Du befindest dich hier: Home » Sport » Sieg in Villach

    Sieg in Villach

    imageDer HCB Südtirol Alperia gewinnt in Villach mit 4:0. Markus Gander erlitt eine Schulterverletzung.

    Es war ein perfekter Abend für den HCB Südtirol Alperia in der Stadthalle von Villach: 4:0 Sieg gegen den EC VSV, zweites Shutout für Marcel Melichercik in dieser Saison und vierter Sieg in Folge. Den ersten Treffer für die Foxes erzielte im Startdrittel Anton Bernard

    , im Mittelabschnitt langten Brodie Reid (zweimal) und Nick Palmieri zu. Ein tolles Spiel lieferte einmal mehr Bozens Torhüter Marcel Melichercik, welchem sein zweites Shutout in dieser Saison gelang. Außerdem waren die Foxes in der Abwehr stark dezimiert, da Alex Gellert (verletzt) und Ryan Glenn (Grippe) fehlten.

    Einziger Wermutstropfen an diesem Abend war die Verletzung an der Schulter von Markus Gander (Schultersubluxation), welcher nach einem schweren Foul von Christof Kromp zur Untersuchung ins Spital gebracht wurde.

    Der erste Spielabschnitt in Villach gestaltete sich sehr ausgeglichen, die Foxes tauchten aber mehrmals gefährlich vor Goalie Roy auf. Gleich zu Beginn setzte Vallerand seinen Sturmkollegen Metropolit mit einem schönen Pass in Szene, dieser wurde aber im letzten Moment durch Oullet von der Scheibe getrennt.

    In der Folge hatte jede der beiden Mannschaften ein Powerplay zur Verfügung, konnten diese aber nicht nutzen. In der zehnten Minute fiel dann der einzige Treffer im ersten Drittel.

    Markus Gander tankte sich im Konter auf Rechts durch und bediente in der Mitte Anton Bernard, welcher die Scheibe im Tor der Hausherren versenkte. Die Villacher versuchten zu reagieren, hatten auch eine weitere Überzahlmöglichkeit zur Verfügung – Metropolit bekam seine ersten zwei Minuten im Bozner Dress aufgebrummt – ohne dabei besonders gefährlich vor Melichercik aufzukreuzen.

    Villach startete vehement in den mittleren Spielabschnitt und Lattendresse prüfte sofort Bozens Torhüter. Dies beindruckte die Foxes allerdings wenig, denn diese befanden sich am heutigen Abend in toller Form. Nach knapp zwei Minuten wurde Brodie Reid durch einen schönen Pass von Oleksuk alleine auf die Reise geschickt und ließ den Villacher Tormann gekonnt aussteigen.

    Kurz danach landete Petrik auf der Strafbank und es war wieder Reid, welcher ein präzises Zuspiel von Root zum 3:0 für den HCB Südtirol Alperia verwertete. Die Foxes verwalteten in der Folge locker den Vorsprung, bis sechs Minuten vor Drittelende Markus Gander von Christof Kromp schwer gefoult wurde.

    Beide Spieler mussten das Eis verlassen: Gander aufgrund seiner Verletzung und Kromp durch eine völlig berechtigte Spieldauerdisziplinarstrafe. Den Foxes gelang im anschließenden Powerplay kein weiterer Treffer, aber fünf Sekunden vor der Sirene bediente Metropolit mit einem sehenswerten Pass Nick Palmieri, welcher zum Poker für die Foxes einschießen konnte.

    Die Weißroten verwalteten im Schlussdrittel den 4-Tore Vorsprung ohne größere Probleme, wo sich vor allem Marcel Melichercik durch mehrere tolle Paraden auszeichnete. Der vierte Sieg in Folge für die Foxes war somit sichergestellt.

    EC VSV – HCB Südtirol Alperia 0:4 (0:1 – 0:3 – 0:0)

    Die Tore: 10:31 Anton Bernard (0:1) – 21:57 Brodie Reid (0:2) – 24:46 PP1 Brodie Reid (0:3) – 39:55 Nick Palmieri (0:4)

    Clip to Evernote

    Kommentar abgeben

    Du musst dich EINLOGGEN um einen Kommentar abzugeben.

    2013 ® © Die Neue Südtiroler Tageszeitung GmbH/Srl - Alle Rechte vorbehalten. Impressum | AGB | Kontakt

    Nach oben scrollen