Du befindest dich hier: Home » Südtirol » Innichner stirbt beim Wandern

    Innichner stirbt beim Wandern

    Die Bergrettung (Symbolbild)

    Die Bergrettung (Symbolbild)

    In Treviso ist am Donnerstag der 54-jährige Fabio Mitterhofer aus Innichen beim Wandern gestürzt und ums Leben gekommen.

    Ein tragischer Freizeitunfall hat sich am Donnertag in Treviso zugetragen. Ersten Informationen zufolge ist der 54-jährige Fabio Mitterhofer aus Innichen beim Wandern gestolpert und rund 50 Meter   in die Tiefe gestürzt.

    Der Mann befand sich auf dem La-Scaletta-Wanderweg. Er war von der Loff-Schützhütte abgestiegen.

    Fabio Mitterhofer erlitt bei dem Sturz tödliche Verletzungen. Der mit dem Rettungshubschrauber herbeigeeilte Notarzt konnte nur mehr den bereits eingetretenen Tod feststellen.

    Die Carabinieri ermitteln die Unfallursache.

    Fabio Mitterhofer war Cumputerunternehmer und Gemeinderat der Bürgerliste „Wir für Innichen“. Er war auch ein bekannter Curling-Spieler.

     

    Clip to Evernote

    Kommentar abgeben

    Du musst dich EINLOGGEN um einen Kommentar abzugeben.

    2013 ® © Die Neue Südtiroler Tageszeitung GmbH/Srl - Alle Rechte vorbehalten. Impressum | AGB | Kontakt

    Nach oben scrollen