Du befindest dich hier: Home » Kultur » Jung packt an

    Jung packt an

    Das Projekt Essen auf Rädern

    Das Projekt Essen auf Rädern

    Heuer haben sich 213 Jugendliche am Projekt „Young Action“ beteiligt und 5.704 Stunden in verschiedensten Einrichtungen mit sozialem, ethischem oder religiösem Hintergrund geleistet.

    Ein weiteres und erfolgreiches Jahr des Projektes „Young Action“ zu Ende.

    Im Jahr 2016 (Stand 25.11.2016) haben sich insgesamt 213 Jugendliche am Projekt beteiligt und 5.704 Stunden in verschiedensten Einrichtungen mit sozialem, ethischem oder religiösem Hintergrund geleistet.

    Dabei sind besonders die Stadtbibliothek Brixen, die Gemeinde Lajen und das Real-/Sprachengymnasium Fallmerayer in Brixen sehr beliebt. Der Geschlechteranteil ist sehr ausgeglichen – 109 Buben und 104 Mädchen.

    Projekt in der Gemeinde Villanders

    Projekt in der Gemeinde Villanders

    Die meisten teilnehmenden Jugendlichen kommen aus Brixen, gefolgt von Vahrn und Villnöss. Die Jugendlichen zwischen 13 und 19 Jahren sind froh, neue Erfahrungen zu sammeln und dafür gleichzeitig ein kleines Taschengeld zu erhalten. Für zwei geleistete Stunden erhalten die Jugendlichen einen Gutschein im Wert von 5,00 Euro, welchen sie dann in den verschiedensten Geschäften im Eisacktal einlösen können.

    Auch die Eltern freuen sich, dass ihre Kinder – besonders in den Sommermonaten – einer sinnvollen Freizeitbeschäftigung nachgehen.

    Finanziell unterstützt wird das Projekt von der Bezirksgemeinschaft Eisacktal, der Stiftung Sparkasse, der Sparkasse Bank, von mehreren Gemeinden der Bezirksgemeinschaft Eisacktal (Barbian, Brixen, Feldthurns, Klausen, Lajen, Vahrn, Villanders, Villnöss) und dem Verein Jugendhaus Kassianeum.

    Erstmals gezeigt wird bei der Pressekonferenz im Frühling 2017 der neue Trailer zum ganzjährigen Projekt „Young Action“.

    Ab Dezember 2016 gibt es die Möglichkeit, sich im Jugendzentrum Kassianeum oder im Jugenddienst Unteres Eisacktal für das Jahr 2017 anzumelden. Das Kooperationsprojekt zwischen dem Jugendzentrum Kassianeum, dem Centro giovani „Connection“, der Jugenddienste Unteres Eisacktal, Unteres Pustertal und Brixen und der Bezirksgemeinschaft Eisacktal wird auch im Jahr 2017 weitergeführt und hofft auf eine weiterhin rege Teilnahme der Jugendlichen.

     

    Clip to Evernote

    Kommentar abgeben

    Du musst dich EINLOGGEN um einen Kommentar abzugeben.

    2013 ® © Die Neue Südtiroler Tageszeitung GmbH/Srl - Alle Rechte vorbehalten. Impressum | AGB | Kontakt

    Nach oben scrollen