Du befindest dich hier: Home » News » „Wir zerstören unsere Kultur“

    „Wir zerstören unsere Kultur“

    ulli-christbaumUlli Mair schießt gegen die (Düsseldorfer) Grünen, die gefordert haben, die Stadt möge keinen Christbaum mehr aufstellen – weil ein unzeitgemäßes Ritual.

    Die Forderung der Grünen in Düsseldorf, keinen Christbaum mehr aufzustellen, da es sich dabei um ein „unzeitgemäßes Ritual“ handle, sei bezeichnend für die fragwürdige Ideologie der grünlinken „Weltverbesserer“, deren multikulturelles Weltbild auf ein Auslöschen der christlich-abendländischen Kultur hinausläuft, schimpft Ulli Mair.

    „Während unsere Bevölkerung ihre Traditionen über Bord werfen soll, haben die Grünen jedes Verständnis dieser Welt für Islamisierung und Überfremdung. Die Grünen sind für Moscheen in Europa, Koranunterricht, Schleierzwang, Burkapflicht, Schächtung und andere grausliche Rituale, Zwangsverheiratung, die Rolle der Frau im Islam, Zwangsbeglückung der Einheimischen durch Scheinflüchtlinge und ,kulturelle Bereicherer‘, eine Situation, wo wir zu Fremden im eigenen Land werden, Radikalismus, ständige Terrorgefahr und noch mehr“, so die Landtagsabgeordnete der Freiheitlichen am Dienstag.

    „In Zeiten, wo das Martinsfest, Nikolaus und Krampus, Weihnachten und Silvester nahen und uns grünlinke Ideologen und politisch korrekte Gutmenschen unsere Traditionen und Feste nehmen und unsere Kultur zerstören wollen, gilt es mehr denn je, an unseren Festen und kulturellen Traditionen festzuhalten und derartige grünlinke Zersetzungsversuche abzulehnen. Wehret den Anfängen: In Düsseldorf wie in Südtirol!“, warnt Mair.

    Es dürfe an keiner einzigen Bildungseinrichtung in Südtirol aus böswilligem Gutmenscheneifer auf unsere Traditionen verzichtet werden, fordert die Abgeordnete. „Auch in Südtirol sind nämlich eine ähnliche Tendenz in Kindergärten und Volksschulen ersichtlich, wo unter dem Deckmantel ,Integration‘ Schindluder getrieben und unsere eigene Kultur ausgelöscht wird. Dies ist dringend zu verhindern und es bleibt der freiheitliche Forderungspunkt aufrecht, dass Integration eine Bringschuld der Zuwanderer ist und unsere Leitkultur Vorrang hat. Ob es die Grünen wollen oder nicht.“

    Clip to Evernote

    Kommentare (29)

    Lesen Sie die Nutzerbedingungen

    • anarchoseppl

      Oh du selige immerblaue Ulli…

      Wenigsten glauben die Grünlinken nicht mehr an den Weihnachtsmann..
      Wie kann man nur so schimpfend an etwas festhalten, das erstunken und erlogen ist, wie zum Beispiel das Weihnachtsfest! Weiss die rechtsblaue Ulli nicht, dass die Christen auch unser Land überfallen und ausgebeutet haben. und bis heute versklaven und verängstigen..?

      Wer heutzutage immer noch an Weihnachten glaubt, will von der Welt nix wissen.. Uns wurde das Sonnwendfest gestohlen und das Weihnachtsfest aufgezwungen, welches jetzt von der Urtirolerin rechtsblauUlli so wehement verteidigt wird.
      Wie modern darf man sein, nichtgutmensch-Ulli?
      Was darf man glauben?
      Alles? Hauptsache es wird ordentlich Geld gemacht? Wie tief steckst Du mitdrinn?

    • roadrunner

      Mah, jetzt muss die Frau Mair schon nach Düsseldorf schauen?? Gibt es hier bei uns nichts zu tun??? Hey meine gute Frau, gehen Sie doch nach Deutschland wenn Ihnen die dortigen Zustände wichtiger sind!

    • andreas

      Eine Steineggerin regt sich also darüber auf, dass in Düsseldorf jemand gegen einen Weihnachtsbaum ist,………….lustig. 🙂

    • besserwisser

      man muss nur staunen was hierzulande alles eine Meldung wert ist!

    • george

      Ulli Mair soll nicht verallgemeinern und rreine Behauptungen aufstellen. Vielmehr als eine Partei der Grünen löschen unsere Kultur unsere Lauheit, unsere Geldgier und unsere Preisgabe von Sitten und Gebräuchen für Geschäftstuerei und Sucht nach immer mehr und mehr auf Kosten von Landschaft, Kultur und christliche Gemeinschaft. Und dies geht quer durch verschiedene Parteien und materialistische Gruppierungen hindurch, wo immer sie meinen, dass damit ein Geschäft zu machen sei.

      • franz

        Linksgrüne Ideologen und politisch korrekte naiven Gutmenschen verstehen natürlich nicht, dass ein Weihnachtsfeier mit Weihnachtsbaum ein Nikolaus ein Krampus zu unsere Kultur unsere Tradition gehört.
        Um ein richtiger Gutmensch zu sein, muss man natürlich auch gegen einen Christbaum sein, nicht nur gegen Wasserkraftwerken, Windräder usw. 🙂

      • yannis

        @george

        Alle, ausser Dein Kommentar sind reine Polemik !
        Du hast recht, Frau Mair hat da schon etwas daneben gegriffen, aber wenn alle hier sich sagen: Chi se ne frega, was in Düsseldorf / DE passiert, sollte diese sich alle auch fragen, wo das Unheil der „dreißiger und der halben vierziger“ Jahre begann und letztendlich alles andere als spurlos an Südtirol vorbei ging. Die Gedenktafeln der Kriegsopfer auf Südtirols Friedhöfen sprechen da für sich.
        Wem egal ist was in DE oder anderswo in Europa passiert, dem ist auch egal was in Zukunft mit Südtirol passiert !

        • franz

          yannis
          Wer sagt hier “Chi se ne frega“, was in Düsseldorf / DE passiert ?
          Und was haben die „dreißiger und der halben vierziger Jahre “ mit unserer Kultur bzw. underer Tradition zu tun ?.

    • sparrow

      Die Grünen in Düsseldorf? Düsseldorf?! Düsseldorf?!! Zeitung gelesen, Schlagzeile gesehen und wieder mal eine Pressemitteilung geschrieben. Wieviel verdient die Dame als Südtiroler (!!) Landtagsabgeordnete?

    • martinal.

      Liebe Uli,
      heute haben Sie sich offensichtlich wieder einmal in der Bild über die aktuellsten Geschehnisse in der Welt informiert. Das alleine spricht Bände!! 😉

      Aber was viel schlimmer ist, sie haben nur die Überschrift gelesen und sich darauf eine Meinung gebildet. Natürlich ist mir bewusst, dass dies die Art und Weise ist, wie der blaue Pöbel (als Gegengewicht zu den linkslinksaußenlinkslinken Gutmenschen) rechechiert: oberflächlich und ungenau. Hätten Sie sich auch nur 2 Minuten Zeit genommen, etwas konkreter der Sache auf den Grund zu gehen, wäre Ihnen vielleicht der wahre Grund der Aussendung bekannt: Es ging nicht um die Diskussion um das Weihnachstfest an sich, sondern darum, ob nicht vielleicht Nadelbäume gepflanzt werden sollen, anstatt diese im Wald abzusägen und anschließend in der Stadt für 60 Tage wieder aufzustellen. (Was aber auch durchaus im Bereich des Möglichen und eigentlich noch viel schlimmer ist: Sie haben sich die Sache doch genauer angesehen, aber anschließend entschieden, dass man viel mehr Menschen erreicht, wenn man einfach eine Aussendung mit Halbwahrheiten hinklatscht, als tatsächlichüber das zu berichten, was Sache ist. Denn der gemeine Blaue lässt sich solche Dinge nur zu gerne auf den einschlägig bekannten Propagandaseiten der Populisten „besser“ erläutern.)

      Der einfachheit halber hier dennoch einige Quellen zur genaueren Recherche:
      http://www.rp-online.de/nrw/debatte-um-weihnachtsbaeume-vor-rathaeusern-aid-1.6380926
      https://www.facebook.com/gruene.duesseldorf/

      @ Tageszeitung: Seid ihr ein Presseportal oder eine Zeitung? Etwas Recherche würde auch euch manchesmal gut tun!! Hier bekleckert Ihr euch definitiv nicht mit Ruhm (wie auch andere Male)

      Übrigens passt die Presseaussendung der Uli M. perfekt zur Landtagsanfrage des Herrn Blaas zu den Cannabisbauern. Meine Kommentar dazu: Dümmer geht immer!! https://www.salto.bz/de/article/08112016/suedtiroler-drogenlandwirte

      Lustig die Frage von Herrn Blaas im Kommentarbereich zum Artikel: Warum so „giftig“ Herr Franceschini? 😉

      Man ist versucht zu antworten: Warum so „dumm“ Herr Blaas? 😯

      Ps: ich bin kein Grüner, nur etwas kritischer als das allgemeine Blaue Stammklientel

      • franz

        @martinal.
        So unrecht hat Frau Mair nicht
        „Die Tradition ist kein Raubbau an der Natur“
        Die Düsseldorfer CDU signalisiert, dass sie dagegen wäre. „Im Bewusstsein der Bevölkerung ist der große Christbaum vor dem Rathaus fest verwurzelt“, sagt Fraktionschef Rüdiger Gutt. Dazu komme, dass die Umwelt keinen Schaden nehme. Die Bäume würden nachgepflanzt. „Diese Tradition ist kein Raubbau an der Natur, sondern Bestandteil nachhaltiger Forstwirtschaft.“ (…….)
        Es gehört auch zu unserer Tradition und zu unsere Kultur wie das Weihnachtsfest. wie Frau Mair schreibt und sie hat recht.
        .„In Zeiten, wo das Martinsfest, Nikolaus und Krampus, Weihnachten und Silvester nahen und uns grünlinke Ideologen und politisch korrekte naive Gutmenschen unsere Traditionen und Feste nehmen und unsere Kultur zerstören wollen, gilt es mehr denn je, an unseren Festen und kulturellen Traditionen festzuhalten und derartige grünlinke Zersetzungsversuche abzulehnen. Wehret den Anfängen: In Düsseldorf wie in Südtirol!“, warnt Mair.

    • franz

      anarchoseppl
      Wieso sollte das Weihnachtfest erstunken und erlogen sein, nur weil Du ein Anarchist. bist ?
      Wann haben die Christen unser Land überfallen und versklaven uns, nur ein Dummkopf mit einer hohlen eingeräucherten Birne der sich von irgend einen Verschwörungstheoretiker sein Hirn hat waschen lassen, kann so einen Schwachsinn behaupten.
      Frau Mair hat vollkommen recht, wenn sie meint.
      „In Zeiten, wo das Martinsfest, Nikolaus und Krampus, Weihnachten und Silvester nahen und uns grünlinke Ideologen und politisch korrekte naiven Gutmenschen unsere Traditionen und Feste nehmen und unsere Kultur zerstören wollen.
      Im Gegensatz zum Islam ist die Kirche tolerant andersgläubigen gegenüber.
      Es kann aber nicht sein, dass fanatische Muslime die zu uns kommen uns ihre Kultur und ihren Glauben aufzwingen können anstatt , dass sich diese Muslime an unsere Kultur unseren Bräuchen bzw. an unseren Gesetzen anpassen.
      Besonders abwegig wenn dann grünlinke Ideologen und politisch korrekte naive Gutmenschen dann in Schulen das Kreuz die Krippe entfernen lassen oder die heilige Messfeier verbieten, mit der Begründung man könnte ja die Gefühle andersgläubiger verletzen.( wen es nicht passt der kann ja auswandern.)
      Naive Gutmenschen würden am liebsten die Kirchen abreisen und Moschen bauen um unsere Kinder in die Moscheen zu schicken um sie dort von IS -Predigern radikalisieren zu lassen.
      Solche illegale Moscheen mit Hasspredigern gibt es leider schon zu viele.
      Wie die letzen Berichte zeigen.
      http://www.n-tv.de/politik/Polizei-fasst-Prediger-ohne-Gesicht-article19033161.html

    • ahaa

      Ich finde auch das Weihnachten ,Ostern und die ganze Kacke eingestellt werden sollte.Es geht nur mehr ums abzocken.Berge von Müll usw.Die Leute sind gestresst und eigendlich nur genervt.
      Der Urlaub sollte trotzdem stattfinden.Familien sollten mit ihren Kindern verreisen um anderes kennen zu lernen.Das bringt mehr als eine Play Station und der ganze Mist der unter einem Baum landet der mit Jesus gleich viel zu tun hat wie das Ipohn.

      • franz

        Ich finde, man sollte dumme Menschen wie Dich abschaffen.
        Du hast wohl noch nie das Glück gehabt als Kind erfahren zu dürfen wie schön ein schönes Weihnachtsfeier mit Christbaum und Geschenken ist.
        Dir hat man wohl schon als Baby anstelle eines Schuller, einen Joint und ein Play Station gegeben damit Du still warst.

        • ahaa

          Wer lesen und verstehen kann ist im Vorteil.
          Der Joint liegt wahrscheinlich neben deinem PC.
          Da ich selbst Kinder habe und auch diese belogen habe, wie sie dich und alle Kinder belügen um ihnen etwas zu schenken das ein imaginäres Wesen dir bringt.Elter sollten keine Lügenmährchen erzählen.
          Die Geschichten von den Gebrüdern Grimm ,wo es nur gut und böse gibt ,scheinen bei dir ja auch Spuren hinterlassen zu haben.Recht weit scheint dein Geist ja nicht gekommen zu sein.Dafür hast du viel Zeit um hier deine schlechter Laune freien Lauf zu lassen.Sei mir nicht böse,aber du tust mir einfach nur leid.Ich hoffe du findest oder es entspringt bei dir ein Funke um auf ein anderes Hobby zu stoßen.

    • mannik

      Nebenbei stimmt die Meldung ja nicht so wie sie in der PM aufgearbeitet ist. Die Grünen in Düsseldorf hinterfragen die Notwendigkeit einen GEFÄLLTEN Weihnachtsbaum aufzustellen, nicht die „abendländische Kultur“. Tatsächlich wollen sie einen lebendigen Weihnachtsbaum schmücken.
      Peinlicher Faux Pas wieder einmal…

    • franz

      @ahaa
      Anscheinend bist Du nicht imstande Deine Kindern unsere Kultur beizubringen wohl weil Du selbst keine Ahnung von Kindererziehung hast bzw. ihnen ein schönes Weihnachtsfest vorenthältst.
      Weil Du anstatt mit einen Schnuller mit einen Joint aufgezogen wurdest.
      Man braucht nur Deinen Kommentar zum Thema Drogensumpf in Südtirol , zu lesen.
      http://www.tageszeitung.it/2016/11/08/suedtiroler-drogensumpf/#comment
      Niemand bestreitet, dass übermäßiger Alkoholkonsum gesund ist, im Gegenteil, es gibt jedoch einen wesentlichen Unterschied zwischen Drogen und Alkohol.
      Während ein Glas Wein oder ein Bierchen zum Essen gesund ist und Sinn macht (ausgeschlossen sind natürlich Jugendliche -Schwangere Frauen und Fahrzeuglenker) während Drogen zum Essen keinen Sinn machen, zu Abhängigkeit, psychischen und physischen Störungen wie Unfruchtbarkeit bei Männern führt.
      Was die Unfälle unter Einfluss von Alkohol und Drogen betrifft, das betrifft sowohl Alkohol wie auch Cannabis ( THC ) und andere Drogen
      Und diesbezüglich gibt es genaue Vorschriften bzw. Strafen
      Was die Propaganda im Sozialen Netzwerk betrifft haben die Freiheitlichen nicht unrecht wenn sie ein verschärftes Vorgehen gegen den Drogenhandel fordern, was die Anstiftung zum Anbau und Verkauf von Cannabis -Marijuana und Produkten zu therapeutischen Zwecken, ist das eigentlich Gesetzlich geregelt.
      Übrigens, auch unbegrenzte Immmigration & Drogen zerstören unsere Kultur.

    • josef.t

      Wie viele Waisenkinder und Witwen, standen im letzten Jahrhundert,
      (zwanziger-vierziger Jahre) unter dem Christbäumen ?
      Seit 70 Jahren haben wir Frieden in Europa, ob das mit dem
      Zweifel am Weihnachtsmärchen zu tun hat ???

    • franz

      josef.t
      Wie viele Christen und Jesiden Waisenkinder und Witwen stehen ohne Kirche und ohne Heimat da seit der IS versucht die Welt zu erobern und mit unvorstellbarer Grausamkeit Christen und Jesiden ermorden Frauen und Kinder vergewaltigen.
      Dschihadisten des „Islamischen Staates“ (IS) ermordeten Jesiden im Nordirak
      http://www.zeit.de/politik/ausland/2016-06/jesiden-nordirak-islamischer-staat
      Erst gestern wurde in Mosul ein Massengrab von 200 ermordeten Zivilisten gefunden.
      Wenn wir seit 70 Jahren Frieden in Europa hatten, dann hat das weniger mit den Weinachten zu tun, schon eher haben wir das unseren amerikanischen Freunden zu verdanken die schützen.
      Der Friede in Europa und auf der Welt ist gefährdet, seit Islam Fanatiker mit den Anschlag auf das World-Trade-Center mit 3000 unschuldigen Menschen den Rest der Welt den Krieg erklärt haben. und mit grausamen Anschlägen in Paris , Brüssel Nizza Deutschland usw. das Abendland terrorisieren.

    • franz

      josef.t
      Und nicht zu vergessen es waren die Amerikaner mit den Alliierten die uns von Nationalsozialismus und Faschismus befreit haben.
      Oder die Amis 1961 den Einmarsch in Berlin der Roten Armee verhindert haben.
      Provokation: Im Oktober 1961 eskalierte die Situation am Checkpoint Charlie. Tanks mit verhüllten Hoheitszeichen fuhren vor den amerikanischen Soldaten auf.
      https://www.welt.de/kultur/history/article13678726/Als-Panzer-in-Berlin-zum-Dritten-Weltkrieg-rollten.html

    • franz

      george
      Da Du scheinbar nicht nur keine Argument hast, anscheinend auch nicht lesen kannst, ist Dir wohl nicht aufgefallen, dass ich im Gegensatz zu Dir anderen Usern mit Argumenten antworte.
      Was man von einen grünen naiven Gutmensch . „Bahnhofsklatscher“ oder „Teddywerfer“. nicht erwarten kann.
      Sinn seines Lebens ist es, möglichst wenig Angriffsfläche zu bieten und (Schein-)Toleranz zu predigen. Er pflanzt sich fort, indem er andere Menschen zum Gutmenschentum bekehrt. Erklärtes Ziel ist es, die Welt zu einem besseren Ort zu machen, indem er ständig neue Ideen und Forderungen für mehr „Toleranz“ ersinnt (s.u. „Beliebte Phrasen und Einsichten“). Leider artet dieses Bestreben in einen regelrechten Toleranzfaschismus aus, wodurch man hierzulande mit Androhung der Nazikeule geradezu dazu gezwungen wird, jeden noch so nutzlosen Blödsinn und unnötigen Scheiß als toll zu empfinden, solange es nicht deutschnational ist (hier wird man hingegen gezwungen, es zu verachten).
      Leider führte jahrelanges Gutmenschentum und falsche Toleranz zu einem politischen Stillstand und dem Anstieg der Kriminalität. Das Gewiefte am Gutmenschen ist, dass er durch selbst verursachte Probleme neuen Grund zur Kritik hat. Das ist der ewige natürlich Kreislauf, der es schwierig bis unmöglich macht, die Gutmenschen zu bekämpfen.
      Typisch für Gutmenschen ist es, dass sie sich selbst für intellektuell halten, während sie all diejenigen, die ihnen nicht in der oben genannten Scheintoleranz zustimmen, ( bzw. all jene die nicht am Bahnhof stehen um zu klatschen wenn ein paar Flüchtlinge ankommen ) gleich als primitiv, von Medien manipuliert (bevorzugt der Springerpresse), rechtsradikal, Nazi , Rassisten und Hetzer etc. diffamieren, nur um behaupten zu können, dass eine sachliche Diskussion mit jenen nicht möglich ist. Ein weiteres Kriterium des Gutmenschentumes ist, dass keine anderen Meinungen auch nur ansatzweise toleriert, geschweige denn akzeptiert werden. Denn nur sie allein wissen, was wirklich richtig und falsch ist, und jeder Andersdenkende wird im Namen von Toleranz und Respekt niedergemacht, da es auch ein unermesslich großes Grundbedürfnis jener Personengattung ist, sich in der eigenen moralischen Überlegenheit zu suhlen wie das Schwein im Dreck.
      Beliebte Phrasen und Einsichten
      Geburtenkontrolle? Im Prinzip ja, aber bitte ohne Kondome!
      Denkt doch mal an die armen Kinder in Afrika!
      Piep, Piep, Piep! Wir haben uns alle lieb!
      Atomkraft? Nein danke!
      Kohlekraftwerke? Nein danke!
      Windenergie? Nein danke!
      Gezeitenkraftwerke? Im Prinzip ja, aber bitte nur bei Ebbe!
      Wasserkraftwerke? Nein danke! (george )
      Solarenergie? Nein danke!
      Biogasanlagen? Nein danke!
      Erdgaskraftwerke? Nein danke!
      Auf Bäumen leben? Im Prinzip ja, aber bitte nur mit elektrisch Licht und Warmdusche.

    • franz

      Wie immer,
      Unterstellungen und Verleumdungen /Diffamierungen werden ungefiltert und schnell veröffentlicht , während es bei der Freischaltung von normalen Kommentaren dauert.
      george
      11. Januar 2016 um 10:24
      http://www.tageszeitung.it/2016/01/10/wild-gewordene-maenner/#comment-319976
      @yannis
      …….Ich glaube kaum, dass solche Leute, die so denken und schreiben, mehr Respektgefühl zeigen als jene, die um Silvester bestimmte Übergriffe auf andere Menschen gemacht haben.“ (…..)
      +++++++
      http://www.tageszeitung.it/2016/01/04/wie-ein-rotzbub/#comment-319480
      george 5. Januar 2016 um 13:44
      Ich kann mir gut vorstellen, dass einige Häufigschreiber wie ‘franz’ oder ‘yannis’ sich auch nicht viel besser dem Kontrolleur gegenüber verhalten würden, wenn sie bei einer Schwarzfahrt erwischt und darauf angesprochen würden. Sie flippen hier im Forum ja

    • franz

      @george
      ……Ich kann mir gut vorstellen, dass einige Häufigschreiber wie ‘franz’ oder ‘yannis’ ….(……)
      Du bist und bleibst ein ungebildeter Bahnhofsklatscher, einer von denen die sich selbst für intellektuell halten, während sie all diejenigen die ihnen nicht in der oben genannten Scheintoleranz zustimmen, ( bzw. all jene die nicht am Bahnhof stehen um zu klatschen wenn ein paar Flüchtlinge ankommen ) gleich als primitiv, von Medien manipuliert, rechtsradikal, Nazi , Rassisten und Hetzer etc. diffamieren.
      Wasserkraftwerke? Nein danke! (george ) die Umleitung in Marling ist eine Fehlleitung 🙂
      George 20. Mai 2015 um 14:47
      “nicht nur „Touil Abdelmaijd“ ist umgeleitet worden, die Etsch wurde das schon längst, obwohl dies eine Fehlleitung war. (……)
      http://www.tageszeitung.it/2015/05/20/der-gratis-parker/#comment-262784
      Solarenergie? Nein danke!
      Biogasanlagen? Nein danke!
      Erdgaskraftwerke? Nein danke!
      Auf Bäumen leben? Im Prinzip ja, aber bitte nur mit elektrisch Licht und Warmdusche.

    Kommentar abgeben

    Du musst dich EINLOGGEN um einen Kommentar abzugeben.

    2013 ® © Die Neue Südtiroler Tageszeitung GmbH/Srl - Alle Rechte vorbehalten. Impressum | AGB | Kontakt

    Nach oben scrollen