Du befindest dich hier: Home » Kultur » Herz, Hand, Verstand

    Herz, Hand, Verstand

    imageDie Berufsschule Luis Zuegg in Meran feiert ihre 114 Absolventen und ehrt fünf SchülerInnen wegen herausragender Ergebnisse.

    114 Schüler haben im letzten Schuljahr ihre Ausbildung an der Landesberufsschule Luis Zuegg in Meran erfolgreich abgeschlossen. Ihnen wurden kürzlich die Lehrabschlussdiplome und Maturadiplome feierlich überreicht. Zusätzlich wurden vier Schülerinnen und ein Schüler wegen herausragender Ergebnisse bei den Landesmeisterschaften geehrt. Vertreter aus Politik, Wirtschaft und der Schulwelt nahmen an der Verleihung teil und würdigten die Leistung der Berufsschulabsolventen.

    In ihren einleitenden Grußworten sprach Direktorin Isolde Moroder von „tollen Jugendlichen“, mit denen in ihrem Haus gearbeitet würde. Dabei verschwieg sie nicht die Schwierigkeiten mit denen das „Auffangbecken Berufsschule“ in Krisenzeiten zu kämpfen habe. Landesrat Philipp Achammer entgegnete in seiner Rede, dass der Abschluss einer Berufsschule „die beste Prävention gegen die Jugendarbeitslosigkeit“ sei.

    Er wolle deshalb auch „nicht von Krisen reden, sondern von Chancen“. Den Absolventen empfahl er „mit Herz, Hand und Verstand“ ihre Berufskarriere voranzutreiben.
    Schulamtsleiter Peter Höllrigl beglückwünschte die Absolventen und erinnerte an die Leistungen der Lehrpersonen, indem er anführte, dass es „ein ganzes Dorf“ brauche, um „ein Kind zu erziehen“. Bereichsleiter Hartwig Gerstgrasser merkte an, dass Berufsbildung mehr sei als nur fachliche Ausbildung.

    Er hob besonders die Wichtigkeit hervor, Jugendliche zu motivieren, einen beruflichen Abschluss anzustreben. Der Vertreter der Junghandwerker Peter Mairhofer ermunterte die Zuhörer, dem Handwerk mehr Aufmerksamkeit zu widmen. Scherzhaft hielt er den Absolventen vor, sie verstünden noch nicht so recht, „wie wichtig und cool Handwerk“ sei.

    In der Landesberufsschule Luis Zuegg haben im letzten Jahr 13 Elektrotechniker, 21 KFZ-Mechatroniker, 28 Tischler, 14 Verkäufer, zehn Friseure, neun Installateure von Heizung- und sanitären Anlagen, zwei Schlosser und ein Maschinenbaumechaniker die Lehrabschlussprüfung bestanden. Daneben haben 16 Schülerinnen die Maturaprüfung im Haus abgelegt.

    Nicht nur Absolventen wurden bei dieser Feierlichkeit geehrt. Die Schülerinnen Lorena Oberpichler und Claudia Stampfl wurden für den ersten Platz bei der Landesmeisterschaft der Berufe (Maßschneiderei bzw. Schönheitspflege) ausgezeichnet, die Schülerin Verena Muntetschiniger und der Schüler Loris Joos für den zweiten Platz (Maßschneiderei bzw. Installateure für Heizungs- und sanitäre Anlagen) und die Schülerin Tania Tatz für den dritten Platz (Maßschneiderei).

    Die Diplomvergabe wurde von Markus „Doggi“ Dorfmann musikalisch umrahmt und mit einem Büffet abgeschlossen.

    Clip to Evernote

    Kommentar abgeben

    Du musst dich EINLOGGEN um einen Kommentar abzugeben.

    2013 ® © Die Neue Südtiroler Tageszeitung GmbH/Srl - Alle Rechte vorbehalten. Impressum | AGB | Kontakt

    Nach oben scrollen