Du befindest dich hier: Home » Gesellschaft » Überwachte Spielecke

    Überwachte Spielecke

    07_KINDERHORT-porte_aperteKameras im Kindergarten? In der Abgeordnetenkammer wurde diesbezüglich ein Gesetzentwurf verabschiedet – werden Kinder und Erzieher bald überwacht?

    Renate Gebhard

    Renate Gebhard

    Über Videokameras an den Dorfeingängen oder an sensiblen Punkten diskutiert man in Südtirol schon länger. In einigen italienischen Großstädten findet man Kameras schon seit geraumer Zeit und auch in Bozen will man Kameras aus Sicherheitsgründen anbringen. In Italien hat man in den letzten Wochen aber nicht nur über Kameras an sensiblen Punkten gesprochen, sondern über Kameras in Kindergärten und öffentlichen Strukturen wie Heimen. Grund für diese Diskussionen war ein Gesetzentwurf der Opposition in der Abgeordnetenkammer.

    Als wachendes Auge bezeichneten die Einbringer die Kameras in ihrem Entwurf – wachende Augen, die vor Übergriffen schützen und bei eventuellen Verstößen zur Aufklärung der Tat beitragen sollen. „Auslöser dieser Debatte waren einige Übergriffe auf nationaler Ebene“, erklärt die Kammerabgeordnete Renate Gebhard.

    MEHR DAZU LESEN SIE IN DER HEUTIGEN PRINT-AUSGABE.

     

    Clip to Evernote

    Kommentar abgeben

    Du musst dich EINLOGGEN um einen Kommentar abzugeben.

    2013 ® © Die Neue Südtiroler Tageszeitung GmbH/Srl - Alle Rechte vorbehalten. Impressum | AGB | Kontakt

    Nach oben scrollen