Du befindest dich hier: Home » News » Traurige Gewissheit

    Traurige Gewissheit

    imageDer 28-jährige Florian Massenz ist tot. Die Suchmannschaften haben seinen Leichnam am Donnerstagnachmittag in einem Waldstück in der Nähe der Leuchtenburg gefunden.  

    Nun herrscht traurige Gewissheit: Der seit 1. Dezember abgängige Florian Massenz aus Auer wurde am Donnerstag tot aufgefunden.

    Die Einsatzkräfte haben am frühen Donnerstagnachmittag in einem Waldstück nahe der Leuchtenburg den Leichnam des 28-Jährigen gefunden.

    Bereits am Donnerstagvormittag wurde das Auto des Vermissten in der Nähe der Leuchtenburg an der Grenze zwischen den Gemeinden Pfatten und Kaltern gefunden.

    Gegen 14 Uhr haben die Einsatzkräfte den Abgängigen in unwegsamen Gelände gesichtet.

    Ersten Informationen zufolge könnte Florian Massenz abgerutscht sein.

    An der Suchaktion beteiligt waren die FF Auer, die FF Pfatten, die BFV Unterland, CNSAS Neumarkt, sowie die Carabinieri von Auer und Neumarkt.

    Das haben wir bisher berichtet: 

    Von dem 28-jährigen Florian Massenz aus Auer fehlt seit dem 1. Dezember jede Spur. Der junge Mann ist an jenem Tag nicht mehr von seiner Arbeit in Bozen nach Hause zurückgekehrt.

    Eine großangelegte Suchaktion der Verwandten und Bekannten blieb bislang erfolglos.

    Der junge Mann dürfte mit einem weißen Fiat Punto (mit dem amtlichen Kennzeichen FF389AK) unterwegs sein.

    Er trägt eine schwarze Jacke, eine weiße Hose und Turnschuhe.

    Sachdienliche Hinweise nehmen alle Polizei- und Carabinieri-Dienststellen entgegen.

    Foto(s): © 123RF.com und/oder/mit © Archiv Die Neue Südtiroler Tageszeitung GmbH (sofern kein Hinweis vorhanden)
    Clip to Evernote

    Kommentar abgeben

    Du musst dich EINLOGGEN um einen Kommentar abzugeben.

    2013 ® © Die Neue Südtiroler Tageszeitung GmbH/Srl - Alle Rechte vorbehalten. Impressum | AGB | Cookie Hinweis

    Nach oben scrollen