Du befindest dich hier: Home » Sport » Hammer-Spiel gegen KAC

    Hammer-Spiel gegen KAC

    161116_hcb_kac_slideDer HCB Südtirol Alperia empfängt am Donnerstag den EC-KAC. Daheim siegten die Foxes bisher in sechs von sieben Duellen der beiden Rekordmeister.

    Bozen ist am Donnerstag Schauplatz des Rekordmeister-Duells HCB Südtirol Alperia vs. EC-KAC! Die Foxes gewannen bisher 19 Mal den Titel in Italien und zudem einmal (2014) die Erste Bank Eishockey Liga, die Rotjacken holten 30 Mal die Meisterschaft in Österreich.

    Wenn die Rekordmeister heuer erstmals in Italien die Schläger kreuzen, ist zum ersten Mal überhaupt SKY in Südtirol live Vorort! Das erste Saisonduell gewannen die Italiener vor ca. einem Monat nach tollem Start in Klagenfurt mit 3:1.

    Auch in den letzten sechs Runden startete der HCB Südtirol Alperia sehr stark und gewann ebenfalls stets das erste Drittel.

    bildschirmfoto-2016-11-16-um-17-10-08Vier Mal verließen die Foxes dann auch als Sieger das Eis, u.a. am Dienstag in Dornbirn. In der Tabelle liegen die Italiener nun nach 19 Runden mit 32 Punkten (elf Siegen) auf Platz 4.

    Der Rückstand auf Rang 3 beträgt schon sechs Punkte, der Vorsprung auf Platz 8 aber nur mickrige vier Zähler.

    Vor allem daheim ließen die Italiener bereits einige Punkte liegen, denn während man in der Fremde schon 18 Punkte (sechs Siege) aus zehn Partien hamsterte, konnte man daheim erst 14 Punkte (fünf Siege) aus neun Spielen einfahren.

    Unter anderem wurde von Alexander Egger und Co. vor kurzem daheim gegen den HC Orli Znojmo eine 2:0-Führung noch aus der Hand gegeben.

    Und auch im Tiroler Derby verspielte man zuletzt nach einer 2:0-Führung fast noch den Heimsieg. Gegen den KAC haben die Bozner in der Erste Bank Eishockey Liga eine starke Heimbilanz vorzuweisen, man gewann gegen die Rotjacken bisher sechs von sieben Spielen.

    „Dornbirn zeigte ein starkes Startdrittel, aber wir führten nach 20 Minuten 1:0. Danach haben wir dank einer guten Defensive und gutem Forechecking das Kommando übernommen und konnten drei wichtige Auswärts-Punkte einfahren. Ich bin stolz auf die Mannschaft. Wir haben gut gespielt in den letzten zwei Spielen. Unsere Konzentration gilt nun dem Heimspiel gegen Klagenfurt. Die letzten beiden Spiele haben uns viel Selbstvertrauen gegeben. Zudem bringt uns Glen Metropolit etwas mehr Offensive und Kreativität im Powerplay. Die Liga ist sehr ausgeglichen, man muss immer aufpassen. Wir wollen in der Tabelle weiter nach oben!“, so HCB-Headcoach Tom Pokel.

    Der EC-KAC konnte am Dienstag mit einem 4:3-Sieg nach Penaltyschießen über Leader EC Red Bull Salzburg Selbstvertrauen für die nächsten Aufgaben tanken. Thomas Koch zerlegte den Meister mit einem Hattrick praktisch im Alleingang.

    Es waren seine ersten Saisontreffer, zuvor blieb der Stürmer 17 Mal ohne Tor. „Mit den Toren hat es dieses Mal wieder geklappt und ich konnte damit der Mannschaft helfen. Alle haben alles gegeben“, freute sich der Klagenfurter.

    „Wir lagen zwei Mal in Rückstand, Hut ab vor dem Team, das sich wieder zurückgekämpft hat. Wir haben nicht aufgegeben und sind stets auf unserem Weg geblieben, haben uns an den Gameplan gehalten und uns für diese Leistung mit zwei Punkten belohnt“, ergänzte Headcoach Mike Pellegrims. In der Tabelle liegt Klagenfurt weiterhin auf Platz 9. Der Rückstand auf einen Top 6 Platz beträgt sechs Punkte oder zwei Siege. Bereits am Donnerstag ist Klagenfurt in Bozen erneut gefordert.

    Dort kämpfen die Rotjacken gegen ihren „Auswärtsfluch“, denn in neun Spielen in der Fremde holte der EC-KAC 2016/17 erst zwei Siege. Außerdem war Bozen bisher kein gutes Pflaster für die Kärntner. Seit dem Einstieg der Foxes in die Erste Bank Eishockey Liga konnte man dort in sieben Antritten erst einen Sieg feiern. Für Tomas Duba und Ziga Pance, er schoss den HCB 2014 zum Titel, ist es eine Rückkehr in die Vergangenheit.

    Erste Bank Eishockey Liga, Runde 20:
    Do, 17.11.2016: HCB Südtirol Alperia – EC-KAC (19:30 Uhr, SKY Live)
    Referees: PIRAGIC, ZRNIC, Kontschieder, Pagon.

    Clip to Evernote

    Kommentar abgeben

    Du musst dich EINLOGGEN um einen Kommentar abzugeben.

    2013 ® © Die Neue Südtiroler Tageszeitung GmbH/Srl - Alle Rechte vorbehalten. Impressum | AGB | Kontakt

    Nach oben scrollen