Du befindest dich hier: Home » Sport » Buam in Slowenien

    Buam in Slowenien

    ritten rittner buamIn der Sky Alps Hockey League kommt es am Dienstag und am Mittwoch zu Länderkämpfen. Spitzenreiter Ritten gastiert in Jesenice.

    EK Zeller Eisbären – WSV Sterzing Broncos Weihenstephan
    Der EK Zeller Eisbären zeigte in der SKY Alps Hockey League bisher zwei Gesichter: Während die Österreicher in der Fremde aus sieben Spielen zwölf Punkte (vier Siege) holten, blieb man daheim in drei Antritten sieglos, ja sogar ohne Punkte! Zuletzt feierten die Eisbären zwei Auswärtssiege beim EC Bregenzerwald (3:1) und den Red Bull Hockey Juniors (4:3). Die Eisbären konnten im Salzburger Derby auf ein starkes Powerplay vertrauen, trafen gleich drei Mal in Überzahl.

    Am Dienstag nehmen Markus Pöck und Company nun gegen WSV Sterzing Broncos Weihenstephan den vierten Anlauf auf ihren ersten Heimsieg 2016/17.
    Der WSV Sterzing Broncos Weihenstephan hat zuletzt Fahrt aufgenommen. Nach einem Fehlstart in die SKY Alps Hockey League bzw. sieben Pleiten am Stück gelangen den Wildpferden in den letzten drei Runden gleich zwei Siege!

    Am Samstag gelang den Italienern in Cortina der erste Auswärtssieg und man gab damit auch die „Rote Laterne“ des Tabellenletzten an den EC Bregenzerwald ab. Den Aufwärtstrend verdanken die Broncos u.a. ihrer nun gefestigten Abwehr, kassierte man doch in den letzten drei Runden gegen Asiago (4:1), Gherdeina (1:3) und in Cortina (2:1 nach Verlängerung) insgesamt nur fünf Treffer!

    EHC Alge Elastic Lustenau – Migross Supermercati Asiago Hockey 1935
    Der EHC Alge Elastic Lustenau hat einen tollen Lauf! Die Löwen punkteten in den letzten fünf Spielen (vier Siege). Zuletzt präsentierte man sich in Torlaune, schoss den EC Bregenzerwald mit 10:3 aus der Halle! Damit hat sich die Truppe von Gerald Ressmann in den Top 6 der SKY Alps Hockey League etabliert.

    Offensiv ist der West-Klub nur schwer auszurechnen, bereits 14 Cracks konnten sich in die Torschützenliste eintragen. Maximilian Wilfan und Philipp Winzig hatten ihr Visier mit je sechs Treffern bisher am Besten eingestellt.

    Nun wartet auf die Löwen das Heimspiel gegen Migross Supermercati Asiago Hockey 1935 und zu Hause ist man eine echte Macht, holte bisher 15 Punkte (fünf Siege) aus sechs Heimspielen und erzielte dabei 29 Treffer (Liga-Bestwert)!

    Zu Hause hui, auswärts… so präsentierte sich Migross Supermercati Asiago Hockey 1935 bisher in der SKY Alps Hockey League: Während die Italiener zu Hause schon acht Punkte (drei Siege) aus fünf Spielen holten, blieb man in der Fremde in fünf Antritten als einziges Team ohne Punkte. Vor allem die Offensive ist auswärts gefordert, konnte man auswärts in 300 Minuten doch erst acht Treffer bejubeln. Zu unterschätzen sind die Italiener jedoch nicht, zuletzt unterlagen sie nämlich dem Top-Team HC Pustertal „Wölfe“ daheim nur knapp mit 1:2.

    Red Bull Hockey Juniors – HC Pustertal Wölfe
    Die Red Bull Hockey Juniors konnten ihr Punktekonto in den letzten drei Runden nicht weiter ausbauen. Gegen den EK Zeller Eisbären verlor man am Samstag im Salzburger Derby auch erstmals zu Hause.

    Für Strafen wurde man vom Gegner eiskalt bestraft, kassierte man doch gleich drei Gegentreffer in Unterzahl. Jetzt wartet auf die Mozartstädter am Mittwoch das Heimspiel gegen den HC Pustertal „Wölfe“. Die Südtiroler schwimmen auf der Erfolgswelle daher, punkteten bisher in allen zehn Partien (neun Siege). Auswärts sind die Italiener zudem eine echte Macht, man gewann alle vier Spiele. Zuletzt setzten sich Armin Helfer und Co. in Asiago mit 2:1 durch. Defensiv hat man Beton angerührt, man kassierte erst 18 Treffer in 10 Spielen – im Schnitt nur 1,8 Tore pro Partie.

    HDD SIJ Acroni Jesenice – Rittner Buam
    Am Österreichischen Nationalfeiertag kommt es zwischen HDD SIJ Acroni Jesenice und Leader Rittner Buam zum Gipfeltreffen in der SKY Alps Hockey League und damit zum direkten Duell um Platz 1! Der HDD SIJ Acroni Jesenice war bisher das Maß der Dinge in der SKY Alps Hockey League, gewann alle zehn Spiele (man holte 29 von 30 möglichen Punkten) und erzielte dabei ein Score von 51:15-Toren!

    In das Gipfeltreffen geht man aber als Jäger, denn die Rittner Buam, die bereits ein Spiel mehr ausgetragen haben, haben schon 30 Punkte bzw. zehn Siege aus elf Spielen eingefahren! Auch die Italiener wissen wo das Tor steht, trafen heuer schon 50 Mal ins Schwarze und verfügen damit über die zweitbeste Offensive der Liga! Und gut verteidigen können die Rittner Buam ebenfalls… In den letzten beiden Auswärtsspielen ließen die Rittner Buam ihre ersten Punkte liegen, gepunktet hat man aber bisher noch in allen elf Spielen….

    HC Neumarkt Riwega – EC-KAC II
    Der HC Neumarkt Riwega präsentierte sich zuletzt in Torlaune! Die Italiener besiegten HC Gherdeina valgardena.it (6:3) und dem HC Fassa Falcons (4:3/SO) und erzielten dabei insgesamt zehn Treffer! Nun wartet auf die „Wildgänse“ am Mittwoch-Abend das Heimspiel gegen den EC-KAC II! In den letzten acht Runden gab es für die Italiener nach zwei Siegen stets zwei Niederlagen. Diesen Trend will man stoppen und mit dem dritten Siege in Folge an den Top 6 dran bleiben.

    Der EC-KAC II war zuletzt offen, wie ein Scheunentor! Die Rotjacken blieben in den letzten drei Runden ohne Punkte und kassierten dabei 21 Gegentreffer! Zuletzt unterlag man daheim dem Top-Klub HDD SIJ Acroni Jesenice 1:10. Nach drei Wochen und vier Heimspielen in Folge müssen die Kärntner am Mittwoch in Neumarkt wieder einmal in der Fremde antreten! Auswärts zeigten die Österreicher zuletzt aber ein anderes Gesicht, punkteten in den letzten drei Spielen (zwei Siege) und kassierten dabei insgesamt nur sieben Treffer.

    EC „Die Adler“ Stadtwerke Kitzbühel – HC Gherdeina valgardena.it
    Das Werkl des EC „Die Adler“ Stadtwerke Kitzbühel lief zuletzt unrund, man verlor die letzten drei Spiele! Vorne haben die Stürmer akute Ladehemmung und hinten kassiert man einfach zu viele Treffer. Nur zwei Treffer machten die Adler in den letzten 180 Minuten, zwei Mal blieb man sogar ohne Torerfolg und musste selbst 15 Mal den Puck aus den Maschen holen. Mit vier Siegen aus zehn Spielen belegt man aber dennoch Platz 9. Viel besser ergeht es derzeit auch dem nächsten Gegner, dem HC Gherdeina valgardena.it, nicht! Die Italiener konnten aus ihren letzten acht Spielen gar nur einen Sieg holen, der gelang Gherdeina allerdings im letzten Auswärtsspiel in Sterzing mit 3:1.

    Sportivi Ghiaccio Cortina Hafro – EC Bregenzerwald
    Für Sportivi Ghiaccio Cortina Hafro waren die letzten vier Runden ein Wellental der Gefühle, Sieg und Niederlage wechselten sich ständig ab! Zuletzt verloren die Italiener zu Hause gegen WSV Sterzing Broncos Weihenstephan 1:2 nach Verlängerung. Sollte sich diese Serie weiter fortsetzen, dann müssten die Azzurri am Mittwoch zu Hause gegen den EC Bregenzerwald wieder als Sieger das Eis verlassen. Cortina ist zudem als Heimstark bekannt, Francesco Adami und Co. punkteten bisher in vier ihrer fünf Heimspiele und holten dabei drei Siege. Der EC Bregenzerwald erlebt hingegen bittere Stunden und Tage. Die „Wälder“ verloren zuletzt in Lustenau 3:10 und rutschten ans Tabellenende ab. Nach neun Spielen hält das neue Tabellenschlusslicht erst bei einem Sieg. In der Fremde ist man sogar noch sieglos, konnte in fünf Versuchen erst einen Punkt ergattern.

    HC Fassa Falcons – FBI VEU Feldkirch
    Der Oktober war bisher nicht der Monat des HC Fassa Falcons! Die Falken verloren in diesem Monat bisher alle sechs Spiele! Zwei Mal konnte man aber zumindest einen Punkt ergattern. Nach vier Auswärtsreisen kehrt man nun wieder heim und empfängt am Mittwoch FBI VEU Feldkirch. Zu Hause konnte man in den letzten beiden Spielen punkten, einmal ging man sogar als Sieger vom Eis.

    Nun wartet auf die Falken mit der VEU aber eine Mammutaufgabe: Die Vorarlberger sind als Vierter das bestplatziere Team aus Österreich. In den letzten acht Runden konnten die Vorarlberger gleich sieben Siege feiern, nur der Übermacht aus Jesenice unterlag man knapp mit 2:3. Zuletzt gab es einen Shut-out-Sieg über Kitzbühel.

    Seine (Auswärts-)Stärken – bisher 15 Punkte (fünf Siege) aus sechs Auswärtsspielen – will der West-klub nun auch in Fassa unter Beweis stellen und Druck auf die Top 3 aufbauen. Mit Dylan Stanley, der in zehn Runden 19 Punkte (9/10A) scorte, stellen die Österreicher auch den Topscorer der Liga.

    SKY Alps Hockey League:
    Di, 25.10.2016: EHC Alge Elastic Lustenau – Migross Supermercati Asiago Hockey 1935 (19:30 Uhr)
    Referees: COLCUC, FICHTNER, Höller, Wiest
    Di, 25.10.2016: EK Zeller Eisbären – WSV Sterzing Broncos Weihenstephan (19:30 Uhr)
    Referees: BENVEGNU, KUMMER, Cristeli, Tschrepitsch
    Mi, 26.10.2016: Red Bull Hockey Juniors – HC Pustertal Wölfe (19:30 Uhr)
    Referees: BULOVEC, FICHTNER, Angerer, Legat
    Mi, 26.10.2016: HDD SIJ Acroni Jesenice – Rittner Buam (19:30 Uhr)
    Referees: LESNIAK, MOSCHEN, Arlic, Giacomozzi
    Mi, 26.10.2016: HC Neumarkt Riwega – EC-KAC II (19:30 Uhr)
    Referees: FERRINI, WALLUSCHNIG, DeZordo, Höller
    Mi, 26.10.2016: EC „Die Adler“ Stadtwerke Kitzbühel – HC Gherdeina valgardena.it (19:30 Uhr)
    Referees: BAJT, KAMSEK, Miklic, Pagon.
    Mi, 26.10.2016: Sportivi Ghiaccio Cortina Hafro – EC Bregenzerwald (20:30 Uhr)
    Referees: PODLESNIK, WIDMANN, Basso, Pace
    Mi, 26.10.2016: HC Fassa Falcons – FBI VEU Feldkirch (20:30 Uhr)
    Referees: RUETZ, VIRTA, Krausz, Rigoni.

    Clip to Evernote

    Kommentar abgeben

    Du musst dich EINLOGGEN um einen Kommentar abzugeben.

    2013 ® © Die Neue Südtiroler Tageszeitung GmbH/Srl - Alle Rechte vorbehalten. Impressum | AGB | Kontakt

    Nach oben scrollen