Du befindest dich hier: Home » Chronik » Die verlorene Wohnung

Die verlorene Wohnung

30 Ordnungshüter haben am 2. November die Wohnung von Thomas Sigmund zwangsgeräumt. Die Immobilie gehört jetzt dem ehemaligen Natzer Bürgermeister Andreas Unterkircher. 

Von Thomas Vikoler

Er betätigt sich mittlerweile als eine Art Robin Hood der Gepfändeten.

Das hängt wohl damit zusammen, dass der 48-jährige Meraner Thomas Sigmund selbst zum Opfer einer Pfändung wurde. Am 5. April wurde seine Wohnung in der Meraner Freiheitsstraße 4 am Bozner Landesgericht zur Versteigerung ausgeschrieben. Am 13. Juni erhielt Sigmund das Mahndekret mit der Aufforderung zugestellt, die Wohnung zu verlassen.

Und am 2. November rückte der Gerichtvollzieher an. Nicht nur er. In seiner Begleitung befanden sich 30 Ordnungshüter: Polizisten, Carabinieri und Meraner Stadtpolizisten.

Ein Riesenaufmarsch, den ein Mitstreiter Sigmunds mit der Kamera detailliert dokumentiert hat. Zwangsräumungen haben bekanntlich häufig es Dramatisches, dass gleich mehrere Polizeipatrouillen die Sicherheit garantieren müssen, das hat es hierzulande bisher nicht gegeben.

„Ich habe mich der Zwangsräumung letztlich gefügt, sie ist aber aufgrund eines rechtswidrigen Titels erfolgt“, betont Sigmund.

Der frühere Koordinator des Meraner Christkindlmarktes, der sich mit seiner Anzeige gegen die Verantwortlichen des Vereins Kaufleute Aktiv viele Feinde machte (mehrere von ihnen sind inzwischen wegen Betrugs vorbestraft, er selbst wurde am 20. September vom selben Vorwurf freigesprochen), wird vom Gericht als „feindselige“ Person eingestuft.

Mit dieser Begründung forderte Vollstreckungsrichterin Birgit Fischer für die Zwangsräumung die Anwesenheit der Ordnungskräfte an. Anwesend waren bei dem Termin am 2. November, 10,30 Uhr, auch zwei Dutzend Sympathisanten und Freunde Sigmunds.

Gestern hatte sich Richterin Fischer erneut mit dem Verfahren zu befassen: Sigmund, der seiner Wohnung verlustig Gegangene, hat das Zwangsräumungs-Dekret angefochten. Mit einer nicht unerheblichen Begründung: Zwischen dem Mahndekret und der Vollstreckung sind mehr als die im Gesetz (Art. 481 des Zivilgesetzbuches) vorgeschriebenen 90 Tage vergangen. Ein Nichtigkeitsgrund. Die gestrige Verhandlung wurde schließlich vertagt.

Die zwangsgeräumte Wohnung gehört nun dem früheren Bürgerlisten-Bürgermeister von Natz-Schabs, Andreas Unterkircher. Er hatte sie im April um 320.000 Euro ersteigert.

Grund für die Versteigerung war ein von der Südtiroler Sparkasse innerhalb weniger Tage gerichtlich erwirkter Vollstreckungstitel. Sigmund hatte bei der Bank Schulden in der Höhe von 260.000 Euro. Weil er im Zuge seiner Kaufleute-Aktiv-Enthüllungen seine Arbeit verlor, konnte er die Kreditraten nicht mehr zurückzahlen.

Kurios ist auch, dass seine Ex-Wohnung in der Meraner Freiheitsstraße 4 weiterhin Gegenstand einer Beschlagnahme-Verfügung des Bozner Voruntersuchungsrichters Walter Pelino ist. Die Staatsanwaltschaft am 21. November 2014 im Rahmen des Kaufleute-Aktiv-Verfahrens die Einleitung eines Hauptverfahrens gegen Sigmund, aber auch die Beschlagnahme von Vermögen in Höhe von 69.714,30 Euro erwirkt. Die nun zwangsgeräumte Wohnung stellte das einzige Vermögensgut Sigmunds dar. Allerdings wurde die Vorbeuge-Beschlagnahme nie im Grundbuch angemerkt bzw. vollstreckt.

Ein weiteres Detail:

Am 20. September erhielt der Gepfändete vom Gerichtsvollzieher eine Mitteilung zur bevorstehenden Zwangsräumung. Mit der Aufforderung, diese im Rathaus Bozen abzuholen. Da Sigmund in Meran wohnt, lag in Bozen freilich nichts zur Abholung bereit.

Sigmund ist nach der Zwangsräumung übrigens nicht obdachlos. Er wohnt nun in der Wohnung seiner Mutter.

Und die befindet sich im selben Haus wie jene, die er am 2. November zwangsweise verlassen musste.

Foto(s): © 123RF.com und/oder/mit © Archiv Die Neue Südtiroler Tageszeitung GmbH (sofern kein Hinweis vorhanden)
Clip to Evernote

Kommentar abgeben

Du musst dich EINLOGGEN um einen Kommentar abzugeben.

2013 ® © Die Neue Südtiroler Tageszeitung GmbH/Srl - Alle Rechte vorbehalten. Impressum | AGB | Cookie Hinweis

Nach oben scrollen