Du befindest dich hier: Home » Sport » Der Sieger

    Der Sieger

    stefano-napolitano-3Stefano Napolitano gewinnt ATP-Challenger in Gröden im Endspiel gegen Alessandro Giannessi. Für den 21-Jährigen ist es der erste Sieg bei einem Challenger.

    Der Sieger der 7. Ausgabe des Sparkasse ATP Challenger Val Gardena Südtirol heißt Stefano Napolitano.

    Der 21-jährige aus Biella hat den Titel dank eines klaren 6:4, 6:1-Sieges im italienischen Finale gegen Alessandro Giannessi gewonnen. Der 26 Jahre alte Finalist aus La Spezia war ab Mitte des zweiten Satzes nicht mehr ganz fit. Der erste Sieg bei einem ATP-Challenger bringen Napolitano ein Preisgeld von 9200 Euro und 90 Weltranglistenpunkte, mit denen er sich im ATP-Ranking um Rang 170 verbessern wird.

    Napolitano wehrt in den ersten beiden Aufschlagspielen vier Breakbälle ab und dank eines Breaks geht er 2:1 in Führung. Weil er nach dem 3:1 in seinen nächsten drei Aufschlagspielen im ersten Satz nur mehr drei Punkte abgibt, liegt er nach 41 Minuten verdient mit 6:4 vorne.

    Der zweite Satz beginnt mit einem weiteren Breakball für Napolitano, wieder gelingt ihm das Break zum 2:1. Im fünften Game verletzt sich Giannessi bei einem langen Ball und hat danach keine Chance mehr, dem Match eine Wende zu geben. Nach 65 Minuten ist das Finale vorbei. Napolitano ist der zweite “Azzurro” nach Andreas Seppi, der in Gröden gewonnen hat. Seppi hatte sein Heimturnier 2013 und2014 gewonnen. In diesem Jahr war der Kalterer nicht dabei, weil er mit seiner Frau Michela auf Hochzeitsreise in Neuseeland ist.

    Clip to Evernote

    Kommentar abgeben

    Du musst dich EINLOGGEN um einen Kommentar abzugeben.

    2013 ® © Die Neue Südtiroler Tageszeitung GmbH/Srl - Alle Rechte vorbehalten. Impressum | AGB | Kontakt

    Nach oben scrollen