Du befindest dich hier: Home » Gesellschaft » Andreas Fulterer ist tot

    Andreas Fulterer ist tot

    imageDer Südtiroler Schlagerstar Andreas Fulterer ist tot. Erst im Juli hatte der 55-Jährige das Album „Farbenleer“ veröffentlicht.

    Schock für die Fans des Schlagers!

    Andreas Fulterer, ehemaliger Gitarrist und zweiter Sänger der Kastelruther Spatzen, ist tot. Der 55-Jährige ist am Mittwochmorgen einem Darm- und Lungen-Krebsleiden erlegen.

    Bereits am Dienstag hatten die Stadlpost und das Onlinemagazin smago! berichtet, Andreas Fulterer liege im Sterben.

    Die Fans von Andreas Fulterer sind erschüttert.

    In den sozialen Netzwerken ist die Betroffenheit groß.

    Erst im Juli veröffentlichte er sein Soloalbum „Farbenleer“, begeisterte mit der italienischen Version des Superhits „Atemlos durch die Nacht“ von Helene Fischer, „Anche tu“ tausende Fans.

    Ende September dann der Schock für seine Fans:

    Der Schlagerstar kündigte an, sich aus Krankheitsgründen in der nächsten Zeit zurückzuziehen.

    „Es gibt es keine Hoffnung mehr“, hieß es auf smago!

    Dem Onlineportal zufolge hätten die Kastelruther Spatzen ihren ehemaligen Sänger am Krankenbett aufgesucht. Andreas Fulterer habe Norbert Rier & Co. ersucht, ihn zu Grabe zu tragen.

    Clip to Evernote

    Kommentare (2)

    Lesen Sie die Nutzerbedingungen

    Kommentar abgeben

    Du musst dich EINLOGGEN um einen Kommentar abzugeben.

    2013 ® © Die Neue Südtiroler Tageszeitung GmbH/Srl - Alle Rechte vorbehalten. Impressum | AGB | Kontakt

    Nach oben scrollen