Du befindest dich hier: Home » News » Tragödie in Siebeneich

    Tragödie in Siebeneich

    img_4316Bei einem Wohnungsbrand in Siebeneich ist in der Nacht auf Freitag eine 89-jährige Frau ums Leben gekommen. Die Familienangehörigen konnten sich in Sicherheit bringen.

    Tragödie in Siebeneich:

    Bei einem Wohnungsbrand ist in der Nacht auf Freitag die 89-jährige Anna Gruber ums Leben gekommen.

    Alarm wurde gegen 00.30 Uhr geschlagen.

    Das Reihenhaus in Siebeneich (Foto: Rai Südtirol)

    Das Reihenhaus in Siebeneich (Fotos: Rai Südtirol)

    Der Brand war in einem Reihenhaus in der Bahnhofstraße ausgebrochen. Die Wohnung im Erdgeschoss eines Reihenhauses war bei Ankunft der Mannschaften in Vollbrand.

    Die gehbehinderte Frau, die mit ihrem Ehemann im Parterre des Hauses wohnte, kam bei dem Brand ums Leben. „Wir konnten die Frau leider nicht mehr retten“, sagte der Kommandant der FF Siebeneich, Manfred Unterrainer, am Freitagmorgen gegenüber TAGESZEITUNG Online.

    In der Wohnung habe sich eine extreme Hitze (die Feuerwehr sprach von 800 Grad!) entwickelt. Als die Feuerwehrmänner in das Zimmer der Frau vorstoßen konnten, war diese bereits erstickt, so Kommandant Unterrainer.

    img_4313Der Ehemann der Frau und die Tochter, die mit ihrer Familie – Mann und Kind – im oberen Stock des Wohnhaues in der Bahnhofstraße in Siebeneich wohnen, konnten sich aus dem brennenden Haus ins Freie retten.

    Sie wurden zur Kontrolle ins Krankenhaus nach Bozen gebracht.

    Die Wohnung brannte vollkommen aus. Brandursache dürfte ein Kurzschluss sein.

    Im Einsatz standen die Berufsfeuerwehr Bozen, die Freiwilligen Feuerwehren von Siebeneich, Terlan und Andrian.

     

     

    Clip to Evernote

    Kommentar abgeben

    Du musst dich EINLOGGEN um einen Kommentar abzugeben.

    2013 ® © Die Neue Südtiroler Tageszeitung GmbH/Srl - Alle Rechte vorbehalten. Impressum | AGB | Kontakt

    Nach oben scrollen