Du befindest dich hier: Home » Sport » Eagles in Finalrunde

    Eagles in Finalrunde

    Samantha Gius erzielte gegen Salzburg zwei Treffer.

    Samantha Gius erzielte gegen Salzburg zwei Treffer.

    Die Eagles Südtirol kehren siegreich aus Salzburg zurück und ziehen dank hervorragender Leistungen in die vorzeitig EWHL-Finalrunde ein. 

    Dank dieses wichtigen Sieges sind die Eagles Südtirol vier Spiele vor Ende der Vorrunde mathematisch für die Meisterrunde qualifiziert. Drei Positionen der Runde der besten vier, im Rahmen der der EWHL-Titel vergeben wird, sind schon vergeben und zwar an KMH Budapest, ŠKP Bratislava und eben an die Eagles Südtirol. Den letzten verfügbaren Platz machen sich Aisulu Almaty und die Eagles Salzburg untereinander aus, wobei Salzburg momentan die besseren Karten hat.

    Überraschend ist das Ausscheiden der Vienna Sabres, der Club, der bisher die meisten EWHL-Titel gewonnen hat (3) und amtierender Meister ist. En Wienerinnen wurde die gestrige 5:2 Niederlage gegen Budapest zum Verhängnis.

    Das Spiel zwischen den beiden Eagels-Teams im Salzburger Volksgarten, war von Schnelligkeit und Körpereinsatz betont. Physisch waren die Salzburgerinnen zwar überlegen, aber unter dem Strich gab der bessere Mix der Südtirolerinnen den Ausschlag zu ihren Gunsten.

    Geriet der erste Spielabschnitt noch zu einem torlosen Abtasten, konnten die Italienmeisterinnen ab dem zweiten Drittel ihr Spiel aufzwingen. Die Überlegenheit zeigt sich auch in der Schussstatistik (36 zu 18). Eagles-Goalie Daniela Klotz krönte eine sehr gute Leistung mit dem zweiten Shutout in der laufenden EWHL-Saison.

    Den Torreigen eröffnete Nadia Maier, deren Schuss von der blauen Linie von einer Salzburgerin ins eigene Tor abgefälscht wurde. Knackpunkt im Spiel waren zwei Tore der Eagles innerhalb von 56 Sekunden. Zunächst besorgte Samantha Gius auf Zuspiel von Chelsea Furlani volley den zweiten Treffer, kurz darauf traf Nadia Mattivi im Powerplay ins Schwarze. Den Schlusspunkt zum 4:0 setzte dann wieder die unglaublich effiziente Samantha Gius. Dank dieser zwei Überzahltore holen sich die Eagles Südtirol zwischenzeitlich auch den ersten Platz in der Powerplay-Wertung (19%).

    Die nächste Begegnung im Rahmen der EWHL findet am 11.Dezember um 11:30 Uhr in der Eiswelle in Bozen statt. Gegner ist abermals Salzburg.

    Foto(s): © 123RF.com und/oder/mit © Archiv Die Neue Südtiroler Tageszeitung GmbH (sofern kein Hinweis vorhanden)
    Clip to Evernote

    Kommentar abgeben

    Du musst dich EINLOGGEN um einen Kommentar abzugeben.

    2013 ® © Die Neue Südtiroler Tageszeitung GmbH/Srl - Alle Rechte vorbehalten. Impressum | AGB | Cookie Hinweis

    Nach oben scrollen