sowie ein Sozialberuf werden in Abu Dhabi vertreten sein.

    Die Messlatte liegt hoch.

    Bei den Weltmeisterschaften 2015 wurde ein grandioses Ergebnis erzielt: fünfmal Gold, einmal Silber, einmal Bronze und sechs Exzellenzdiplome holten die Südtiroler Teilnehmer aus São Paulo.
    Persönlich über die Vorbereitungen und die Herausforderung, an einem Berufswettbewerb teilzunehmen berichtete die Friseurin Nadine Lanziner, die vor wenigen Wochen mit einer Goldmedaille und dem Titel der „Best of Nation“ von den EuroSkills aus Göteborg zurückgekehrt ist:

    „Auch wenn es manchmal schwierig ist und man nicht immer Lust hat, nach einem langen Arbeitstag zu trainieren, muss man die Zähne zusammenbeißen“, so die Europameisterin, „wenn man sein Bestes gegeben hat, kann man am Ende mit jedem Resultat zufrieden sein – und darauf kommt es an.“

    Foto(s): © 123RF.com und/oder/mit © Archiv Die Neue Südtiroler Tageszeitung GmbH (sofern kein Hinweis vorhanden)
    Clip to Evernote

    Kommentar abgeben

    Du musst dich EINLOGGEN um einen Kommentar abzugeben.

    2013 ® © Die Neue Südtiroler Tageszeitung GmbH/Srl - Alle Rechte vorbehalten. Impressum | AGB | Cookie Hinweis

    Nach oben scrollen