Du befindest dich hier: Home » Kultur » Keine neuen Spielregeln

    Keine neuen Spielregeln

    Schulamtsleiter Peter Höllrigl. Foto: LPA/Thomas Summerer

    Schulamtsleiter Peter Höllrigl. Foto: LPA/Thomas Summerer

    Die Spielregeln für die staatliche Abschlussprüfung der Oberschule werden unterm Schuljahr nicht geändert: Das hat das Unterrichtsministerium mitgeteilt.

    „Im Hinblick auf die staatliche Abschlussprüfung der Oberschule (Matura) für das Schuljahr 2016/2017 wird es keine Änderungen geben.“

    Dies teilte am Donnerstag das Unterrichtsministerium in Rom mit, vor allem, was die Zusammensetzung der Prüfungskommissionen betrifft.

    Schulamtsleiterin Nicoletta Minnei und die Schulamtsleiter Peter Höllrigl und Roland Verra informieren, dass auch die Regelungen zur Bewertung laut Aussendung des Ministeriums dieselben bleiben, die geplanten Änderungen befinden sich noch in der Beratungsphase.

    Das Ministerium stellt nochmals klar, dass alle Änderungen, die die staatliche Abschlussprüfung der Oberschule betreffen, der Schulwelt rechtzeitig und auf den dafür vorgesehenen amtlichen Wegen mitgeteilt werden, mit Rücksicht auf Tausende von Lehrpersonen, Schülerinnen und Schülern und ihrer Familien.

    Erste Maßnahmen zur Maturaprüfung 2017, so das Ministerium, werden demnächst veröffentlicht und sehen keine Änderungen zu den geltenden Regelungen vor.

    Clip to Evernote

    Kommentar abgeben

    Du musst dich EINLOGGEN um einen Kommentar abzugeben.

    2013 ® © Die Neue Südtiroler Tageszeitung GmbH/Srl - Alle Rechte vorbehalten. Impressum | AGB | Kontakt

    Nach oben scrollen