Du befindest dich hier: Home » Sport » Das Heimspiel

    Das Heimspiel

    Ettore Gliozzi

    Ettore Gliozzi

    Der FC Südtirol empfängt am Samstag um 14.30 Uhr die Mannschaft aus Lumezzane. Kann die Elf von William Viali wieder voll punkten?

    Der FC Südtirol trifft am Samstag, 26. November um 14.30 Uhr im Drusus-Stadion auf Lumezzane. Nachdem Fink & Co. am vergangenen Samstag zu Hause dank eines Treffers von Ettore Gliozzi, er hält bei sechs Saisontreffern, Santarcangelo mit 1-0 besiegen konnten, wollen die Weißroten mit einem „Dreier“ eine Siegesserie starten.

    Die Südtiroler befinden sich mit 14 Punkten auf dem zwölften Tabellenplatz. Kurios, 12 der 14 Punkte holte der FCS vor heimischem Publikum. Ein gutes Omen also.

    Lumezzane hat einen Punkt weniger wie der FC Südtirol auf dem Konto (13), muss jedoch noch ein Spiel nachholen. Mit 11 Gegentreffern haben die Blauroten die zweitsicherste Abwehr. Lumezzane konnte nur eines der letzten acht Spiele gewinnen und die Blauroten haben das letzte Heimmatch zu Hause gegen Sambenedettese mit 1:0 verloren.

    Auf dem Feld:

    Coach Viali wird am Samstag von Co-Trainer Max Guidetti ersetzt, da der weißrote Cheftrainer vom Sportrichter für einen Spieltag gesperrt wurde. Nicht einsatzbereit sind die Verletzten Packer, Lomolino und Baldan. Noch ist nicht gewiss, in welchem System Coach Viali spielen lassen wird. Im Laufe der Woche probierten die Spieler drei verschiedenen Systeme aus. 4-4-2, 4-3-3 und 3-4-2-1.

    Die einberufenen Spieler:

    Trainer William Viali

    Trainer William Viali

    2 Davide Martinelli, 3 Lorenzo Vasco, 4 Kenneth Obodo, 6 Alessandro Bassoli, 7 Michael Cia, 8 Alessandro Furlan, 9 Ettore Gliozzi, 10 Hannes Fink, 11 Giacomo Tulli, 12 Stefano Fortunato, 13 Patrick Ciurria, 14 Alberto Spagnoli, 15 Francesco Di Nunzio, 16 Daniele Sarzi Puttini, 18 Daniele Torregrossa, 19 Claudio Sparacello, 20 Gabriel Brugger, 21 Fabian Tait, 22 Richard Gabriel Marcone.
    Die Ex-Spieler:

    Ein Spieler des FCS und zwei Spieler von Lumezzane trugen bereits beide Trikots. In den Reihen des FCS ist dies der Abwehrspieler Marco Baldan. Im vergangenen Jahr spielte der 26-jährige für die Brescianer 17-Mal von Beginn an. Bei den Gegnern finden wir hingegen den Verteidiger Max Tagliani wieder. Der Abwehrspieler zog fünf Saisonen lang das Trikot des FCS über – von 2011 bis zum letzten Jahr – und kam auf 97 Einsätze und einen Treffer. Weiters im Kader von Lumezzane befindet sich Emanuele Allegra. Der Außenverteidiger betrat drei Mal für den FCS das Feld, er wechselte im Winter der Saison 2014/15 zu den Weißroten. Er ist der einzige Akteur der spielen wird, da Tagliani gesperrt und Baldan verletzt fehlen werden.

    Der Gegner:

    Lumezzane kann als wahres Traditionsteam der Lega Pro bezeichnet werden. Gegründet im Jahre 1946 spielt Lumezzane seit der Saison 1993/1994 ununterbrochen im Profifußball. Im Jahr 2009/2010 gewannen die Rotblauen den Italienpokal der damaligen Serie C.

    In den letzten Jahren war die Mannschaft aus der Provinz Brescia des Öfteren ein Sprungbrett für Spieler, welche es in die Serie schafften. Heraus stechen dabei Mario Balotelli, Christian Brocchi, Simone Inzaghi und Alessandro Matri. In diesem Jahr hat Lumezzane wiederum eine gute Mannschaft zusammenstellen können.

    Ein starker Spieler ist der Spielmacher Gael Genevier, Jahrgang 1982 bereits mit Perugia und Siena in der Serie A (8 Einsätze), sowie mit Catania, Pisa, Torino, Livorno, Siena, Juve Stabia und Novara in der Serie B aktiv (159 Einsätze). Es ist bereits sein drittes Jahr als Kapitän von Lumezzane.

    Neben den beiden früheren Weißroten Tagliani und Allegra verpflichtete Lume im Sommer den Stürmer David Speziale (im vergangenen Jahr unter Viali bei Pro Piacenza unter Vertrag) und den Mittelfeldspieler Tommaso Arrigoni, der mit Cesena 13 Mal in der Serie A und 6 Mal in der Serie B gespielt hat. Seit fünf Spielen ist Luciano De Paola Trainer von Lumezzane. Er ersetzt Antonio Filippini, der gefeuert wurde.

    Die möglichen Aufstellungen:

    FC Südtirol (3-4-2-1): Marcone; Brugger, Di Nunzio, Bassoli; Tait, Fink, Furlan (Obodo), Sarzi; Cia, Tulli (Ciurria); Gliozzi

    Ersatz: Fortunato, Martinelli, Vasco, Obodo (Furlan), Ciurria (Tulli), Torregrossa, Sparacello, Spagnoli
    Trainer: Massimiliano Guidetti

    Uc Lumezzane (4-3-3): Pasotti; Rapisarda, Magnani, Sorbo, Bonomo; Arrigoni, Genevier, Calamai; Bacio Terracino, Barbuti, Leonetti (Russini)
    Ersatz: Peroni, Allegra, Brusacà, Raucci, Vaccaro, Padulano, Russini (Leonetti), Speziale, Verde, Peroni

    Trainer: Luciano De Paola
    Schiedsrichter: Marco D’Ascanio aus Ancona (Vitaloni-Montanari)

    Der 15. Spieltag der Lega Pro Gruppe B (Samstag, 26.112016)

    BASSANO V. vs FERALPISALO’ 14.30 Uhr

    FC SÜDTIROL vs LUMEZZANE 14.30 Uhr
    SAMBENDETTESE vs ALBINOLEFFE 14.30 Uhr
    SANTARCANGELO vs MODENA 14.30 Uhr

    ANCONA vs PARMA 16.30 Uhr

    MANTOVA vs GUBBIO 16.30 Uhr

    PORDENONE vs FANO A.J. Sabato 16.30 Uhr
    MACERATESE vs FORLI’ 18.30 Uhr

    REGGIANA vs TERAMO 18.30 Uhr
    VENEZIA vs PADOVA lunedì 20.45 Uhr

    Die Tabelle:

    Venezia 29; Reggiana, Sambenedettese 27; Bassano 26; Padova, Parma, Gubbio 25, Pordenone 24; Feralpisalò 21; Albinoleffe 20; Santarcangelo 16; FC Südtirol, Maceratese 14; Lumezzane, Teramo, Fano 13; Ancona 12; Modena 11; Mantova 9; Forlì 8.

     

    Clip to Evernote

    Kommentar abgeben

    Du musst dich EINLOGGEN um einen Kommentar abzugeben.

    2013 ® © Die Neue Südtiroler Tageszeitung GmbH/Srl - Alle Rechte vorbehalten. Impressum | AGB | Kontakt

    Nach oben scrollen