Du befindest dich hier: Home » Sport » Die Siegesserie

    Die Siegesserie

    HOCKEY GHIACCIO 2016/2017Rittner Buam, HC Pustertal Wölfe und Migross Supermercati Asiago Hockey 1935 bauten ihre Siegesserien am Mittwoch aus.

    Rittner Buam, HC Pustertal Wölfe und Migross Supermercati Asiago Hockey 1935 bauten ihre Siegesserien in der SKY Alps Hockey League am Mittwoch aus: Der Leader feierte den zehnten Sieg in Folge, die beiden anderen Teams aus Italien blieben zum sechsten Mal in Folge ungeschlagen. Weiters war der HC Fassa Falcons in Torlaune!

    Rittner Buam – S.G. Cortina Hafro 3:2
    Die Rittner Buam erwischten den besseren Start ins Spiel und schlugen dann in Überzahl durch Simon Kostner (10./pp) und Victor Ahlström (19./pp2) zwei Mal zu! Auch im Mitteldrittel diktierten die Hausherren das Tempo.

    In der 25. Minute musste jedoch Max Ploner zwei Minuten vom Eis und diesmal nutzten die Gäste aus Cortina das Powerplay durch Francesco De Biasio zum 1:2-Anschlusstreffer. Die Rittner Buam hatten zwar ein deutliches Chancenplus (29:14-Torschüsse) konnten ihre Führung aber in Drittel 2 nicht ausbauen.

    Das 3:1 war aber nur aufgeschoben und kam erneut von Rittens Top-Reihe: Oscar Ahlström verwertete ein Zuspiel von Victor (43.). Die Gäste steckten nicht auf, der Anschlusstreffer von Riccardo Lacedelli (59:59) kam aber zu spät.

    Die Rittner Buam jubeln über den zehnten Sieg in Folge in der SKY Alps Hockey League und bleiben alleiniger Tabellenführer.

    EC-KAC II – HC Fassa Falcons 3:6
    Schon früh in der Begegnung schienen die Gäste aus Fassa auf die Siegerstraße einzubiegen: Eine Direktabnahme aus spitzem Winkel von Geoff Walker im Powerplay (3.), ein von Cesare Sottsass ausgenützter Fehler der jungen Rotjacken (6.) und ein weiteres Überzahltor durch Stefan Della Rovere (9.) gaben dem HC Fassa Falcons schon früh im Spiel eine komfortable 3:0-Führung.

    Die Tabelle

    Die Tabelle

    Nach einem von Ryan Foster konsumierten Timeout präsentierte sich der EC-KAC II jedoch wie verwandelt:

    Zunächst schloss der von Florian Kurath auf die Reise geschickte Marco Richter ein Solo erfolgreich ab (17.) und eine Sekunde vor der ersten Pause sendete Ramón Schnetzer einen Wristshot von der blauen Linie zum 2:3 in die Maschen.

    Im zweiten Abschnitt setzte Neil Manning einen satten Schlagschuss knapp neben die Kreuzecke (27.), ansonsten dominierten davor und danach minutenlang die Hausherren. Nachdem Kevin Schettina (26.), Niki Kraus und Philipp Kreuzer (jeweils 29.) große Möglichkeiten ungenützt ließen, sorgte Florian Kurath in Minute 30 für den Ausgleich:

    Im Powerplay kam er an einen Rebound, den er aus kurzer Distanz über Torhüter Gianni Scola in die Maschen heben konnte. Das nun auf Seite der jungen Rotjacken befindliche Momentum zerstörte ein katastrophaler Querpass in der eigenen Zone, nach dem Geoff Walker seinen Doppelpack schnüren konnte (33.).

    Ein Powerplay brachte die Entscheidung: Beim Verwerten eines Abprallers aus spitzem Winkel hatte Stefan Delle Rovere nur wenig Probleme (55.). Thomas Dantone traf dann sogar noch zum 6:3 ins leere Tor.

    HC Pustertal Wölfe – EC “Die Adler” Stadtwerke Kitzbühel 4:2
    1250 Fans unterstützten die Cracks des HC Pustertal Wölfe, die zum ersten Mal in dieser Saison komplett antreten konnten, am Mittwoch im Heimspiel gegen den EC „Die Adler“ Stadtwerke Kitzbühel.

    Die Italiener waren von Beginn an im Vorwärtsgang und drückten auf die Führung. Kurz nach Ablauf des ersten Powerplays war es schließlich auch so weit: Shayne Wiebe traf zum 1:0 unter die Querlatte.

    Mit der Führung im Rücken kontrollierten die Hausherren das Geschehen am Eis. Nach Wiederbeginn suchten die Italiener ihr Heil in der Offensive: Nach Zuckerlpass von Raphael Andergassen erhöhte Wacey Rabbit per Onetimer auf 2:0 (28.) und einige Minuten später gelang Armin Helfer mit einem Schuss von der Blauen in Überzahl sogar das 3:0.

    Im Schlussdrittel machte Patrick Bona mit dem 4:0 alles klar. Die Gäste aus Kitzbühel zeigten aber Moral und Kampfgeist und konnten im Finish durch Henrik Hochfilzer (54.) und Oscar Batna (60.) noch verkürzen.

    Der HC Pustertal Wölfe bejubelte den sechsten Sieg in Folge und bleibt Leader Rittner Buam auf den Fersen. Bitter: Corey Pritz musste verletzt vom Eis.

    Migross Supermercati Asiago Hockey 1935 – HDD SIJ Acroni Jesenice
    Beide Teams kreierten Chancen. Je länger das Spiel aber dauerte, umso gefährlicher wurde Migross Supermercati Asiago Hockey 1935. In der 16. Minute nützten die Italiener schließlich ein Überzahlspiel zum 1:0: Jose Magnabosco zog von der blauen Linie ab und Michele Stevan fälschte den Puck unhaltbar ab – 1:0. Nach Wiederbeginn plätscherte das Spiel zunächst einige Zeit dahin, Chancen waren jetzt Mangelware.

    Doch plötzlich tauchte Scandella alleine vorm Jesenice-Tor auf, blieb jedoch im Abschluss glücklos und auf der Gegenseite trafen die Slowenen nur Aluminium. Zu Beginn des Schlussdrittels erhöhten die Azzurri durch Daniel Sullivan auf 2:0 und hatten danach gute Chancen auf weitere Treffer.

    Das nächste Tor machten aber die Red Steelers. Saso Rajsar überraschte Goalie Cloutier mit einem Schuss von der blauen Linie.

    Die Gastgeber blieben davon jedoch unbeeindruckt, behielten Spiel und Gegner unter Kontrolle und antworteten mit dem 3:1 durch Anthony Nigro, der aus kurzer Distanz den Puck im Tor versenkte. Jesenice konnte in Überzahl durch Miha Brus nochmals auf 2:3 verkürzen, Asiago brachten den Sieg aber ins Trockene und bejubelte den sechsten Sieg in Folge.

    SKY Alps Hockey League:
    Mi, 23.11.2016: Migross Supermercati Asiago Hockey – HDD SIJ Acroni Jesenice 3:2 (1:0, 0:0; 2:2)
    Referees: FERRINI, WALLNER, De Zordo, Krausz; Zuseher: 850
    Tore Asiago: M. Stevan (16./pp1), D.Sullivan (41.), Nigro (50.)
    Tore Jesenice: Rajsar (45.) Brus (55./pp1)
    Mi, 23.11.2016: HC Pustertal Wölfe – EC “Die Adler” Stadtwerke Kitzbühel 4:2 (1:0; 2:0; 1:2)
    Referees: GASSER, PICHLER, Bergant, Holzer; Zuseher: 1250
    Tore Pustertal: Wiebe (10.), Rabbit (28.), Helfer (35./pp1), Bona (45.)
    Tore Kitzbühel: Hochfilzer (54.), Batna (59.)
    Mi, 23.11.2016: EC-KAC II – HC Fassa Falcons 3:6 (2:3,1:1,0:2)
    Referees: KAMSEK, PODLESNIK; Zuseher: 340
    Tore KAC: Richter (17.), Schnetzer (20.), Kurath (30./pp)
    Tore FAS: Walker (3./pp, 33.), Sottsass (6.), Della Rovere (9./pp, 55.), Dantone (59./EN)
    Mi, 23.11.2016: Rittner Buam – S.G. Cortina Hafro 3:2 (2:0,0:1,1:1)
    Referees: BULOVEC, LAZZERI; Zuseher: 322
    Tore RIT: Kostner (10./pp), V. Ahlström (19./pp2). O. Ahlströhm (43.)
    Tore SGC: De Biasio (28./pp), Lacedelli (60.)
    Foto: Max Pattis

    Clip to Evernote

    Kommentar abgeben

    Du musst dich EINLOGGEN um einen Kommentar abzugeben.

    2013 ® © Die Neue Südtiroler Tageszeitung GmbH/Srl - Alle Rechte vorbehalten. Impressum | AGB | Kontakt

    Nach oben scrollen