Du befindest dich hier: Home » News » Auto stürzt in See

    Auto stürzt in See

    Fotos: Taucher der Freiwilligen Feuerwehren

    Fotos: Taucher der Freiwilligen Feuerwehren

    Ein Auto ist am Freitag gegen 08.00 Uhr aus noch ungeklärter Ursache in den Wolfsgrubner See gestürzt. Der 19-jährige Fahrer aus Oberinn wurde mit schweren Verletzungen in die Uni-Klinik nach Innsbruck überstellt.

    bildschirmfoto-2016-12-02-um-10-12-27

    Ein schwerer Unfall hat sich am Freitagvormittag ereignet:

    Zwischen Unterinn und Oberbozen ist gegen 08.00 Uhr ein Auto aus noch ungeklärter Ursache in den Wolfsgrubner See gestürzt.

    Der Pkw war – nach Auskunft der Feuerwehr – von Bozen kommend in Richtung Oberbozen unterwegs, als er in der Kurve im Bereich des Gasthofs Wolfsgrubner See von der Straße abkam, einen Baum streifte und in den See stürzte.

    Der Wagen kam im Wasser auf dem Dach zum Liegen.

    bildschirmfoto-2016-12-02-um-10-05-55

    Der in den See gestürzte Pkw wurde von einem privaten Unternehmen geborgen.

    Der Kranwagen kam zufällig vorbei!

    Mithilfe dieses Hebekrans konnte das Auto aus dem See gezogen und der Lenker des Fahrzeuges geborgen werden.

    Zuvor hatte der Besitzer des naheliegenden Gasthofs erfolglos versucht, den Fahrer zu retten.

    bildschirmfoto-2016-12-02-um-10-10-55

    Die verletzte Person, ein junger Mann aus der Gemeinde Ritten, erlitt, wie die Landesnotrufzentrale um 10.50 Uhr in einer Aussendung mitteilte, schwere Verletzungen.

    bildschirmfoto-2016-12-02-um-10-11-29

    Der Patient wurde, nachdem er vor Ort wiederbelebt worden war, wegen der schweren Verletzungen mit dem Rettungshubschrauber Pelikan 1 die Universitäts-Klinik nach Innsbruck überstellt.

    Der junge Mann ist 19 Jahre alt, er stammt aus Oberinn.

    Im Einsatz standen außerdem die Feuerwehren von Unterinn und Oberbozen, die Carabinieri sowie das Weiße Kreuz.

    bildschirmfoto-2016-12-02-um-10-05-24

    Die Tauchergruppe der Freiwilligen Feuerwehren war längere Zeit am Wolfsgrubner See im Einsatz.

    Es wurde kontrolliert, ob noch weitere Personen in den See gestürzt sind, was glücklicherweise nicht der Fall war.

    Der junge Mann aus Oberinn saß allein im Unfallwagen.

    bildschirmfoto-2016-12-02-um-10-03-20

    Clip to Evernote

    Kommentar abgeben

    Du musst dich EINLOGGEN um einen Kommentar abzugeben.

    2013 ® © Die Neue Südtiroler Tageszeitung GmbH/Srl - Alle Rechte vorbehalten. Impressum | AGB | Kontakt

    Nach oben scrollen