Du befindest dich hier: Home » Sport » Die Junior-Climber

    Die Junior-Climber

    Selina Ladurner

    Selina Ladurner (Foto: Martin Gluderer)

    Die Juniorcup-Klettersaison ist in Seis/Telfen gestartet. Über 250 Athleten waren im Einsatz.

    Die erste Juniorcupetappe der Klettersaison 2016/17 wurde am letzten Wochenende von der AVS Sektion Schlern organisiert und in der großzügigen Tennishalle in Seis/Telfen ausgetragen. Es kletterten 250 Athleten von zwanzig verschiedenen Vereinen aus der Region Trentino-Südtirol und auch außerhalb, um die Wette.

    Die jüngsten Teilnehmer waren die Neun- bis Zehnjährigen. Sie mussten insgesamt 15 Boulder schaffen. Beste bei den Mädchen war Francesca Matuella (Arcoclimbing). Sie schafften alle Tops, genauso wie die Zweitplatzierte Vanessa Kofler (AVS Passeier), welche zwei Versuche mehr auf alle Tops brauchte. Dritte wurde ebenfalls eine Passeirer Athletin, Leonie Hofer. Bei den Buben siegte Oliver Root (AVS Brixen) mit 15 von 16 Tops und einem Zonengriff Vorsprung auf Rapael Hueber vom AVS Meran. Dritter wurde Maximilian Hofer (AS Gherdeina), welcher nur zwei Versuche mehr für die 15 Tops brauchte.

    Das Podium des U16-Bewerbs (Foto: Manuel Stuflesser)

    Das Podium des U16-Bewerbs (Foto: Manuel Stuflesser)

    Einen verdienten Sieg holte sich Selina Ladurner (AVS Meran) bei den elf-zwölfjährigen Mädchen. Als einzige schaffte sie 15 Tops. Alessia Mabboni (Arcoclimbing) wurde mit einem Vorsprung von nur zwei Versuchen auf eine Zone zweite, vor Alice Moroder (AS Gherdeina). Hannes Grasl aus Passeier holte sich mit knappem Vorsprung auf Jonathan Pallhuber (AVS Bruneck) den Sieg. Dritter wurde Anselmo Bazzani aus Modena. In der regionalen Juniorcupwertung kam Paul Mutschlechner (AVS Brixen) auf den dritten Rang.

    Lisa Moser (AVS Meran) überzeugte in der U16 mit einer tollen Leistung. Sie siegte vor Elisabeth Lardschneider (AS Gherdeina) und Jana Gemassmer (AVS Meran). Elias Sanin schaffte bei den Buben als einziger Athlet alle 15 Tops. Verdienter Sieg fùr ihn, vor seinem Teamkollegen Jonathan Kiem (AVS Meran) und Elja Nitz Thaler vom AVS St. Pauls.

    Mit einem Top Vorsprung gewann auch Amelie Resch (AVS Brixen) bei den U18 F. Sie siegte vor Nora Rainer (AVS Meran) und Jana Messner (AVS Brixen). Ein Athlet aus Verona, Luca Bertacco, siegte in der männlichen Kategorie. Die nachfolgenden Athleten bildeten das Podium des Juniorcups mit Moritz Sigmund (AVS Brixen) vor Christian Dorigatti aus Lavis und Thomas Branz (Mezzolombardo).

    Das Podium der U20Fwurde angeführt von Katrin Mair (AVS Brixen) gefolgt von Valentina Platzer (AVS Meran) und Lea Bacher (AVS Passeier). Bei den Männern siegte Juri Unterkofler (AVS Brixen) vor Janluca Kostner (AS Gherdeina) und Alessandro Larcher aus Trient.

    Mit der freundlichen Unterstützung von Alperia, Mountain Equipment, High 5.

    Der nächste Juniorcupbewerb findet am 10.-11. Dezember für alle Kategorien in Smarano (TN) statt.

     

     

    Clip to Evernote

    Kommentar abgeben

    Du musst dich EINLOGGEN um einen Kommentar abzugeben.

    2013 ® © Die Neue Südtiroler Tageszeitung GmbH/Srl - Alle Rechte vorbehalten. Impressum | AGB | Kontakt

    Nach oben scrollen