Du befindest dich hier: Home » Sport » Favorit ausgeschieden

    Favorit ausgeschieden

    Luca Pancaldi Foto: Marco Wanker

    Luca Pancaldi
    Foto: Marco Wanker

    Beim ATP-Challenger in Gröden wurde am Sonntag die Qualifikation fortgesetzt. Patrick Prader spielt am Montag gegen Federico Gaio.

    Beim Sparkasse ATP Challenger Val Gardena Südtirol wurde am Sonntag die Qualifikation fortgesetzt. Auf dem Programm stand die 2. Runde. Von den Favoriten ist einzig der als Nummer 2 gesetzte Österreicher Bastian Trinker ausgeschieden. Er musste sich Dino Marcan aus Kroatien zweimal im Tiebreak 6:7, 6:7 geschlagen geben.

    Der als Nummer 1 gesetzte Yannick Jankovits aus Frankreich, der Belgier Julien Dubail (3) und die Nummer 4, Michal Przysiezny aus Polen, stehen dagegen am Montag ab 10.00 Uhr in der entscheidenden dritten Qualifikationsrunde, in der die 4 Spieler ermittelt werden, die den Sprung ins Hauptfeld schaffen. Przysiezny hatte 2010 die erste Auflage des ATP Challengers in Gröden gewonnen. Am Sonntag hat er in 42 Minuten den Italiener Enrico Becuzzi mit 6:1, 6:1 deklassiert.

    Am Montag stehen nach dem traditionellen Kid’s Day um 15.00 Uhr ab 16.15 Uhr auch die ersten drei Spiele im Hauptfeld auf dem Programm. Auch Lokalmatador Patrick Prader ist im Einsatz. Im zweiten Spiel nach 18.00 Uhr trifft der Ex-Profi auf den an Nummer 7 gesetzten Italiener Federico Gaio, die Nummer 184 der Welt. Das einzige Duell mit Gaio hat Prader vor zwei Jahren beim ITF-Turnier in Rungg in der ersten Runde gewonnen, morgen geht er aber als krasser Außenseiter auf das Feld.

    So sieht das Turnierraster aus:

    u22nbenannt

    Clip to Evernote

    Kommentar abgeben

    Du musst dich EINLOGGEN um einen Kommentar abzugeben.

    2013 ® © Die Neue Südtiroler Tageszeitung GmbH/Srl - Alle Rechte vorbehalten. Impressum | AGB | Kontakt

    Nach oben scrollen