Du befindest dich hier: Home » Chronik » Der Konkurs

    Der Konkurs

    pugliese siliconDas Landesgericht in Bozen hat am Montag den Konkurs der Solland Silicon GmbH erklärt. Wie es jetzt weitergeht.

    Ein Richtersenat unter Vorsitz von Francesca Bortolotti hat am Montag einen Antrag des Solland Silicon GmbH-Alleinverwalters Massimo Pugliese auf ein Konkordat abgelehnt und den Betrieb formell in den Konkurs geschickt.

    Laut dem Gericht habe Firmenchef Massimo Pugliese keine glaubwürdigen kurzfristigen Verkaufspläne vorgelegt. Pugliese hatte einen zweimonatigen Aufschub beantragt. Laut Gericht habe der Firmenchef kein seriöses Verhandlungskonzept für die Gläubiger des mit rund 30 Millionen Euro verschuldeten Betriebes vorgelet.

    Richterin Francesca

    Richterin Francesca

    Als Masseverwalter wurden Bruno Mellarini und Luca Mandrioli bestellt.

    In einer Aussendung schreibt Richterin Francesca Bortolotti, der Betrieb sei nicht mehr in der Lage gewesen, die sicherheitstechnischen Mindeststandards zu gewährleisten.

    Daher habe die öffentliche Hand einspringen und finanziell in Vorleistung gehen müssen.

    Die rund 110 Mitarbeiter befinden sich in der außerordentlichen Lohnausgleichskasse. Zusammen mit dem Land, sei man bestrebt, eine Lösung für die Beschäftigten zu suchen, so die Richterin. Die Lohnausgleichskasse könnte verlängert werden.

    Für die Sicherheit im Siliziumwerk bleibt das Land zuständig.

     

    Clip to Evernote

    Kommentare (1)

    Lesen Sie die Nutzerbedingungen

    Kommentar abgeben

    Du musst dich EINLOGGEN um einen Kommentar abzugeben.

    2013 ® © Die Neue Südtiroler Tageszeitung GmbH/Srl - Alle Rechte vorbehalten. Impressum | AGB | Kontakt

    Nach oben scrollen