Du befindest dich hier: Home » Gesellschaft » Sicherer Spaß

    Sicherer Spaß

    imageDie Wintersaison beginnt. Bei Spaß und Sport in Schnee und Eis ist Sicherheit groß zu schreiben. Ein Maßnahmenpaket wurde am Mittwoch vorgestellt.

    Die Mehrzahl der Aufstiegsanlagen ist zwar noch nicht in Betrieb und die Anlagenbetreiber vermissen derzeit winterliche Temperaturen. Doch der Winter und die Wintersaison stehen vor der Tür.

    Das Thema Sicherheit steht immer im Vordergrund, auch weil ein hoher Prozentsatz der Sportunfälle Schneesportarten betrifft. Für die beginnende Wintersaison stehen eine Reihe von Maßnahmen zur Bewusstseinsbildung auf dem Programm. Das Land Südtirol trägt verschiedene Initiativen und Aktionen des Landesverbands der Skischulen und der Seilbahnunternehmer. Zudem unterstützt es auch die Südtiroler Lawinenübungscamps, die in sechs Skigebieten betrieben werden.

    imageHauptzielgruppe der am Mittwoch vorgestellten Initiativen, an denen sich Rettungsorganisationen, Alpenvereine und Bergrettungsdienste beteiligen, sind Kinder und Jugendliche, die zum einen an die Wintersportarten herangeführt werden, zum anderen von Beginn an das richtige und verantwortungsvolle Verhalten erlernen.

    „Unser Bestreben ist es, unsere Kinder für Bewegung und Sport im Freien zu begeistern“, sagte bei der Vorstellung Landeshauptmann und Tourismuslandesrat Arno Kompatscher, „dabei müssen wir der Sicherheit den gebührenden Stellenwert beimessen und unseren Kindern von Anfang an die Verhaltensregeln beibringen: denn nur ein sicherer Spaß, ist ein richtiger Spaß.“

    Südtirol, so führte der Landeshauptmann aus, verfüge über die schönsten Aufstiegsanlagen und Skipisten der Welt, eingebettet in eine einmalige Bergkulisse; es wäre schade, dieses Potential nicht angemessen zu nutzen.

    Was die am Mittwoch vorgestellten Aktionen angeht, so steht am 17. Dezember der Kids Snow Day (www.kidssnowday.com und www.facebook.com/kidssnowday) auf dem Programm. Bei diesem Wintersport-Schnuppertag können Kinder zwischen fünf und zwölf Jahren in fast allen Skigebieten des Landes kostenlos Wintersportarten ausprobieren. Hinzu kommt ein abwechslungsreiches Rahmenprogramm.

    Bereits angelaufen ist die Kampagne Sicheres Schneevergnügen „Ich habe Spaß, ganz sicher“.

    imageSie sensibilisiert für mehr Sicherheit auf und außerhalb der Skipisten, wozu zwischen November 2016 und März 2017 mehrere Informationsveranstaltungen an verschiedenen Orten stattfinden. Auftakt ist am 26. November am Bozner Rathausplatz.

    Beim Teachers Day sind dann am 13. Jänner Grund- und Mittelschullehrpersonen nach Obereggen zu einem Informationstag eingeladen. Es geht unter anderem um die Organisation von Wintersporttagen und die rechtlichen und versicherungtechnischen Aspekte.

    imageDen Mittelschülern ist das vierte Projekt, die Schneewoche, gewidmet. Nach dem Motto „Mit der Schule auf die Piste“ besteht von 24. bis 27. Jänner 2017 für Mittelschulklassen und insgesamt hundert Schüler die Möglichkeit, ein paar besondere Schultage im Skigebiet Jochgrimm zu verbringen.

    „Es ist bereits das zehnte Mal, dass wir diese Sicherheitskampagnen in Südtirol durchführen“, betonten bei der heutigen Vorstellung der Präsident des Skischulverbands, Claudio Zorzi, und der Seilbahnunternehmer, Helmuth Sartori, „wir wollen damit alle Skifahrer, besonders die jungen unter ihnen, zum richtigen Verhalten auf der Piste animieren, so dass kein Skifahrer zur Gefahr wird, nicht für sich selbst und nicht für die anderen.“

    Clip to Evernote

    Kommentar abgeben

    Du musst dich EINLOGGEN um einen Kommentar abzugeben.

    2013 ® © Die Neue Südtiroler Tageszeitung GmbH/Srl - Alle Rechte vorbehalten. Impressum | AGB | Kontakt

    Nach oben scrollen