Du befindest dich hier: Home » News » Fill auf dem Podium

    Fill auf dem Podium

    Peter Fill im Interview mit dem ORF nach dem Rennen (Screenshot/Orf)

    Peter Fill im Interview mit dem ORF nach dem Rennen (Screenshot/Orf)

    Der Kastelruther Peter Fill ist am Samstag bei der Abfahrt in Val d’Isere auf den zweiten Platz gefahren. Dominik Paris kam auf Rang 7.

    Er ist auch heuer wieder in Bombenform!

    Peter Fill hat am Samstag bei der Abfahrt der Herren in Val d’Isere den hervorragenden zweiten Platz hinter dem Norweger Kjetil Jansrud erreicht. Der Kastelruther hatte im Ziel 26 Hundertstel Rückstand auf Jansrud.

    Für Jansrud ist es der zweite Weltcup-Sieg innerhalb von 24 Stunden.

    Peter Fill sagte in einer ersten Stellungnahme:

    Peter bei seiner Vorbereitung im Sommer

    Peter Fill

    „Mein Ziel in dieser Saison ist es, konstant zu fahren. Ich versuche, von Rennen zu Rennen gut zu fahren. Ich bin in einer sehr guten Form. In der Form meines Lebens war ich in der vergangenen Saison. Ich werde in allen Rennen das Beste geben, mal sehen, was heuer am Ende der Saison herauskommt. Ich kann locker fahren, weil die Abfahrts-Kugel habe ich voriges Jahr gewonnen.“

    Dominik Paris, der am Vortag im SuperG den dritten Platz belegt hatte, kam auf Rang 7.

    Christof Innerhofer schwenkte mit 1.44 Rückstand auf den Führenden im Ziel ab und konnte in Val d’Isere keinen Platz unter den Top 10 erreichen.

    Die großen Geschlagenen sind die Österreicher mit Matthias Mayer als bestem Fahrer auf Rang 17.

    bildschirmfoto-2016-12-03-um-11-46-22

     

    Foto(s): © 123RF.com und/oder/mit © Archiv Die Neue Südtiroler Tageszeitung GmbH (sofern kein Hinweis vorhanden)
    Clip to Evernote

    Kommentar abgeben

    Du musst dich EINLOGGEN um einen Kommentar abzugeben.

    2013 ® © Die Neue Südtiroler Tageszeitung GmbH/Srl - Alle Rechte vorbehalten. Impressum | AGB | Cookie Hinweis

    Nach oben scrollen