Du befindest dich hier: Home » Sport » Magere Ausbeute

    Magere Ausbeute

    FC Südtirol a Jugend

    Die zwei Spiele in Bergamo brachten den Jugendmannschaften des FCS nur einen mageren Punkt. Die A-Jugend verlor ihr drittes Spiel in der laufenden Meisterschaft knapp mit 3:2, die B-Jugend hingegen erkämpfte ein torloses Unentschieden.

    B-Jugend National.

    Die B-Jugend von Trainer Michele Saltori konnte dank Ausgleichs gegen Albinoleffe auf elf Punkte in der Tabelle steigen. Für die Südtiroler war es das fünfte positive Ergebnis in der laufenden Meisterschaft.

    In Bergamo waren die Weißroten in konstantem Vorwärtsspiel, nur die Paraden des gegnerischen Keepers und die vielen vergebenen Chancen der Stürmer hielten das Resultat beim 0:0 Endstand.
    In der Tabelle bleibt der FCS aber konstant auf dem Podium.

    ALBINOLEFFE – FC SÜDTIROL 0-0 (0-0)
    Albinoleffe: Brevi, Bramati (38. Arzuffi), Valli, Ghezzi, Mazzoleni, Bertocchi, Longo (53. Baronchelli), Cattanio (49. Domenighini), Zoma, Berbenni (38. Toure), Zamboni (38. Ventura)
    Allenatore/Trainer: Esposito
    FC Südtirol: Casaril, Buzi (38. Pittino), Trompedeller, Davi, Salvaterra (49. Brunialti), Gambato, Pixner (38. Gjevori), Tscholl (38. Catino), Bertuolo (49. Stoffie), Grezzani, Wieser (49. Calabrese)
    Allenatore/Trainer: Saltori
    Arbitro/Schiedsricher: Marzocchi di Bergamo

    A-Jugend National.

    Dritte Niederlage in sechs Meisterschaftsspielen für die A-Jugend. Die Jungs von Trainer Marzari verloren gegen Albinoleffe mit 3:2.
    Die erste Hälfte war recht ausgeglichen mit den Weißroten die den anfänglichen Rückstand wettmachen konnten und am Ende der ersten Hälfte mit Timpone sogar die Chance hatten in Führung zu gehen.

    In den ersten Minuten der zweiten Halbzeit konnten die Hausherren das Spiel dank dem Doppelpack von Galeandro für sich entscheiden.
    Die gute Schlussphase der Südtiroler mit dem Tor von Rabensteiner änderte nichts mehr an der Niederlage.

    ALBINOLEFFE – FC SÜDTIROL 3-2 (1-1)
    Albinoleffe: Esposito, Ziraffa (75. Cerini), De Maio, Campisi (60. Brignoli), Capitanio, Bonazzi, Bulloni (75. Saronni), Piccoli (69. Sempirisi), Galeandro, Rodolfi (60. Somboli), Ganea
    Allenatore/Trainer: Caccia
    FC Südtirol: Caula, Pomella, Cescatti (41. Francescon), Timpone (41. Rabensteiner), Fazion, Tomaselli (65. Farris), Plattener (61. Magnotti), Uez (48. Pichler), Guerra, Salvaterra, Baldo (54. Maniotti)
    Allenatore/Trainer: Marco Marzari
    Arbitro/Schiedsricher: Valsecchi di Lecco
    Reti/Tore: 3. Campisi (1-0), 14. Fazion (1-1), 44. Galeandro (2-1), 59. Galeandro (3-1), 73. Rabensteiner (3-2)

    Clip to Evernote

    Kommentar abgeben

    Du musst dich EINLOGGEN um einen Kommentar abzugeben.

    2013 ® © Die Neue Südtiroler Tageszeitung GmbH/Srl - Alle Rechte vorbehalten. Impressum | AGB | Kontakt

    Nach oben scrollen