Du befindest dich hier: Home » Gesellschaft » Kontrollierte Zähne

    Kontrollierte Zähne

     

    jungen Frau mit Zahnärzten in eine zahnärztliche Chirurgie

    Der Autonome Südtiroler Gewerkschaftsbund (ASGB) begrüßt den Vorschlag der Zahnärztekommission in der Südtiroler Ärztekammer zu verpflichtenden Zahnarztkontrollen.

    „Der Vorschlag der Zahnärztekommission ist überaus sinnvoll. Tatsache ist, dass unregelmäßige Kontrollvisiten beim Zahnarzt die Hauptursache für gröbere Zahnprobleme sind, die dann für viele Patienten finanziell kaum zu stemmen sind. In diesem Zusammenhang würde der ASGB vorgeschriebene Kontrollen absolut begrüßen. Genauso unterstützenswert ist die Forderung, die Rückerstattung auf zahnprothetische Leistungen durch das Land nur jenen zu gewähren, die in der Vergangenheit regelmäßig zur Kontrolle beim Zahnarzt waren. Dass die Gesundheitslandesrätin Martha Stocker diese Vorschläge mit den Sozialpartnern diskutieren will nimmt der ASGB natürlich erfreut zur Kenntnis.“, schreibt der Vorsitzende des ASGB, Tony Tschenett.

    „In diesem Kontext möchte ich aber auch auf eine vom ASGB bereits mehrfach deponierte Forderung aufmerksam machen: Es müssen auch den Familien, deren Kinder eine Zahnspange zur Korrektur der Zahnstellung tragen, entlastet werden. Diese Maßnahme sollte gemeinsam mit den von der Zahnärztekommission hinterlegen Forderungen diskutiert werden. Zusätzlich muss der geplante Landesgesundheitsfonds im öffentlichen, wie im privaten Sektor für die Arbeitnehmer und deren Familien zügig realisiert werden.“, schließt Tschenett.

    Clip to Evernote

    Kommentare (3)

    Lesen Sie die Nutzerbedingungen

    • unglaublich

      Die Unternehmer und Gutverdiener in diesem Land müssen (zurecht) von den Arbeitnehmern und ihren Vertretern eine ganz schlechte Meinung haben. Denen kann man etwas vorkauen und die bemerken nicht, was dahintersteckt. Meint der ASGB wirklich, dass es den Zahnärzten um die Zahngesundheit in diesem Land geht. Es geht um Geld, es geht darum, dass die Südtiroler nicht mehr nach Ungarn oder sonst wohin fahren, um den riesigen Kosten auszuweichen. Viele Zahnärzte wird es hier nicht geben, die nur die Zahnhygiene übernehmen wollen und Leute die ihre Zähne aus Kostengründen im Ausland richten haben lassen, werden dann einfach nicht mehr angenommen.
      Wie sagen die Italiener? Il trucco c’è, ma non si vede.

    • prof

      Ich bin mir sicher,daß viele Zahnärzte nur die Zahnhygiene sollte diese vorgeschrieben werden,übernehmen.
      1.) wird diese fast nur von den Assistentinnen durchgeführt
      2.) kostet hier bei uns eine Zahnhygiene zwischen 90 bis 110 Euro .
      Also verdienen sie auch hier wieder viel zuviel.

    • yannis

      Man könnte da ja noch sehr vieles machen, z.B. verpflichtende Fußnägel, Hämorrhoiden, Vorhaut, Schamlippen usw. usf……………………KONTROLLE.

    Kommentar abgeben

    Du musst dich EINLOGGEN um einen Kommentar abzugeben.

    2013 ® © Die Neue Südtiroler Tageszeitung GmbH/Srl - Alle Rechte vorbehalten. Impressum | AGB | Kontakt

    Nach oben scrollen